Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.042 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



02.04.2012 08:02
Fußstützen antworten

Ich baue gerade meinen alten M.E. für den Tandembetrieb um. Unter Beibehaltung eines mittleren Sitzes damit ich ihn auch weiter solo paddeln kann. Ich werde eine lange Sitzbank mit drei Sitzmulden anstelle des Bob-Foote Pedestals einbauen. Ich rechne damit, dass das Gewicht der neuen Bank unter dem dieses Bobby-Car-Sitzes liegen wird.

Jetzt mache ich mir Gedanken zu den Fußstützen. Ich brauche zwei Paare, die künftig in drei Positionen um einige Zentimeter verschiebbar angebracht werden können.

Was bietet sich - außer diesen sündhaft teuren aber natürlich superguten Yakima-Schienen - hierfür an?

Axel

P A D D E L B L O G

Gerhard
Brother



02.04.2012 10:58
RE: Fußstützen antworten

Hallo Axel,

eine günstoge Lösung sind die Fußstützen von Harmony:
http://www.pro.kajak.de/product_info.php...st-tzenset.html
Sind zwar aus Kunststoff, aber für Deine Zwecke sicherlich ausreichend.
Hatte ich in meinem Outrage auch, wurden dort von Mad River serienmäßig verbaut.

Grüße Gerhard

Angefügte Bilder:
Outrage 3.JPG  
schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



02.04.2012 11:50
RE: Fußstützen antworten

Hallo Gerhard,

ja, das sieht schon mal sehr gut aus. Solche sind auch an dem PE-Monstrum dran, das jetzt noch im Boot ist. Ich habe schon eine Anfrage an unseren örtlichen Dealer geschickt.

Vielleicht noch eine zusätzliche dumme Frage zu der mir eine mögliche Antwort nur vage im Gedaächtnis ist: Kann man diese Schienen einfach mit durch den Schaumblock durch geschobenen Gewindestangen befestigen? War da mal was mit Kunststoffröhrchen, durch die die durch geschoben werden sollen damit der Schaumblock nicht ausreißt?

Axel

P A D D E L B L O G

C-Nutzer
B-Nutzer



02.04.2012 12:13
RE: Fußstützen antworten

Falls Gewindestangen, einfach einen Schlauch mit dicker Wandstärke drüber ziehen und dann gab es bei mir noch die Probleme. Wenn Du Dir nicht sicher bist kannst Du Kleber auf den Schlauch auftragen und es dann positionieren solange er noch nicht trocken ist.

Florian

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

telex
B-Nutzer


02.04.2012 14:36
RE: Fußstützen antworten

Ich mach grad genau das gleiche beim gleichen (ME)... also das mit den Fußstützen! Hab sie mir von Jeremy zum Option packen lassen & da kam ich auf ca. 40€ für die zwei Pärchen. Da kann ich mir auch gleich was abschauen.
Als Solo/Tandem-Lösung hab ich die Sitze zum rausnehmen/verstellen & somit auch viel Platz für Auftriebskörper. Im Nachhinein würde ich mir nochmal überlegen die Tandempositionen weiter zusammen Richtung Mitte zu geben, da das erstens schwere Frontpaddler besser kompensieren sollte & der allgemeinen Drehfreudigkeit sicher auch nicht schadet (meistens sind wir aber eh ein sehr leichtes & gemütliches Team) - logistisch wurde es aber selbst bei 4,80m Länge schon eng - kann dir gerne noch aktuelle Fotos machen.
Durch die Fußstützen wird halt bei mir jetzt richtig Belastung auf die Ankerplatten der Sitze kommen & da muß ich erst schaun wie sich das bewährt.
Auf alle Fälle ein schnelles & extrem flexibles Lieblingsboot, das ich gegen fast kein anderes tauschen würde.

Daniel

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~,
it's not the fall that kills you, it's the sudden stop .

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



02.04.2012 15:00
RE: Fußstützen antworten

Hallo Daniel,

das klingt ja ermutigend. Weil die Thwarts ziemlich mittig sind muss ich eine recht enge mittlere Position beider Paddler wählen. Ich bin gespannt, wie ich mit den drei Sitzmulden auf gut einem Meter Länge klar komme. Ich will den Sitzblock letztlich einkleben damit da nichts verrutscht. Dann wird mein "BobbyCar" vakant...

Auf Fotos Deiner Lösung wäre ich natürlich äußerst neugierig.

