Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 868 mal aufgerufen
 Videos | Blogs | Fotos Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
insolence
Schwammkopf


11.01.2009 16:10
mal was anderes antworten

http://www.youtube.com/watch?v=vsNk4yNiaC8&feature=related


geile Performance!!!!

wär bestimmt mal reizvoll, auch sowas auszuprobieren...........

(im nächsten Leben werd ich kein Slalomfahrer, sondern WW-Abfahrt)

----------------------------------
half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

Loisachqueen
Krasser



13.01.2009 13:55
RE: mal was anderes antworten

Die WWR-ler habe wie auch der Slalom inzwischen die Klasse C1-Damen auf nationalen Rennen.
Ich bin so ein Schifferl auch schon gefahren, zwar nur auf dem Flachen, weil die Fittings für einen hyperschlanken Mann gemacht waren, den noch dazu kleiner war als ich. Mir sind einfach nach ein paar Metern die Füsse eingeschlafen . Leider war es nicht mein Eigner, so war ein Umbau nicht möglich...
Aber einen C2 habe ich seit dem Sommer im Verein liegen und auch schon gefahren. Ganz Lustig!
Aber einen Bach wie in Ivrea?! Nein, das war für die Beteiligen teilweise im Training und Wettkampf nicht lustig.

insolence
Schwammkopf


13.01.2009 23:49
RE: mal was anderes antworten
das mit dem Füße einschlafen kenn ich - bzw eher schmerzende Knie!!!! Ist normal!!! Wenn auch bei mir extrem, denn hab im November von nem (ex- oder doch noch?) Nationalmannschaftler den "alten" C1 bekommen, der hat nen ultraniedrigen Sitz drin. Fährt sich etwas besser als meine alte Sitzhöhe, nur ob sich die Knie dran gewöhnen.........

Was die Strecke in Ivrea angeht, geb ich dir Recht, das sieht sehr heftig aus! Warst du da schon mal dabei?Allerdings haben es manche Slalomstrecken auch in sich.Bratislava, Bourg, Tacen, Athen, Peking, Markkleeberg, ich schau mir da manchmal die Fahrten von Michal Martikan und Co. auf Youtube an. Ob ichs jemals soweit bringe, ist sehr fraglich, aber allein das zuschauen ist schon respekteinflößend. Alle Achtung, wer sein Boot dann auch noch so elegant da runtermanövriert.

----------------------------------
half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

Loisachqueen
Krasser



14.01.2009 14:20
RE: mal was anderes antworten

Was für einen C1 hast du den da? Welches Baujahr?
Nein, in Ivrea war ich noch nicht, aber eine Fahrerin, die da mit gefahren ist, hat mir diverse Geschichten erzählt.
Die Strecken im WWR sind mit den letzten Jahren einfacher geworden, aber Ivrea hatte das Problem, dass es im Classic erst mal einige Kilometer fast über einen See ging und dannach in den gezeigten Abschnitt. Da kamm man also komplett fertig an und muss dann noch die letzten 500 Meter überleben. Außerdem ist das Wasser da nicht besonders tief. Wenn man also schwimmt wird's ziemlich ungemütlich.
Mit Slalom-Strecken lässt sich das eigentlich nicht vergleichen, weil die Strukturen im WWR nicht ganz vergleichbar sind mit dem Slalom. Der WWR ist nicht olypisch. Im WWR ist es ein einfaches zur DM zu kommen. Da fährt sozu sagen fast jeder mit. Da es in Deutschland auch einfach zu wenige Fahrer gibt (da ja nicht olypisch => wenig bis gar keine Förderung), sein die Strecken auch meistens machbar. Auf internationalen Eben besteht natürlich auch die Bemühung möglichst viele Starter zu haben, also werden Strecken gefahren, die ebenfalls mach bar sind. Im Spitzenfeld geh's halt dann meisten um millimeter-genaue Wege. Im nationalen Bereich gibt es auch viele Rennen, die auch von kompleten Laien bestritten werden können, um die Einstieg zu erleichtern. Teilweise gibt es auch Leute, die sowohl Slalom, als auch WWR starten. Teilweise recht erfolgreich.
Zum Thema Knie bzw. Füsse: In bestimmten Kanadiern habe ich anfangs auch nicht lange sitzen können, aber das hat sich teilweise nach der zweiten Fahrt gegeben. In dem beschrieben C2 hatte ich gar keine Problem. Der C1 war rechts und links einfach zu eng gefittet. Ich bin aber auch schon in Booten gesessen in den es sofort gepasst hat.
Das mit dem ultraniedrig wundert mich einbisschen. Alles was ich an Slalomsitzen gesehen habe war eigentlich um welten niedriger als in WWR-Booten. Vielleicht einfach auf den Sitz ein paar streifen Isomatte legen, dann hat man gleich ein paar zentimeter Gewinn. Im WWR-Boot geht das eigentlich, ist aber gewöhnungsbedürftig zum Fahren, weil der Schwerpunkt ja höher ist.

