Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 605 mal aufgerufen
 Wildwasser im Kajak | C1 | OC1 | OC2 Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Robert

02.12.2008 19:47
Winterpaddeln antworten

Hi,
wer von euch fährt öfters im Winter Wildwasser?Ich möcht eigentlich diesen Winter nicht Pause bis März oder so machen.Wo kann man eigentlich in (Süd)Bayern im Winter WW fahren?Hab da bis jetzt kaum Erfahrung.
Wie siehts aus mit Imster/Ötz oder im Engadin?

mfG

C-Nutzer
B-Nutzer



02.12.2008 21:46
RE: Winterpaddeln antworten

Imster geht immer, saukalt da unten was man so hört. Die niedrigen Wasserstände kenne ich, im Rohrbrückenschwall Kehrwasser Flußaufwärts fahren ist ein krasses Gefühl. Ich deke bei Pegel Magerbach 170cm fehlen dort sicher 1,5-2m Wasser zu MW. Memminger gibt's nicht. dafür darüber ein rückläufiges Loch.
Saalach sollte immer wieder gehen und scheinbar auch die Loisach. Das einzige Wildwasser das mich im Winter sieht ist aber eher Waldnaab und Regen. Ab und zu mal Wanderpaddeln auf der Isar oder Flachwasser Donaudurchbruch rauf und runter heizen ist das was wir machen um im Frühjahr bei uns oder im Winter in Chile oder Costa Rica einen ordentlichen Vorwärtsschlag dabei zu haben.

Engadin weis ich nicht, das was ich vom Vorbeifahren (z.B. Inn) kenne schaut nach zu wenig aus.

Gruß
Florian

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

AJ
Checker


03.12.2008 17:24
RE: Winterpaddeln antworten

Servus,
Winterpaddeln ist schon ok, Engadin & Ötz wirst du aber vergessen können,zu gefroren.

Lofer geht wohl ab und zu ....
aber ... einen Bach fahren bei Kalt und nass und so den man bei super schönem Wetter auch fahren kann wiederstrebt mir irgenwie, klar an einem schönen warmen Frühlingstag durch die Schneebdeckte Loferschlucht ist bestimmt auch ein beeindruckendes Erlebniss.
Im Winter dann die Bäche die im Sommer nicht laufen, Murg & Schwrzwaldbäche ... Bayerwald, Ilz, Wolfsteiner &Mühlviertel (kenne ich mich aber noch nicht so richtig aus)
Oder, Flachwasserpaddeln auf der Isar zum Konditonsaufbau.

Und vorallem daran denken immer ordentlich anziehen, beim Winter Wildwasserpaddeln eine Schwierigkeuts stufe weniger als im Sommer.
Durch die Kälte hat der Körper schon einiges zu tun.

Safty First, Have Fun
AJ

Loisachqueen
Krasser



03.12.2008 20:28
RE: Winterpaddeln antworten

Hallo zusammen!
Meine Paddelsaison endet am 30. Dezember und beginnt mit dem 1. Januar, aber Wildwasser fahren?! Nicht so direkt.
Ich war mal Anfang Oktober (3.Oktober bei 4°C) auf der unteren Ötz, das war so sau kalt, das ich das bis auf weiteres gestrichen habe. Vorteil für Ötz im Winter: Es ist nicht mehr das große milchkaffeefarbe Monster mit Konstruktor und so.
Zu den Flüssen im Bayerischen Wald (z.B. Ilz) ist so viel zu sagen. Die laufen auch erst ab der Schneeschmelze, davor handelt es sich bei Touren hier sogenanntes "Wander"-Paddeln. Wenn man es richtig anstellt, kam man da trockenen Fusses von einem zum anderen Ufer.
Ilz fahre ich meist erst im Ende März/Anfang April, aber auch da kann es da noch schneien.
Ich bin auch schon mal Ende März den ganzen Eiskanal aus Versehen runtergeschwommen, das war nicht lustig. Der ist auch über weite Teil des Winters fahrbar, aber mit reduziertem Wasserdurchlauf.
Es hilft also alles nicht's: entweder Isar bis München oder komplettes Flachwasserpaddeln (letzteres bevorzuge ich vornehmlich, mit warmer Dusche im Vereinsheim)
In diesem Sinne
Loisachqueen

Robert

04.12.2008 16:16
RE: Winterpaddeln antworten

Hi,danke für die Antwortten!Klar, schweres Wildwasser würd ich im Winter nie fahren!mich als Jugendlichen würde da eh keiner mitnehmen; mit Recht.Ich würd auch die untere Ötz, wenn sie so wie im Sommer ist nie im Winter fahren.Aber so Ilz o.Ä. is ja auch schon besser als gar ned zu paddeln.Auch Imster wär wahrscheinlich mal interessant.

mfG Robert

Gerhard
Brother



05.12.2008 07:06
RE: Winterpaddeln antworten
Hallo Florian,

was ich Dir neben der Waldnaab und dem Regen noch empfehlen kann ist die Haßlach (oberhalb von Kronach). Von Euch leider noch ein Stück weiter.
Ganz viele kleine Stufen drin, etliche fahrbare Wehre und drei mit großen Blöcken rückgebaute Wehre.
Ab einem Pegel von 190 in Neukenroth fahrbar. Da ist es schön technisch. Bei einem Pegel von 250 wirds dann wuchtig und mit wesentlich weniger Kehrwässern.
Wir fahren immer von Rothenkrichen bis Blumau. Das sind 15 km.

Grüße
Gerhard
C-Nutzer
B-Nutzer



05.12.2008 12:10
RE: Winterpaddeln antworten

Haßlach, das könnte ja dieses Wochenende laufen wenns so weiter geht....

Danke für den Tip!

Florian

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

Gerhard
Brother



05.12.2008 12:17
RE: Winterpaddeln antworten

Hängt so knapp unter 180 und steigt warscheinlich nicht mehr.
Der Regen hat ja auch aufgehört.

C-Nutzer
B-Nutzer



05.12.2008 12:36
RE: Winterpaddeln antworten

Na dann kann ich ja doch endlich meinen Blofish im Hallenbad in Amberg probieren nachdem die Spritzdeckensonderanferigung da ist.

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

Navigation
 Sprung