Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.443 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Imre
Tauch-Lauch


18.09.2016 16:55
Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Hallo zusammen,

in meinem wirren Kopf reift der Plan meinen Z.One als C1 umzubauen über den Winter. Ich hab da aber noch ein paar offene Fragen. So würde ich vorgehen:

- Bestehende Mittelschiene samt Sitz und Co raus. Stattdessen PVC oder Alu Centerrail rein, unterfüttert mit Schaum um den Rumpf zu schonen. Dabei die vorderen und hinteren Schaumkeile weiternutzen
-Die Konstruktion seitlich gegen die Prallplattenhalterung und die Sitzlöcher mit flachen Aluprofilen verstreben
-Sitz aus Minicell Schaum Formen und auf Centerrail fixieren
-Kniespreizer/Kneecups einpassen

Soweit so klar. Nun zu den noch etwas unklaren Punkten.
Ich hab Konstruktionen mit 2 Ratschen gesehen einmal um die Knie und einmal um die Oberschenkel. Hab ich richtig gesehen, dass man die Knieratschen mehr oder weniger einmal einpasst und so lässt und die Oberschenkelratschen per Notauslöser anbindet?
Wo bekommt man so Ratschen her, ich hab leider mein altes Snowboard schon weggetan :/
Cool fände ich ja wenn ich das ganze reversibel lösen könnte zwecks Wiederverkauf :)

Danke und Grüße schon mal
David

cerials
Checker


19.09.2016 19:10
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Hallo,
bei meinen letzten beiden Umbauten habe ich jeweils nur einen Gurt über den Oberschenkeln gehabt und diese mit einer Notauslösung versehen, die gleichzeitig auch die Spritzdecke öffnet. Über den Knien habe ich einen Schaumblock angepasst, eine Art "Mini-bulkhead". Dieser hat dann auch die Funktion übernommen Aluprofile zu fixieren (insbesondere natürlich gegen den Zug nach oben. Wenn dann der Sattel nach hinten unter den Süllrand eingepasst ist und am Boden verklebt wird, damit er nicht zur Seite verrutscht, kannst Du Dir vermutlich auch seitliche Verstrebungen sparen.

Viel Spaß beim Umbau!!

Gruß
Ralph

harald
Checker


25.09.2016 09:33
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Hi, schau mal bei Fez unter
http://www.riverrunner.de/?page_id=148

Viel Spass
Harald

Elch
Checker



25.09.2016 19:31
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Hallo David!

Schön, noch wieter C1er.

Ich habe 2009 eine WaveSport Fuse 64 umgebaut (C1 zum Spielen). Drei Jahre vorher mit einem Finki begonnen war ich noch etwas unsicher wie es werden soll. Deshalb habe ich das genauso begonnen wie du beschreibst, Center-Rail aus Alu. Bei mir zwei L-Winkel die über Bolzen dann zu einem U-Profil wurden. Passendes U-Profil hatte ich nicht bekommen. Der Fuse hat nur wenig Kielsprung im entscheidenden Bereich, deshalb musste ich nur an den Enden biegen. Dazu habe ich seitlich Schnitte gemacht. Hat alles bis heute sehr gut funktioniert nur jetzt zeigten sich bei den nicht gut gemachten Schnitten Haarrisse. Darum wird die Center-Rail jetzt repariert/erneuert.

Da ich die Sitz- und Knieposition änderbar haben wollte habe ich entlang der Seiten ein Lochraster gebohrt. Daran habe ich dann die Kniepolster aus Alu-Blech mit Schaumstoffüberzug, angeschaubt. Damit auch der Sitz verschiebbar ist, wurde auch der aus Alu-Blech und -Profilen gemacht. Da nun mein nicht unerhebliches Gewicht auf der Center-Rail lag, habe ich vorm hinteren Schaumkeil einen Winkel unter den Sülrand geschraubt. Dafür waren die einzig zusätzlichen 2 Bohrungen notwendig, die man bei einem Rückbau leicht schließen kann. Von dem Winkel geht ein Wantenspanner zur Center-Rail und ist dort an einem Bolzen fest. Der Abstand ist also einstellbar, das Gewicht liegt aber wie es sich gehört auf dem Sülrand. So habe ich dann eine perfekte Position gefunden. Auch der Boden ist bis heute trotz zahlreicher Steinberührungen in Ordnung. Gurte und Schenkelpolster wurden an den vorhanden Löschern angeschraubt.

Nun habe ich vor ein paar Wochen eine Lettman XL Granate Hülle bekommen und baue die gerade um. In Prinzip genauso wie oben beschreiben, wegen dem deutlich größeren Kielsprung hatte ich aber beschlossen die Center-Rail aus GFK zu machen. Da kämpfe ich gerade mit.

