Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wildwasserboard Logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 749 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Raphael
Schwammkopf



26.12.2007 13:20
Bulkhead und/oder Strapsen antworten

Was ist denn Eure "Lieblingsausstattung"? Geht Bulhead überhaupt ohne Strapsen?
Was ist denn Eurer Meinung nach der schnellste und sicherste Ausstieg?

Ich finde ja diese Lösungen wo mann mit der Spritzdecke auch die Gurte löst, irgendwie bestechend

In meinem Wheelboy habe ich keinen Bulhead und zwei Strapsen mit Fastex-Schnallen. Der große Nachteil ist, dass ich zwei Schnallen öffnen muss und das idealerweise gleichzeitig. Die Schnallen sind auch nicht 100%-ig verklemmsicher.

Mein Traum wäre ein Fitting, bei dem man so schnell und einfach rauskommt, wie beim OC

Lasst mal hören ...

fez
Held vom Erdbeerfeld



26.12.2007 13:37
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten
also im C1 brauche ich bei einem kurzen "Bulkhead" (der eigentlich nur die Knie verankert) Strapse um nicht raus zu fallen. Ich komme wenn ich wirklich rauswill auch ohne Öffnen der Schenkelgurte raus. Das geht nur unwesentlich langsamer als bei OC - man muß eigentlich nur die Spritzdecke aufziehen, sobald ich meinen Hintern hebe kann ich ein Stückchen nach hinten rutschen und unter den Gurten rausflutschen.

Die größte Unfallgefahr beim Bulkhead mit und ohne Schenkelgurte liegt in einer Situation bei der Dich das Wasser oder was auch immer in Richtung Heck (ins Boot rein) drücken würde. Auch im OC mit langem Bulkhead hätte man da schlechte Karten. Einzig im OC nur mit Schenkelgurten käme man dann raus.

Hier siehst Du Harald`s Ausbau in dem man sich toll verankern kann aber auch mit größtmöglicher Geschwindigkeit und Sicherheit gleichzeitig Spritzdecke und Strapse öffnen kann. Zieht man an der Schlaufe beim gelben Arm so wird die Spritzdecke aufgezogen und die Schnalle welche die Snowboardbindung sichert öffnet sich. Die Führung läuft so dass keine Leinen im Boot rumschlingern in denen man sich verhaken könnte. Das ganze läuft butterweich und vollkommen hakelfrei ab.

In meinem Finki ist das von Grundprinzip ähnlich nur eben technisch gelöst im Stile eines VW-Käfers und nicht porsche-like. Funktioniert aber auch.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



26.12.2007 13:48
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten

Läuft denn die Auslösung über die silberne Schnalle?
Wenn ja, wie geht das mit dem Einsteigen? Muss man dann nach jeder Auslösung die beiden Gurte wieder in die Schnalle einfädeln?

Die Gurte scheinen recht weit vorne über die Schenkel zu laufen. Stimmt das?
Wie legt Harald die Füße auf?

Sieht sehr edel aus, Harald


fez
Held vom Erdbeerfeld



26.12.2007 13:53
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten
Ich glaube die Hauptschnalle lässt er im Normalfall zu und benutzt für den einfachen Ein- und Ausstieg nur die Öffnung der Snowboardbindung.
Harald legt die Füße flach (wie alle C1ser denke ich - ohne Fußrasten macht es ja keinen Sinn die Füße aufzustellen)

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



26.12.2007 13:59
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten

Das macht Sinn. Kommen da noch Hüft-Pads dran?

Hast Du irgendwo ein Bild von Siggis Umbau?

felixboater

26.12.2007 15:50
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten
Hi,
ich hab zwar keinen C1 sondern OC aber bei mir schaut die ganze sache so aus!!



