Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 726 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Mahyongg
Schwimmkopf



24.01.2012 20:57
Bulkhead-Bau antworten

Liebe Leute,

wer von Euch hat denn schon mal selber einen Bullkhead an einen vorhandenen Sattel gefriemelt und kann mir sagen, wie viel Material/Minicell sowas ungefähr verbraucht bzw. wie hoch am schenkel so ein sinnvolles fitting reicht? hab nix zum vermessen in der nähe :D

Cheerio,

J.

ps. Flo, habt ihr auch andere maße als blöcke als den im shop? Also rein informativ gefragt, brauchen tu ich ja
wohl nix anderes :D

--
The hole is more than the sum of its parts.

C-Nutzer
B-Nutzer



24.01.2012 22:11
RE: Bulkhead-Bau antworten

Nur das im Shop und 5cm Platten...

Was brauchst denn?

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

C-Nutzer
B-Nutzer



24.01.2012 22:12
RE: Bulkhead-Bau antworten

Messen kann ich Dir auch was wenn Du mir genau sagst was Du brauchst. Hab einen neuen L'Edge hier liegen....

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

fez
Held vom Erdbeerfeld



24.01.2012 22:35
RE: Bulkhead-Bau antworten

ich habe mir 8 cm Platten beim Kanuladen Ulm gekauft. Quer reicht eine Lage, längs wie man sieht 2 Lagen.
Oder 2 5er Lagen.

--------
last night was the science-fiction / movie with you and me / you in your velvet space-helmet / me in my rainbow hat

C-Nutzer
B-Nutzer



25.01.2012 07:37
RE: Bulkhead-Bau antworten

Musst in jedem Fall probieren ob 16cm reichen. Mir sind die zu schmal (bin ja auch a bisserl breiter als Fez ). Zu schmale Sättel können die Durchblutung stören und der Grund für eingeschlafene Beine sein. Ich bevorzuge 20-22cm. 23 gehen auch noch gut.

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

fez
Held vom Erdbeerfeld



25.01.2012 08:38
RE: Bulkhead-Bau antworten

Florian hat Recht. Das können auch keine 8 cm Platten gewesen sein wenn ich mirs recht überlege. Sieht viel dicker aus auf dem Bild.
*edit* hab nachgeschaut, das waren 10,5er Platten:
http://kanuladen.info/shop/product_info....products_id=538

--------
last night was the science-fiction / movie with you and me / you in your velvet space-helmet / me in my rainbow hat

Mahyongg
Schwimmkopf



25.01.2012 17:59
RE: Bulkhead-Bau antworten

Hi Boyze,
danke für die Antworten! Eine der Platten vom Ulmer Kanuladen - 330 x 950 mm - hab ich hier noch rumliegen - die haben 10,5 mit Haut..
Ich will unsere vorhandenen Sätel "aufrüsten" - also quasi vorne anbauen, interessieren tun also im wesentlichen die Maße für den Bulkhead an sich, also die "thigh grabber" und alles, was für deren Stabilität nach unten, zur Seite, zur Thwart hin ausschlaggebend ist - den Rest zum Sattel hin kann/muss ich dann sowieso am lebenden Objekt ausmessen...

Flo, die großen Blöcke aus eurem Shop sind ja ca. doppelt so voluminös wie die 10er Platten vom Kanuladen, daher gehe ich mal davon aus daß für jeden Bulkhead einer davon reichen dürfte - die eine Platte hab ich ja auch noch. Mit zusätzlich Material für Sattelerhöhung (bei Ullas Boot) und evtl. hipspeckgrabbern dürfte das ja reichen.

Wenn ich das ohne Bandsäge nur mal halbwegs hinkriege, ein vernünftiges Puzzle zu bauen... ich glaub ich pack mir noch mal schnell ein 3d-prog wieder drauf und machs damit. Bis zum Orb muss das passen!

;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

Loisachqueen
Krasser



28.01.2012 13:09
RE: Bulkhead-Bau antworten

Jan, du sollst Bootfahren gehen und nicht Boot bauen

Zum Abmessen: hock dich in dein Boot und messe aus in welcher Höhe die Bulkhead-Löcher liegen. Dann noch die Breit innen und Höhe bis Sylrand. Daraus eine Skizze machen, dann schauen, ob du das aus dem vollen machen willst, oder aus zwei Teilen (wenn man sich das ganze idealisiert als "T" vorstellt; den Steg oben und den Fuss getrennt). In der zwei teiligen Variante sollte auch die Ware vom Flo ausreichen. Wegen Stabilität: Der Quersteg sollte wenn er in den Bootsrumpf eingepresst ist eigentlich halten, als Sicherheit vielleicht noch einen Holz- oder CfK-Steg einziehen, aber das hält dann sicher. Wenn du den Fuss irgendwie mit deinem bestehenden Sattel koppelst, sollte das alles ausreichen fest sein. Im zweifelsfall durch den Fuss-Sattel-Kombi noch ein CfK-Rohr als Versteigung durchschieben. ...
Als Matterialdick ist, denke ich, sollte 10 cm reichen. Haben die "fertigen" Konstruktionen auch nicht groß anders.