So, sicherlich noch nicht alle Detailinformationen, reicht aber vielleicht erst mal. Bei Fragen helfe ich gerne, schaue auch gleich mal nach ein paar Bildern. Da aktuell alles zerlegt ist konnte ich heute keine machen. Bei Bedarf sind aber Detailsfotos möglich.

Matthias|addpics|ats-1-40f3.jpg,ats-2-d238.jpg,ats-3-58d7.jpg,ats-4-9e03.jpg,ats-5-204c.jpg,ats-6-9e9a.jpg|/addpics|

half the paddle, twice the man

Imre
Tauch-Lauch


26.09.2016 09:53
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Danke schon mal für die Inspiration! :)
Werde mich melden sobald ich das Projkt umsetze und dann natürlich auch Bericht erstattenGrüße
David

Imre
Tauch-Lauch


27.09.2016 17:28
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

So ein erster Schritt ist getan, ich hab mir eine Schaumraspel bestellt

Imre
Tauch-Lauch


20.03.2017 22:57
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

So hier mal ein kleines Update meinerseits:
Zuerst hab ich mich an einem "Vollschaum" Ausbau versuch mit einem Lap-Belt. Das hat zwar prinzipiell erst mal gehalten aber der Sitz war viel zu weit hinten. Beim ersten Versuch hing mir das Heck permanent unter Wasser. Etwas frustriert hab ich also alles wieder raus gerissen und einen alternativen Ansatz gewählt.
Mittlerweile hatte ich ein paar alte Snowboardbindungen aus der Bucht gefischt. Also fix zum Obi und ein paar Meter Aluprofil besorgt. Das hab ich etwas in Form gebracht und das bestehende Centerrail versteift und zur Seite hin abgestrebt. Daran hab ich dann alles befestigt. Der Sattel musste gute 2cm höhe einbüßen damit ich mit meinen Schenkeln unter den Süllrand passe. Ich hoffe im Laufe der Woche erste Paddeleindrücke liefern zu können.


wasserfall
Schefe



21.03.2017 08:44
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Wird die Auslösung mittels Tennisball noch überarbeitet? Mit geschlossener Spritzdecke kommst Du da ja nicht mehr dran.

___________________
Et es wie et es.
Et kütt wie et kütt.
Et hätt noch emmer joot jejange.

Mahyongg
Schwimmkopf



21.03.2017 12:57
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

...das wollte ICH ihm doch sagen! Menno ;D ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

wasserfall
Schefe



21.03.2017 13:24
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Keine Kritik, nur als Tipp zu verstehen: mit den Gurtklemmen habe ich das beim ersten Modell auch versucht. Das hält nicht lange, schon bei normaler Belastung reisst die schnell seitlich auseinander. Habe daher Gurtklemmen aus Edelstahl bestellt, die halten zuverlässig.

___________________
Et es wie et es.
Et kütt wie et kütt.
Et hätt noch emmer joot jejange.

Imre
Tauch-Lauch


21.03.2017 13:56
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Super, danke für den Tipp! Ja das mit dem Tennisball wird noch überarbeitet. Ist alles noch provisoriscch. Auf dem Eiskanal traue ich mir die zweistufige auslösung zu, auf einem echten Bach sollte es dann aber mit zug der Decke auslösen.

Waldemar
Krasser



21.03.2017 19:34
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Vorsicht mit der Euphorie im Eiskanal - Man/ Frau kann auch im Schwimmbar ersaufen, wenn´s ned richtig auslöst...

Imre
Tauch-Lauch


22.03.2017 07:30
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Das ist wohl war, ich pass schon auf. Die Auslösung ist sehr leichtgängig. Afaik ist das Factory Outfitting von ZET ähnlich gelöst. :)
Danke nochmal für den Tipp mit der Metallschnalle hab gestern noch eine geordert

Imre
Tauch-Lauch


27.03.2017 12:57
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

So die ersten Paddelmeter hab ich runter. Der Trimm scheint jetzt gut zu passen. Was leider nur so halb passt sind meine Oberschenkel unter den Süllrand. Auf meinem Onside Oberschenkel hab ich eine ca 10cm großen blauen Fleck. Werde evtl vorne doch noch eine Art bulkhead verbauen, in der Hoffung, dass dieser meine Beine mehr fixiert.

Was mich auch noch verwirrt ist, dass ich Rollen im OC deutlich einfacher finde als im C1. Ich hatte beim letzten Kanalbesuch die Chance ein Spanish Fly zu paddeln und hab jede Rolle ohne Bodenkontakt auf den ersten Versuch geschafft. Beim C.One schaffe ich auf den ersten Versuch vielleicht jede zweite. Erwartet hätte ich eigentlich das Gegenteil.