Axel

P A D D E L B L O G

telex
B-Nutzer


02.04.2012 17:04
RE: Fußstützen antworten

Also wie Du alle drei Positionen zwischen die Thwarts bekommst & zwar so das sich der vordere nicht vor Offsideschlägen fürchten muss, will mir nicht ganz einleuchten, aber wie man bei meinem ersten Outfitting sieht kann man nur dazulernen. Bilder sind hier

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~,
it's not the fall that kills you, it's the sudden stop .

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



02.04.2012 18:21
RE: Fußstützen antworten

Hmp, das macht mich wieder mißtrauisch. Bei mir sind die Thwarts etwas weiter auseinander schent mir. Ich zähle bei Deinem Boot 4 bzw. 5 Süllrandschrauben. Bei mir sinds 6. Konkret: 90cm (also nicht "gut" einen Meter sondern "knapp" einen Meter).

Sollte der Bugpaddler Angst vor Offside-Schlägen des Heckpaddlers haben? Das passt nicht so recht in meine Vorstellungswelt. Als Heckpaddler verkneife ich mir Offside-Schläge. Im Tandem-Betrieb bleiben Offside-Schläge dem Bugpaddler überlassen (so mein - zugegeben dürftiger - Kentnisstand).

Axel

P A D D E L B L O G

Mahyongg
Schwimmkopf



02.04.2012 18:34
RE: Fußstützen antworten

Ich stehe dir mal kurz bei: Offside-Schläge sind im Tandem Bugsache, es sei denn der Heckpaddler beherrscht den übergegriffenen Heckziehschlag.

Das beste an den Yakimas beim Einbau in 3-er Sättel: man kann sie Beidseitig verwenden durch umdrehen der Fußteile. Geht das mit den Harmony Plastikwuppeln auch?

--
The hole is more than the sum of its parts.

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



02.04.2012 19:05
RE: Fußstützen antworten

Ja, bei den Yakimas geht das prima. Haben wir so im Vereinstandemboot. Der M.E. ist asymmetrisch. Da kann man ohnehin nur in eine Richtung paddeln. Deshalb lohnt sich das Umdrehen gar nicht. Je nachdem wie tief man die Muttern der Gewindestangen versenkt könnte man die Hamony-Footpegs möglicherweise auch ganz rausnehmen und umdrehen.

P A D D E L B L O G

telex
B-Nutzer


03.04.2012 12:04
RE: Fußstützen antworten

Na schaut's was sag ich... dann werd ich mich in Zukunft auch bemühen mir die offseitig im Kehrwasser zu verkneifen. Falls es WW-Tandemlektüre gibt von der ich nichts weiß bitte her mit den Links.

Ich hab gestern noch den Gewindeschneider ausgepackt & die Fußstützen montiert. Bin jetzt mal einfach mit zwei Gewindestangen durch den Sitz - falls es sich lockert werd ich Flo's Tipp beherzigen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~,
it's not the fall that kills you, it's the sudden stop .

C-Nutzer
B-Nutzer



03.04.2012 12:22
RE: Fußstützen antworten

@telex:
Viele Hersteller arbeiten mit Gewindestangen ohne alles. Das wird Oval aber wenn Du nicht zu hart unterwegs bist sollte das halten.

Schön mal wieder einen Tandempiloten hier zu haben.

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

telex
B-Nutzer


03.04.2012 13:38
RE: Fußstützen antworten

Das ist im Gegensatz zudem wie Ihr Euch der Teamarbeit verschreibt noch sehr in den Kinderschuhen. Die Lust meiner Lieben besteht noch eher im Genuss der Umgebung, als in WW-technischen Härtetests & der ME passt da -genauso wie meine Offsidehiebe- eigentlich ganz gut dazu. Ausserdem hab ich eh bei den Ankerplatten eine Sollbruchstelle eingearbeitet, die die Fußstützen vor dem ausreissen schützen sollte - wenn ich die dann tauschen muss, passt dann die Ummantelung für die Gewindestangen sicher auch schon schön rein.
Ich hab mir meine Sitzpositionen übrigens aus dem Mad River Katalog 1995 mit perspektivischen Linien (anhand der Thwarts) errechnet. Für mich mit 75kg & meine Freundin mit 53kg passt das ganz gut. Mit zusätzlich 20kg Kind in der Mitte gings auch noch, aber der ME wird mit zunehmenden Gewicht schnell unlustig, vor allem wenn's im Bug schwerer wird.
Aber drum Axel, bin schon sehr gespannt wie das bei Deinem wird, vlt. bau ich Deine Bank dann nach. Da ist der ME dann wirklich mein "falls ich nur ein Boot haben könnte..." Ich spitz ja schon auf einen OCtane92, gell Flo, aber da sollte ich vorher an die Lösung meiner Luxusprobleme denken & eines oder zwei oder drei meiner derzeit 5 Boote loslassen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~,
it's not the fall that kills you, it's the sudden stop .

