Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 908 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Java66
B-Nutzer


25.02.2014 00:44
Fussrastenanlage C1 antworten

Für die Fertigstellung der umgebauten Kajaks zum C1 suche ich noch verstellbare Fussrastenanlagen, eventeuell Sattel und Bulkhead.

Falls jemand so ungebrauchte Einzelteile im Keller verstauben lässt, bitte anbieten...


Gruss aus der Werkstatt
Nic

fez
Held vom Erdbeerfeld



25.02.2014 09:19
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

das rechte Bild gibt Rätsel auf - baust du ein open canoe ? Im C1 würde ich aufgrund der Enge keine Fußrasten verwenden sondern lieber Schenkelgurte die man von aussen öffnen kann

--------
rausgehen ist wie Fenster aufmachen - nur krasser

cerials
Checker


25.02.2014 16:57
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

Ich würde auch auf Fußrasten verzichten. Im C1 habe ich die noch nicht vermisst. Schenkelgurte die man leicht öffnen kann, wie von fez vorgeschlagen, finde ich aber fast unverzichtbar. Bei mir öffnet ein Ruck am Gurt gleichzeitig die Spritzdecke und die Schnalle, welche die Schenkelgurte hält. Man fällt sozusagen direkt aus dem Boot.
Einen Bulkhead würde ich nur für die Knie einbauen.

Java66
B-Nutzer


26.02.2014 10:12
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

Ok Jungs, nach einem weiteren Probesitzen habt ihr mich überzeugt: Keine Fussrasten!

Schenkelgurte ok. Die sind aber bei dem C1 im Verein einzeln zu öffnen und werden nicht mit dem Zug an der Spritzdecke gelöst...?

Habt ihr konkrete Lösungsvorschläge? Bin dankbar für "Bauanleitungen"

Yeap, versuche mich an einem Prijon Delirious als Open Canoe Mal schauen was daraus wird...

fez
Held vom Erdbeerfeld



26.02.2014 10:49
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

schau mal bei riverrunner, da sind verschiedene Ausbauten zu sehen. Z.B. der hier: http://www.riverrunner.de/?page_id=152
Den Delirious als OC - coole Idee

--------
rausgehen ist wie Fenster aufmachen - nur krasser

cerials
Checker


26.02.2014 17:47
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

Das Prinzip "Spritzdecke und Schenkelgurte gleichzeitig lösen" ist ja auf den verlinkten Fotos von fez auch zum teil zu sehen. Die Schenkelgurte werden an einer Stelle (mehr oder weniger) knapp vor dem Sitz zusammen geführt, umgelenkt und z.B. durch eine fixierte Klappschnalle (wie beim Bergegurt an der Scchwimmweste) geführt. Der "Deckel" der Klappschnalle wird wiederum mit einem Gurtband verbunden, das Du dann vorne über den Süllrand legst, bevor Du die Spritzdecke schließt. Wenn Du dann am Gurt ziehst, öffnet sich die Spritzdecke und die Schnalle gleichzeitig. Natürlich muss das gut getestet werden und sicher funktionieren. Falls Du mal vergisst, den Gurt unter der Spritzdecke durch zu führen, sollte die Schnalle auch so blind und schnell geöffnet werden können.

Meine letzte Umbauerfahrung hat mir gezeigt, dass es durchaus Sinn macht die Sitzposition (und evtl. die Position eines Knieblocks) recht flexiebel zu belassen, da Du dann noch ausgiebig testen kannst, wo Du tatsächlich knien möchtest.

Viel Spaß beim Basteln

Ralph

Java66
B-Nutzer


28.02.2014 00:32
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

Beim Umbau habe ich mich nun also für das Prinzip von Thomas KLingeberg entschieden. Danke für den Bericht und die detailierte Bauanleitung!

Als Backbone habe ich auch ein Abwasserrohr montiert. An dessen Enden sind T-Stücken aufgestülpt. An den senkrechten Anschlüssen sind Rohre eingeschoben mit oben einer Endmuffe, welche wiederum an den original, vorhandenen Schrauben befestigt habe. Anschliessend schliesse ich die Bug- und Hecköffnung mit mehreren Lagen Elastomerschaumstoff. Dieser ist nur in der Dicke 55mm erhätlich.