Was ich auf jeden Fall auch noch in Angriff nehmen werde ist das nach aussen legen des Auslösemechanismus, sicher ist sicher.

Mahyongg
Schwimmkopf



29.03.2017 18:23
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Das hat vielleicht mit dem timing der Rolle (Hip Snap...rollup) zu tun.. und damit, dass ein möglicher Drehimpuls (je nach Ausgangslage - Oberkörperwinkel zum Boot) leichter auf das C1 einwirkt und damit die Rolle vereiert, was das größere und längere OC1 vielleicht einfach wegschluckt. Aber das müsste man sich noch mal genau anschauen ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

derfelix
Schefe



29.03.2017 19:14
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Ich weiß zwar, dass sie mich hierfür wieder alle Steinigen werden, aber die einzige zufriedenstellende Gurtlösung die ich kenne und die hält sind Snowboardratschen, die in der mitte umgelenkt werden.
Du musst einfach verinnerlichen das man die Decke öffnet und mit den Daumen die Schnallen entriegelt. Ich bin damit sehr lange und sehr erfolgreich Wildwasser gefahren und würde es jederzeit wieder tun.
Wenn du im Wildwasser unterwegs bist wirken entsprechende Kräfte auf die Gurte und das bekommen 5 Umlenkungen mit 6 Schnallen weder gehalten, noch bekommst du es ordentlich gespannt. Wenn ich im Wildwasser bin will und muss ich sitzen und auch sitzen bleiben. Im OC ist das wieder anders, weil du wesentlich weniger abbekommst wie im Kajak bzw C1.

Andere Möglichkeit sind Flugzeuggurte. Ich habe im Moment welche vom Flo in einem Cufly verbaut. Damit bekommst du nicht so viel Druck aufgebaut aber es hält auch sehr gut.
In meinem Freestyle C1 hatte ich Snowboard Ratschen mit einzelnen fixpunkten, die über die Oberschenkel in der Mitte zusammen gelaufen sind und von hinten um die Hüfte noch einen weiteren Gurt mit Flugzeugschnalle, der meinen Hintern auf dem Sattel fixiert hat.
Im Notfall muss man drei Schnallen öffnen, so genial sitzt man aber auch sonst nie wieder im Boot.

Das Rollen im C1 sollte eigentlich viel einfacher gehen als im OC! Das schöne am C1 ist, das du ihn aus fast jeder Lage rollen kannst, wo man sich im OC erst mal sortieren muss um zu gucken das die Technik sauber angewendet wird. Wenn du es einmal raus hast, kannst du das Paddel in den meisten fällen an der Stelle lassen, wo es ist, und knickst dich schnell wieder hoch. So schnell rolle ich selbst im Kajak nicht.

Das Problem mit den Oberschenkeln hatte ich an meinem 4 Twenty auch. Hab die Sülränder einfach abgeschnitten bis auf die Oberkannte. Material braucht man bei den älteren Pyranha Booten eh öfters mal zum schweißen und die 500€ waren es mir damals auch nicht wert ihn wieder umbauen zu können zum Kajak.
Man könnte es wohl die Holzhammermethode nennen, scheint aber geil genug zu sein, dass das Boot von einem Holländer auf der WM gefahren wird

Aber egal was du bastelst und versuchst, wenn du dir nicht sicher bist, dass die Rolle klappt und ob du hoch kommst... Nimm dir jemanden mit der weiß wie deine Gurte funktionieren und der dich notfalls rausholt.
Lass dir notfalls genug Luft um in RUHE!! austeigen zu können. Mit Gurten ist man anfangs nervös, ist aber nur ne Kopfsache.

-------------------------------------------------
brum brum brrrrrrrrrrruuuuuuum

Imre
Tauch-Lauch


29.03.2017 20:28
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Hi Felix,
danke für deine Einschätzung! Flugzeuggurtschnallen hab ich auf die schnelle keine Bezugsquelle hier in D gefunden. Aber werde ich mal im Auge behalten. Im Moment reicht mir die Führung die ich habe. Die Metallklemmschnalle hat bisher gut gehalten. Im Kniebereich muss ich noch ein bisschen nacharbeiten. Der ist noch nicht so solide wie ich ihn gerne hätte. Mein Erfolgserlebnis heute waren Innenkreise mit reinen Onside-Forwardstrokes zu fahren.
Das mit der Rolle bekomm ich auch noch sortiert. Das Wasser ist noch fies kalt da friert mir nach der 3. Rolle das Hirn ein.
Über kurz oder lang muss auf jeden Fall eh noch ein Open Boat her
Grüße
David