Normalerweise habe ich gar keine gurte drin aber der Autogurt wurde nachträglich selber eingebaut. Wenn ich die Gurte nicht zu hab und Cartwheelen oder rollen möchte rutsche ich trotz fussrasten sehr schnell aus dem boot.
Dazu kommt dann auch noch das ich erst garnicht so ein gutes gefühl fürs boot habe wenn ich fahre.
Zum notausstieg kann ich nur sagen das es besseres gibt als einen autogurt, bin mittlerweile seit November schon 2 mal hängen geblieben weil ich den gurt nicht aufbekommen habe und nicht raus konnte, aber naja ich hab kein geld für was neues.
Wenn ich den gurt nicht ganz so fest mache wie beim rodeo zb als ich wildwasser gefahren bin und die fussrasten nicht ganz so weit vorne habe könnte ich im Notfall so rausrutschen aber dann kommt wieder die sache mit dem Bootsgefühl.

Also ich persönlich würde trotz wenig ahnung sagen das beides gleichzeitig ne gute sache ist und werdde es in meinem C1 auch so bauen wie im OC das ich beides Zusammen habe.

--------------------------
aussteigen tust du auch erst kuRz bevor du ohnmächtig wirst oder *zitat NJ*

mein Blog http://c-boat-pfueller.blogspot.com/

fez
Held vom Erdbeerfeld



26.12.2007 16:01
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten
Das soll wohl ein Witz sein ?

Du bist schon 2 x hängengeblieben und dann hast Du nicht das Geld für einen Tauchgurt incl. Schnalle der gerade mal 12 € kostet ?

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

felixboater

26.12.2007 16:22
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten
ne is kein witz......

irgendwie bin ich nachher immer raus gekommen waren ja auch leute dabei. Wollte warscheinlich wenn ich mein neues Boot bekomme direkt drei schnallen kaufen damit ich die mal auswechseln kann.

In Antwort auf:
hast Du nicht das Geld für einen Tauchgurt incl. Schnalle der gerade mal 12 € kostet ?


Mein geld geht zu 100% an spritgeld weg und verzichten will ich auch nicht aufs paddel von daher geh ich das Risoko ein. Und wenn ich mit meinen Kollegen ausm Verein unterwegs bin weiss ich auch das ich mich 100% auf die verlassen kann, deswegen sah ich auch nie nen grund darin ein wochenende zuhause zu hängen und nichts zu tun nur wegen ner schnalle. JA ICH WEISS DAS ICH BESCHEUERT BIN!! sagen mir alle.....
Aber ich denke mal mehr als 2 mal werde ich damit eh nicht mehr paddeln bevor die neue schnalle drinnen is.
Aber mal um die ganzen Elter hier zu beruhigen *meine Mutter weiss nichts davon*

lg Felix

--------------------------
aussteigen tust du auch erst kuRz bevor du ohnmächtig wirst oder *zitat NJ*

mein Blog http://c-boat-pfueller.blogspot.com/

C-Nutzer
B-Nutzer



26.12.2007 16:42
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten
Wenn's daran hängt und der Notstand so groß ist, PM mit Kontonummer und ich überweise Dir 12 Euro...

Gilt übrigens nur für Felix...

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

felixboater

26.12.2007 16:49
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten

nene ist nicht nötig..... mit neuem boot kommt ja auch in beide eine andere schnalle war halt nur bis jetzt so.
Für das neue boot brauche ich ja eh geld und wenn ich einmal dran bin wird dann auch die schnele geholt.
Im moment fahre ich auch sowieso viel C1 und der ist so schlecht ausgebaut (2cm kneecups und ne 8cm styrodurplatte als sitz) das man da nur von der spritzdecke gehalten wird.

aber danke für das angebot

--------------------------
aussteigen tust du auch erst kuRz bevor du ohnmächtig wirst oder *zitat NJ*

mein Blog http://c-boat-pfueller.blogspot.com/

harald
Checker


26.12.2007 22:21
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten

hi raphael,
sehe gerade,dass Du auch im Moment angemeldet bist - zu Deinen Fragen:
- wenn ich nur kurz aussteigen will mach ich nur die Spritzdecke auf und öffne die Ratschen, bei längeren Stops mach ich aber vorne auf und muss dann halt die Bändel neu einfädeln - ist aber auch kein großes Problem.
- wenn ich mal richtig schnell aussteigen muss kann ich auch einfach nach hinten aus den Gurten rausrutschen und fall raus; deswegen hab ich auch keine Fußstützen drin um nach hinten wegrutschen zu können.
- die Gurte sind schon recht weit vorne, aber das liegt daran, dass ich im Moment noch zu weit hinten sitze. Ich werde demnächst einen Keil auf die senkrechte Sitzfläche kleben um weiter vorne zu sitzen.
- Hüftposter kommen demnächst dran, weis aber noch nicht wie ich sie stabil befestigen kann. im Moment ist's mir in der Garage aber auch zu kalt.