Loisachqueen, die momentan auch mehr Boot baut als Boot fährt ....

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



29.01.2012 09:36
RE: Bulkhead-Bau antworten

Ich hab mir auch so ein Teil eingebaut. Hier ein recht aktuelles Bild:



Hier der Einbaubericht in vier Ettappen:

Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4

Später habe ich noch den auf dem Bild erkennbaren Querthwart darüber eingebaut weil sich die Verklebungen zum Royalex hin allmählich gelöst haben. Inzwischen habe ich die Riemen aus dem Boot genommen und verlasse mich ganz auf den Bulkhead. Sollte ich mir irgenwann mal wieder ein kleines Boot "fürs Grobe" zulegen kommt auf alle Fälle ein Bulkhead rein. Auf Rieman verzichte ich lieber.
Die seitlich angeklebten geschweiften Polster dienen zum Boottragen. Ich lege mir damit das Boot auf die Schulter, habe den Bulkhad im Rücken und kann das Boot wesentlich komfortabler tragen als mit dem steifen Süllrand auf den Schultern.

Axel

P A D D E L B L O G

Mahyongg
Schwimmkopf



01.02.2012 00:18
RE: Bulkhead-Bau antworten

Hi Axel, danke für die Infos! Wie immer schön ausführlich. Dein Bulkhead geht ja nicht sehr weit die Schenkel hoch, hast Du darin ausreichend Halt? Ansonsten kann ich mir jetzt auch vorstellen, evtl. gar keine Querverbindung zum Sattel einzubauen und auch nur unter die thwart zu gehen. Vorteil ist, die Thwart vom Spark ist schon an der richtigen Stelle..

Naja, jetzt hats hier erstmal geschneit. Also, tut es gerade auch noch.

;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



01.02.2012 09:41
RE: Bulkhead-Bau antworten

Hallo Jan, zum Rollen reicht der Kontakt zum Boot sicher nicht aber für die Bootskontrolle (Kanten) ist die Konstruktion für meine Ansprüche ausreichend.

Axel

P A D D E L B L O G

bluewater
Checker


01.02.2012 10:12
RE: Bulkhead-Bau antworten

Hallo Axel

benutzt du den Bulkhead plus Schenkelgurte ?

Sieht auf dem Bild fast so aus ......

Und wie stützt du deine Füße ab ?

Bastele seit einiger Zeit auch mit Gurten etc rum um einen vernünftigen Halt in meiner

Viper zu bekommen, aber das haut alles nicht so hin.

schöne Grüße aus dem Westen, Klaus

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



01.02.2012 12:13
RE: Bulkhead-Bau antworten

Bisher habe ich die Schenkelgurte auch benutzt. Letzthin lasse ich sie weg und komme genauso gut klar. Die Füße stütze ich auf Fußrasten ab. Damit sind die Beine gut verkeilt im Boot. Im Fall einer Kenterung komme ich - mit oder ohne Gurt - durch aktives Abrutschen von den Fußstützen gut raus. Das mit dem Rollen habe ich vorläufig erst mal aufgegeben. Deshalb verzichte ich jetzt auch auf die Gurte.
Axel

P A D D E L B L O G

Mahyongg
Schwimmkopf



02.02.2012 23:14
RE: Bulkhead-Bau antworten

OK, gut zu wissen - das Rollen mit Bulkhead ist bei uns allerdings schon Ziel, daher werde ich das ganze doch ein wenig weiter die Schenkel rauf anlegen.. letztlich entscheidet dann immer noch der Gegendruck mit den Fußrasten, aber rauskommen sollte immer noch weniger ein Problem sein als mit Gurten.. das ist es ja gerade - wenn die Gurte so viel Kontrolle bieten, wie ein Bulkhead, sind sie schon so fest, dass man kaum noch rauskommt ;(

Cheerio,

J.

--
The hole is more than the sum of its parts.

C-Nutzer
B-Nutzer



03.02.2012 07:42
RE: Bulkhead-Bau antworten

Das würde ich auch. Um sicher zu gehen dass der Allerwerteste halbwegs auf dem Sattel bleiben kann müssen die Oberschenkel schon sauber gefasst werden. Ich wollt ja noch messen...Maße kommen die Tage. Ich versuch mal raus zu messen wie weit es von der Anlage des Rückens bis zum Schaum auf den Schenkeln ist.

Flo

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

Mahyongg
Schwimmkopf



04.02.2012 22:41
RE: Bulkhead-Bau antworten

weisst schon.. je mehr du misst desto mehr schaum kannste mir dann verkaufen ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

Mahyongg
Schwimmkopf



04.02.2012 22:43
RE: Bulkhead-Bau antworten

Ach so - da mir deine masse ja sowieso halbwegs passen vielleicht egal, aber sag mir doch einfach auch wie weit oben am oberschenkel die liegen, so verhältnismässig.. 2/3, 1/2 oder so.

;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

Navigation
 Sprung