derfelix
Schefe



29.03.2017 20:54
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Guck mal bei Bushpaddler.de oder schreib ihn hier im Forum an. Ich hab meinen von Flo mit zur Armada gebracht bekommen. Das ist top qualität gewesen. Ansonsten gibt es Gürtel mit dieser Schnalle bei Engelbert Strauss und bei Schroth (Sicherheitsgurte für Autos). Oder halt so mal bei Ebay oder Amazon gucken. Ein Kumpel hatte ne ganz billige im Kajak, die ist irgendwann nicht mehr aufgegangen, weil verrostet. Guck das es Edelstal/ Alu ist.

-------------------------------------------------
brum brum brrrrrrrrrrruuuuuuum

Elch
Checker



30.03.2017 07:53
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Hallo David!

Ich habe in beiden Booten Edelstahl Gürtelschnallen von Tachgurten verwendet. Die habe ich noch ein wenig gebogen damit die bei > maximaler Normalbelastung aufgehen. Hat schon mal geholfen. Auf die richtige Einbaurichtung achten.

Ich verwende nur Sicherheitsgurte und habe die letzten hier gekauft. Zwei übereinander haben etwa die Dicke einses Tauchgurtes.

Rollen sollte im C1 wirklich einfach sein. Schau mal ob du auf Hüfthöhe nicht noch eine Polsterung an den Sülrand machst, damit du da etwas Support hast. Ich brauch das.

Ich habe die Auslösung nicht rausgelegt habe also eine "zweistufige". Meine Gurte liegen aber auch so das ich im Notfall ohne Auslösung rauskomme. Schon mal getestet, meisten geht aber wie beschrieben die Schnalle durch die maximale Zugkraft auf. Das muss man aber unter Aufsicht testen bis man dazu Vertrauen hat.

Frohes Paddeln

Matthias

half the paddle, twice the man

The_Great_Gonzo
Brother


01.04.2017 20:10
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Zitat
Ich weiß zwar, dass sie mich hierfür wieder alle Steinigen werden, aber die einzige zufriedenstellende Gurtlösung die ich kenne und die hält sind Snowboardratschen, die in der mitte umgelenkt werden.
Du musst einfach verinnerlichen das man die Decke öffnet und mit den Daumen die Schnallen entriegelt. Ich bin damit sehr lange und sehr erfolgreich Wildwasser gefahren und würde es jederzeit wieder tun.



Nicht steinigen, aber doch heftig widersprechen muss ich Dir hier doch. Die Snowboardratschen sind nicht eine sichere Schnellauslösung. Ich habe schon gesehen wenn die Dinger klemmen, der Paddler blieb in einer stark ruckläufigen Stufe hängen und sein Boot machte Cartwheels. Er hat versucht seine Schnalle zu öffnen, aber die hat geklemmt. Zum Glück waren Leute in der lage in kurzer Zeit eine Springersicherung aufzubauen und ihn und sein Boot aus der Walze rauszuziehen. Eine Woche später war das Bot umgebaut. Du magst damit gut gefahren sein, aber alles was es braucht ist eine beschissene Situation in der man die Orientierung verliert und in Panik gerät. Es ist besser sicher zu sein.

Wenn der Süllrand zu tief ist, kann man den mit einer Heissluftpistole wärmen und dann in kritischen Bereich etwas hochbiegen.

Hinsichtlich Ausstattung funkltioniert fuer mich eine 3 oder 4 mm HDPE Platte hervorragend. Die wird so zugeschnitten dass sie an beiden Enden unter die Schaumkeile geht. Mit einer Heissluftpistole aufheizen und dann an die Bootsform anpassen. Habe die Schraubenlöcher der Sit- und Fusstützenbefestigung zum anbring der Platte benützt. Der schaumsits ist auf die platte geklebt und die Gurtanker sind auch da dran befestigt. Den Stomper konnte ich so bei Bedarf innerhalb von einer Stunde vom K1 zum C1 und umgekehrt umbauen.

TGG!

Imre
Tauch-Lauch


03.04.2017 20:47
RE: Umbauhilfestellung: Erster C1 Umbau was beachten antworten

Hui, das mit der PE Platte als Basis ist ne super Idee
Das wäre evtl noch eine Option falls ich so nicht weiter komme. Ich hab mittlerweile ein Gurtband zu Auslösung nach draussen gelegt und hatte schon ausgiebige Möglichkeiten das zu testen , darauf will ich eigentlich nicht mehr Verzichten.

Grüße
David

Navigation
Mood »»
 Sprung