Mir schwebt als Idee ein Bulkhead vor,, welcher so satt verkeil, dass ich keine Schenkelgurte benötige! Ob dies geht oder die Kräfte dann zu gross werden, um genügend Halt im Boot zu haben... Man (also Nic) wird sehen...

Der Hinweis die Sitzposition auf dem Wasser auszutesten, ist ziemlich gut! Ist ja schade wenn alles eigentlich ok ist, bis auf die Sitzposition....

Habe mal einige Bilder reingestellt.

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2014 08:59
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

ein Bulkhead funktioniert ohne Schenkelgurte (oder Fußrasten im OC) nicht. Der fixiert ja nur nach oben (z.B. beim boofen) , du willst dich aber zum Boden hin verankern. Natürlich könnte man einen Bulkhead bauen der weit über die Oberschenkel geht - aber wer will das ?
Schenkelgurte sind einfach zu realisieren, kein großes Ding.

--------
rausgehen ist wie Fenster aufmachen - nur krasser

cerials
Checker


28.02.2014 10:01
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

Bevor Du zuviel Schaum einklebst, solltest Du daran denken, wo es noch Platz gibt für z.B. Wasserflasche, Wurfsack, Proviant, 1.Hilfe etc.. Trotz des Schaums ist es bestimmt auch sinnvoll Auftriebskörper vorzusehen, die dann ja auch einigermaßen zugänglich sein sollten. (Auf den Fotos sieht das so aus, als würde man schlecht zum Bug oder Heck durchgreifen können. Vielleicht täuscht es aber auch.) Eine Möglichkeit könnte es sein, wenn Du die oberen ca 15cm des Bulkheads wegnehmen würdest, dann z.B. einen Aluwinkel darüber legst und diesen nur jeweils rechts und links zum Süllrand hin mit Schaum "einklemmst". Dann kannst Du ganz bequem zum Bug hin durchgreifen. Übrigens glaube ich, dass Schenkelgurte (insbesondere im C1) das Ein- und Aussteigen in wackeligen Kehrwässern angenehmer machen.

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2014 10:43
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

einfach und funktional. Die Schnalle ist mit einem Gurtband über eine Schraube durch die Hülle fixiert. Die hintere Befestigung der Schenkelgurte mache ich ca. auf Höhe der Hüfte (nach hinten, nicht nach oben), sind sie zu weit vorne rutschen die schenkelgurte gerne runter.

--------
rausgehen ist wie Fenster aufmachen - nur krasser

Mahyongg
Schwimmkopf



28.02.2014 13:35
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

Es gibt eine gute Idee, die verhindern soll dass man die Notauslösung evtl. verliert.. dabei wird an Spritzdecke und Notauslösung jeweils ein breiter Gurt befestigt (z.B. Autogurt) und dieser mit Klettband versehen. So kann man das Ganze zum Aussteigen trennen, aber bei der Notauslösung hat man gleich beides in der Hand. Steckschnalle wäre eine andere Möglichkeit. Wichtig ist halt trotzdem ein Knubbel oder so am Ende, so daß man im Ernstfall auch beides Einzeln erwischt..

--
The hole is more than the sum of its parts.

Java66
B-Nutzer


05.03.2014 12:36
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

Nun habe ich meinen C1 soweit fertig. Alles fix, aber noch nichts geklebt. Habe den Sattel auf ca 18cm "runter" genommen, hinter den Füßen Platz für 1 . Hilfe-Kasten, kleiner Packsack und über den Knien 2 kleine Gummibänder für die Trinkgläser.
Die Schenkelgurte werden direkt festgezurrt und mit der Schnalle festgeklemmt. An dieser ist die Notauslösung befestigt und das andere Ende mit einem Karabiner an der Schlaufe der SD eingehängt.

Rollen geht prima, fehlt nur noch der Versuch auf dem Bach...

fez
Held vom Erdbeerfeld



05.03.2014 14:58
RE: Suche Fussrastenanlage antworten

sieht prima aus. Ich würde noch schauen dass die Gurte möglichst frei laufen und einfach rausflutschen können - funktioniert das vernünftig wenn die Gurte übereinander liegen? Ich habe da schlechte Erfahrungen gemacht da die Schnallen ja nur für einen Gurt konzipiert sind. Ich habe zwei schmale Rolladengurte genommen welche dann nebeneinander liegen.

--------
rausgehen ist wie Fenster aufmachen - nur krasser

Navigation
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz