Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.632 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
raftinthomas
Schäl



02.03.2009 16:55
OC Selbstbau antworten

Hallo,

vor rund einem Jahr habe ich ja schon mal über den Bau eines OC geschrieben. Leider hat mein "Kooperationspartner" seine zuerst zugesagte Mitwirkung an dem Projekt dann doch eingestellt...
Thomas Fink hat ja bekannterweise schon einen Haufen Boote aus Plattenmaterial selbst geschweisst, der Finki ist das Serienpendant dazu. Hat jemand sowas schon mal mit einem OC gemacht und kann berichten?
Als Kernprobleme erscheinen mir vor allem die Materialstärke: zu dünn wird zu wabbelig, zu dick zu schwer. Ich kann ja schlecht dreilagig arbeiten wie bei den Serien-PE-Booten. Zur not müssen "Schotts" rein, die allerdings kaum die Torsionsfestigkeit verbessern.
Mir schwebt da ein WW-OC unter dsrei Metern vor, wahrscheinlich so eine abgesägte OCOEE Variante, wie geschrieben aus PE-Plattenmaterial geschweisst.

Robert

03.03.2009 17:43
RE: OC Selbstbau antworten

Aus was für PE-Platten willst du das denn bauen,hast du mal einen Link ,ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen.Schreib doch mal Thomas Fink 'ne Mail.Ich weiß nicht ob das auf Dauer hält oder ob der nur Prototypen zum ausprobieren so gebaut hat.
mfG Robert

-------------------------------------------------
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Hauptseite

http://anti-vorratsdatenspeicherung.mahakala.de/

raftinthomas
Schäl



03.03.2009 18:26
RE: OC Selbstbau antworten
naja, halt pe-plattenware als habzeug. link hab ich nicht zu sowas, das sind industrielle platten aus pe in gewünschter stärke. werden für alles mögliche verwand: behälterbau, lebensmittelindustrie, gleitbeläge etc
der fink hat seine boote immer so gebaut, das war kein prototypenbau, sondern aus seinem c1 ist halt irgendwann mal ein serienboot geworden.
wir hatten das hier auch schon mal. wenn du dir den finkenmeister anschaust, kannst du die plattenbauweise auch noch deutlich erkennen.
ist ja im prinzip nichts anderes als so ein sperrholzboot aus anderem material und mit anderer fügetechnik.
fez
Held vom Erdbeerfeld



03.03.2009 19:16
RE: OC Selbstbau antworten
warum laminierst du dir kein Boot - dann hättest du vollkommen freie Hand bei der Formgebung ? Die Platten beschränken die Formgebung schon enorm, hat auch Thomas Fink gemeint.
Gut ist wahrscheinlich eine Kostenfrage, haltbares dick laminiertes Laminat kostet eine Stange Geld, PE-Platten sind halt Stangenware.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

raftinthomas
Schäl



03.03.2009 20:05
RE: OC Selbstbau antworten

nee, ich will pe haben. ich bin halt weit weg von fahrerischer eleganz und dem können eines slalompaddlers, denn ich wurde im gummibus sozialisiert. was heisst: steine sind toll, denn man kann drüberrutschen oder das boot dagegen titschen lassen
es mag auch eine fehlannahme sein, aber ich denke das ein geschweisstes boot schneller geht.
was die form angeht, habe ich beim oc eigentlich keine bedenken, nur was die formstabilität angeht.

harald
Checker


03.03.2009 21:08
RE: OC Selbstbau antworten

schau mal unter http://www.ben-plastic.com/produkt_hartplatten_pe.htm. Die haben Platten u.a. auch aus PE.
Bei "wer liefert was" http://www.wlw.de findest Du auch einige PE-Platten Lieferanten.

Viel Spass

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



04.03.2009 07:54
RE: OC Selbstbau antworten
Zum Drüberrutschen über Steine brauchts abgerundete Kanten - das ist mir noch nicht so recht klar, wie man die hinkriegt. Sonst finde ich die Idee so ein Plastikboot quasi stich-and-glue, nein -weld zusammenzubasteln auch äußerst reizvoll. Wenn ich mir meinen OC so ansehe besteht der gewissermaßen aus drei großen sanft gewölbte Platten, die eben über 'gefällige' Rundungen (Bug, Heck, Kanten) miteinander verbunden sind. Bug und Heck könnten meinetwegen auch länger und spitz ausgeformt sein - bleiben die Kanten. Kann man das Material erhitzen und mit einer Rolle gleichmäßig ausdehnen (mal abgesehen davon, dass ich vom PE-Schweißen erstmal überhaupt keine Ahnung habe)?

Bei dem Hersteller aus Haralds Link ist die Rede davon, dass die Platten sich zum Tiefziehen eignen - das kommt aber wohl nicht in Frage. Bei der erforderlichen Materialstärke bräuchte es wohl einer Hydraulikpresse um eine Positivform in die heiße Platte zu drücken.

Halte uns doch informiert, wie das weiter geht und bestell - wenn's bei dem Material Mengenrabatt gibt - die eine oder andere Platte für mich mit, ja?

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

fez
Held vom Erdbeerfeld



04.03.2009 08:42
RE: OC Selbstbau antworten
ja, die Kanten frage ich mich auch wie man die hinbekommt. Sagen wir mal dein Boot ist 3 m lang und gesetzt den Fall man kann die Kanten nicht entschärfen - dann hättest Du ja eine 3 m lange ultraexakte Kante ganz außen, puh, da brauchts ja einen Thomas Fink um sowas im WW zu bewegen. Kann man diese Platten eigentlich auch auf einen gewissen Radius biegen - denn in Bug und Heck willst du ja eine möglichst große Rundung und keine spitz zulaufende Form?

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

raftinthomas
Schäl



04.03.2009 15:31
RE: OC Selbstbau antworten

kann man. muss man halt nur grossflächig warm machen.
neben meinem heissluftschweisser habe ich auch noch eine 28kw heissluftkanone. damit wird sich schon was machen lassen...

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



06.03.2009 09:13
RE: OC Selbstbau antworten

Ich war gestern auf Dienstreise und habe im (verspäteten) Zug länger gegrübelt: Wäre so eine Konstruktion nicht auch in schnödem Sperrholz denkbar - also mit Materialverstärkten Verleimungen (so dass sich in Maßen Rundungen dran schleifen lassen)? Oder sind das mal wieder naive Schlapphutphantasien?

Ich wäre versucht mir ein paar billige Pappelsperrholzplatten anzuschaffen, sie mit Schraubzwingen und ein paar Führungsleisten seitlich an meinen OC zu klemmen, die Form der Seiten zu übertragen und den Boden dann erstmal eckig mit Holzklötzchen und Schrauben an die Seiten zu leimen/spaxen. Im nächsten Schritt käme der OC raus aus der Rohform und in die Kanten kämen lange auf Gehrung geschnittene - sagen wir mal in der Mitte 10cm breite, an den Enden schmalere) Sperrholzleisten mit weiteren Verstärkungsleisten innen an den Leimfugen. Dann wird die provisorische harte Kante mit den Klötzchen weggesägt und die darunter zum Vorschein kommende etwas weichere noch weicher geschliffen bis die Verstärkungsleisten zum Vorschein kommen (noch weicher und etwas stabiler wirds, wenn in der Mitte zusätzlich eine dünne Sperrholzlage aufgeleimt und rund verschliffen wird).
Glasgewebe und Epoxy drüber, Süllrand und Sattelsitz rein, an den D-Ringen Verstärkungsplatten reingeleimt und los aufs Wasser.
Bei Nichtgefallen Feuerbestattung oder variierter Neubau, bei Wohlbehagen in die Serie gehen und auch innen mit Gewebe und Harz behandeln oder die PE-Lösung nach gleichem Muster zusammenschweißen. Die Materialkosten betrügen für so einen Versuchsbau erstmal zwischen 100 und 150 EUR.

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

fez
Held vom Erdbeerfeld



06.03.2009 10:00
RE: OC Selbstbau antworten
wenn eh Laminat drüber kommt weshalb sich dann umständlich mit der Formbeschränkung durch Sperrholzplatten rumärgern ? Dann lieber gleich fett auf (oder in ?) das Boot Trennwachs aufstreichen und direkt auf die Positivform des Bootes laminieren denke ich.

Habe mir auch schon mal überlegt auf diese Art und Weise mir einen Offenen zu laminieren. Gerade ein offener bietet sich für sowas an denn da muß man keine zwei Schalen laminieren und diese dann verbinden wie bei einem geschlossenen Boot.

Boah, überleg mal was sich da für Möglichkeiten bieten mit diesem riesen Fundus an OCs die da bei euch rumliegen! Und so ein laminiertes leichtes aber steifes Boot fährt sich dermaßen knackig, das ist kein Vergleich zu einem Royalexboot. Billig wirds allerdings nicht, höchstens man nimmt Glasfaser

Der fertige orangefarbene Ocoee würde sich doch dafür anbieten

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



06.03.2009 10:42
RE: OC Selbstbau antworten

Ja-aaa,

da eröffnen sich allerhand Möglichkeiten. Solange die Boote keine ausgeprägten Schultern (Tug-in) haben geht das problemlos (und selbst wenn - dann muss man da eben in einem zweiten Schritt nachlaminieren oder eben variieren).
Die Idee mit dem Sperrholz liegt eben bei - sagen wir mal - archaischen Formen wie denen des Phantom, der ja eigentlich nur glatte Wände hat, nahe. Ich denke da noch ein Weilchen dran herum...

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Raphael
Schwammkopf



06.03.2009 11:09
RE: OC Selbstbau antworten

Wieso hat der gemeine Paddler - egal ob Schlapphut- oder WW-Paddler - eigentlich immer wieder diese massiven Tendenzen ich Richtung Selbergebaschtel? Bei der Ofenrohrschlosserei liegen die Gründe ja nahe aber ein WW-Boot selber bauen Ihr habt doch so schöne Boote. Im übrigen hätte ich ja auch noch eines zu kaufen..

Habt Ihr als Kinder nicht genug gebastelt?

Mann, mann, mann - gegen eine gepflegte Fitting-Aktion im Winter und im Frühjahr ist ja nix einzuwenden, aber ich gehe lieber paddeln.

Mann merkt dass schlechtes Wetter ist

Grüße aus dem schönen Süden,
Raphael

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



06.03.2009 11:19
RE: OC Selbstbau antworten
Masochismus, außerdem hat mich die Baschdelei noch nie vom paddeln abgehalten, das wäre ja noch schöner

Übrigens, habe grade ein Angebot für gschlossenzelligen PE-Schaum bekommen, das passt ja zum Thema:

910 / 600 / 60 mm: 23,46 pro Platte bei einer Abnahmemenge von 8 Platten. d.h. der m² 43 €
910 / 600 / 100 mm: 44,60 pro Platte bei einer Abnahmemenge von 8 Platten. d.h. der m² 81 €

Das ist zwar sogar etwas teurer als bei Aquaterra (77,5 € / m² bei der größten Platte): http://kanuladen.info/shop/product_info....products_id=538 aber dafür ist der dortige ungesäumte ungeschälte Schaum (mit dieser extrem harten schwarzen Deckschicht) sehr schlecht zu verarbeiten.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



06.03.2009 11:51
RE: OC Selbstbau antworten

Masochismus?

Schaffensfreude, Kreativität, Eigensinn, Unzufriedenheit mit dem kargen Angebot... - und Sparsamkeit.

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Loisachqueen
Krasser



06.03.2009 11:59
RE: OC Selbstbau antworten

Ohne Dauerbastelei am Boot wäre das Paddlerleben doch nur halb so interessant. Selbstlaminieren wäre schon was interessantes, aber mir fehlt zu sowas die Zeit. Und ganz billig ist es auch nicht.

@fez: Vergiss Glass, das ist ein Alter Hut. Um Glas steif zu bekommen, brauchst du soviele Lagen, das das Boot dannach so sackschwer ist, das alles zu spät ist.

Raphael
Schwammkopf



06.03.2009 12:02
RE: OC Selbstbau antworten

Stimmt Axel - Du bist ja Schwabe

... meine Kreativität und Schaffenskraft lasse ich an unserer alten Hütte aus

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



06.03.2009 12:08
RE: OC Selbstbau antworten
@ Loisachqueen: sag ich ja:

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Gerhard
Brother



06.03.2009 12:10
RE: OC Selbstbau antworten

@ Axel
oder mit der Kettensäge aus einem Stamm raussägen ...

Gerhard

raftinthomas
Schäl



06.03.2009 12:42
RE: OC Selbstbau antworten

für mich kommt eigentlich nur pe in frage. aber wegen des rundbodens wohl nicht der prelude. da bleibt dann wohl nix ausser selbstbau.
abgesehen davon bin ja professioneller bastler mit genug platz und allen denkbaren maschinen und werkzeugen.

fez
Held vom Erdbeerfeld



06.03.2009 13:58
RE: OC Selbstbau antworten

oder einen günstigen gebrauchten Prelude kaufen ( ) und plätten

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Loisachqueen
Krasser



07.03.2009 17:43
RE: OC Selbstbau antworten

Das mit "günstig" sollte jetzt aber ein Witz sein. Einen OC bekommt man nicht günstig. Sonst hätte ich schon längst einen.

insolence
Schwammkopf


07.03.2009 21:13
RE: OC Selbstbau antworten

Meine Worte!!!
Da müssen wir zwei wohl warten, bis wir berufstätig sind und bis dahin die Fahne hochhalten, dass auch C1-Fahrer cool sind (ja, wir Fahrerinnen ganz besonders;))

----------------------------------
half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

Navigation
Neuer Salto »»
 Sprung