Muss mal den Fez fragen wie das mit den Bildern am besten funktioniert, dann poste ich mal ein paar Bilder vom Xenoumbau mit Beschreibung.
harald

fez
Held vom Erdbeerfeld



27.12.2007 08:10
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten
maile sie mir einfach zu Harald - oder lade sie hier hoch

http://www.eigenebilder-hochladen.de

und verlinke sie in einen Thread (der Link wird dir dort gesagt)

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



27.12.2007 09:23
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten

Hi Harald,

hast Du das Alu-Gestell nur genietet? Geht das so en bloc raus oder hast Du das vor Ort montiert?

Wenn Du Deinen Sitz weiter nach vorne verlegst, kannst Du dann immer noch aussteigen, ohne die Gurte zu öffnen?
Wie sieht es mit der Fixierung beim Rollen aus?

Gruß,
Raphael

Raphael
Schwammkopf



09.01.2008 17:36
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten

Harald ... Harald ... Harald ... Harald ... Harald ... Harald ...

---------------------------------------------------------------
Die Hummel hat 0,7cm² Flügelfläche bei 1,2g Gewicht. Nach den bekannten Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das aber nicht - und fliegt einfach!

The_Great_Gonzo
Brother


09.01.2008 18:57
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten

Felix, die idee mit dem Autogurt ist gut, allerding is das von dir verwendete modell lebensgefaehrlich. Am besten funktioniert der gurt wie er in den 60ern Im VW kaefer eingebaut war: http://www2.cip1.com/ProductDetails.asp?...6%2D111%2D704RD. Sder kann konzeptbedingt nicht blockieren und ist auch noch zu oeffnen, wenn er total verdereckt und sogar vereist ist! das teil ist meine Wahl. am besten noch ein stueck besentstiel mit einem seil oder besser noch stahlkabel an der lasche als schnell zu greifender ausloesegriff befestigt. Ich bin sicher, dass so ein teil in deutschland auf dem autoabbruch fuer wenig oder sogar gar kein geld zu haben ist.

TGG!

fez
Held vom Erdbeerfeld



09.01.2008 19:27
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten
Herzlich Willkommen Gonzo!

Die alten Käferschnallen sind in D nicht mehr aufzutreiben. Auch meine Anfrage bei VW-Käfer-Oltimerfreunden und den entsprechenden Läden blieb erfolglos. Eine andere Option wäre noch gewesen bei einem Flug ein gleichartiges Gurtschloß zu klauen...
Aber das Gurtschloß der Taucher-Bleigürtel kommt diesen Gurten schon sehr nahe - sie funktionieren auch absolut bombensicher und sind unzerstörbar. Vor allem bekommt man auch den entsprechenden Gurt dazu welcher nicht so leicht durchrutscht wie die glatten Autogurte.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

harald
Checker


14.01.2008 22:34
RE: Bulkhead und/oder Strapsen antworten
Ups Raphael, hab ganz vergessen dir zu antworten. Das Alugestell ist verschraubt, so dass man es bei Bedarf rausbauen könnte - ist aber eine Viecherei, da es ca 20 Schrauben sind.
Das Aussteigen bei einer nach vorne verschobenen Sitzposition scheint kein Problem zu sein - zumindest mit dem Keil den ich angepasst habe (und auf'm Trockenen).
Ich habe die Bilder jetzt mal dem Fez gemailt und werd demnächst noch einen bericht schreiben.
Gibt's Termininfos zum Swiftwaterkurs?

grüße
harald
Navigation
 Sprung