C-Nutzer
B-Nutzer



03.04.2012 14:23
RE: Fußstützen antworten

Dann löse schnell, ich mach gerade Steuer...

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



03.04.2012 16:30
RE: Fußstützen antworten

Sach' ma' Florian - seid Ihr den M.E. eigentlich schon mal als Tandemboot gepaddelt? Ich habe nämlich keine Ahnung was für Fahreigenschaften der letztendlich haben wird. Mir ist nur klar geworden, dass ich wesentlich spaßigere Soloboote habe (wenn man nicht lange Flachwasserabschnitte zwischen mäßigem Wildwasser hat. Dafür ist der M.E. ideal).

P A D D E L B L O G

Mahyongg
Schwimmkopf



03.04.2012 17:00
RE: Fußstützen antworten

Flo, nicht vergessen in 'nen Octane passen ein bis zwei Ions rein, also da findet sich mindestens einer der da für Transportsynergien offen wäre :D

--
The hole is more than the sum of its parts.

C-Nutzer
B-Nutzer



04.04.2012 14:03
RE: Fußstützen antworten

Ich bin den ME noch nicht selber als Tandem gepaddelt und weiß nur dass man als nicht zu schwer sein sollte. Ich könnte mir vorstellen dass der Trockenlauf nicht der Hit ist, besonders wegen der geringen Tiefe in der Mitte.

@Jan
Mit 2 Bulkheads passt da nicht mehr viel rein

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

Mahyongg
Schwimmkopf



04.04.2012 17:53
RE: Fußstützen antworten

Son Ion müsste doch an Stelle der Airbags passen ;D Naja, ein Versandstück zusammen spart sicher trotzdem irgendwas, wenn nicht ist ja auch wurscht... aber frag halt vorher mal nach ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



13.04.2012 15:43
RE: Fußstützen antworten

Fertig!

P A D D E L B L O G

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



13.04.2012 19:42
RE: Fußstützen antworten

...und eben getestet:




Die Bewegungsfreiheit ist völlig ausreichend. Der Bugpaddler muss keine Schläge auf den Hinterkopf oder ins Kreuz befürchten. Das Boot liegt immer noch ähnlich hoch im Wasser wie im Solobetrieb. Und es ist außerordentlich drehfreudig. Wir müssen ein wenig üben um damit längere Strecken geradeaus fahren zu können.
Es ist schnell. Richtig schnell. Könnte Spaß machen auf Dauer...

P A D D E L B L O G

fez
Held vom Erdbeerfeld



13.04.2012 19:51
RE: Fußstützen antworten

ich kenne mich bei dem Thema ja nicht aus - aber würden hier drei Personen nicht etwas arg eng beisammen sitzen ?

--------
Cool cherry cream and nice apple tart, I feel your taste all the time we’re apart,
Coconut fudge really blows down those blues, but you’ll have to have them all pulled out after the savoy truffle.

siggioc1
Checker


13.04.2012 21:18
RE: Fußstützen antworten

Hallo Fez
Normalerweise ist ein 3er-Sitz zum entweder Tandem,oder Solo paddeln.Im Solo-betrieb wird dann nur der mittlere Sattel benutzt.
Schätze,der ME als Tandem könnte Spass machen

fez
Held vom Erdbeerfeld



13.04.2012 22:44
RE: Fußstützen antworten

*vor-den-Kopf-schlag* oh Mann, bin ich ein Depp, da bin ich nicht drauf gekommen. Habe noch gerätselt wie man zu dritt vernünftig gradeaus paddeln will

--------
Cool cherry cream and nice apple tart, I feel your taste all the time we’re apart,
Coconut fudge really blows down those blues, but you’ll have to have them all pulled out after the savoy truffle.

Mahyongg
Schwimmkopf



13.04.2012 23:30
RE: Fußstützen antworten

Na, sieht man doch im Verleihboot immer wieder gerne, manchmal sogar mit allen drei Paddeln auf einer Seite. Vermutlich carven die alle mit gekonntem pitch geradeaus? Kannst da ja mal nachfragen ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

Navigation
 Sprung