insolence
Schwammkopf


14.01.2009 22:29
RE: mal was anderes antworten
Mein C1: Bj 2007, von Galasport, dürfte ein Macao sein - bin aber nicht ganz sicher und hab mich auch noch nicht näher informiert, komm auf jeden Fall um Welten besser klar als mit allen anderen Slalomschiffchen vorher

In meinen Vorgängerbooten hatte ich immer mittelhohe Sitze, bis unsere Jungs gemeint haben, niedrig wäre besser zum fahren- vom Gefühl ist es das ja auch. Ich hab die Einbauten daher mit dem neuen Schiff komplett vom Vorbesitzer übernommen, welcher aber selber immer jammert wegen den Füßen. Das Fitting könnte man noch enger machen, muss aber nicht unbedingt - zumindest hat er mir abgeraten für die erste Zeit, weil das Boot dann nen Tick fehlerverzeihender ist.
Klar, den Sitz werd ich früher oder später mal mit ner Isomattenschicht tunen

ein Kuschelsofa wirds trotzdem nie - "Kneel and pray to the gods of pain" oder nennt mich gleich "The Painboater"

----------------------------------
half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

Loisachqueen
Krasser



15.01.2009 10:23
RE: mal was anderes antworten
Hier mal ein Filmchen von dem deutsch Vorzeige C1-Fahrer:
http://www.youtube.com/watch?v=QU5lfcgPjEM
Ist übrigens '08 2. im Classic bei der WM und Weltmeister im Team Classic geworden.
insolence
Schwammkopf


15.01.2009 10:51
RE: mal was anderes antworten

sehr geil!!!!!! Die Strecke ist auch nicht ohne, klasse Fahrer, wow. Der hat ne echt gute Technik, excellenter Vorwärtsschlag!!!



hier ein paar bewegte Bilder meines strahlenden Vorbildes, dessen technik auch nicht zu verachten ist: http://www.youtube.com/watch?v=Rsz-trvUDo0

----------------------------------
half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

Loisachqueen
Krasser



15.01.2009 17:55
RE: mal was anderes antworten
Der Fahrer zieht im Sommer voraussichtlich nach München zum Studieren und wird dort unteranderem auch trainieren...
Raphael
Schwammkopf



15.01.2009 20:43
RE: mal was anderes antworten

Hi all,

Martikan kenn ich ja nun inzwischen ... aber wer ist der deutsche Vorzeige-C1er??? Ein bisschen Hintergrund wäre nett für mich Unwissendem
Diese Abfahrts C1 gefallen mir ja schon super gut

Grüße,
Raphael

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

C-Nutzer
B-Nutzer



15.01.2009 21:48
RE: mal was anderes antworten

Ich freu mich auch schon wenn unsere Spritzdecken da sind, dann können wir endlich unseren C2 Gassi führen...
Bin sehr gespannt!

Aber wir haben doch Günther als Nationalmannschaftstrainer für Abfahrer, bei seinen Leuten kann ich mir gar nicht vorstellen dass wir hier so unterbesetzt sind udn Amateure was zu melden haben. Kommt ja international doch immer wieder mal was ordentliches dabei raus, oder? Bin in letzter Zeit aber nicht besonders informiert...

Florian

PS:
Der Kollege im C1 ist Normen Weber, mehr weis ich aber nicht...

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

insolence
Schwammkopf


15.01.2009 21:50
RE: mal was anderes antworten

deutsche Slalom-C1-Helden?

da wären Nico Bettge, Jan Benzien (der war für uns in Peking) und Stefan Pfannmöller (Bronze in Athen)....................kenn aber keinen von denen persönlich

der meiner Meinung nach vielversprechendste Nachwuchs ist Sideris Tasiadis, Grieche, aber fährt derzeit für Deutschland. Von ihm werden wir bestimmt noch hören.......der fuhr mal in ner Quali in der Juniorenklasse bessere Zeiten als die Männer, und hat eine ähnlich schöne Technik wie Martikan

oder der Kamerad von Loisachqueen, wenns dir ums WWR geht......

im Freestyle ist Markus Hummel der absolute Pro!!!
wo kann man denn in München trainieren?
Die Slalomstrecke ist ok, ansonst kenn ich nur die Wellen, um die sich die Freestyler mit den Surfern zanken???

----------------------------------
half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

C-Nutzer
B-Nutzer



15.01.2009 22:02
RE: mal was anderes antworten

Für alle die's nicht kennen, sehr interessant:
http://www.wildwassersport.de/cms/front_content.php?idcat=2

Wir sollten doch mal über die schon angesprochene WWB Wildwasserchallenge nachdenken, vielleicht Slalom und Abfahrt. Ein WE, alle Leute, viel Spaß und verschiedene Disziplinen...

http://www.wildwasserboard.de/t516f5-Die...lom-Serie-.html

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

Loisachqueen
Krasser



16.01.2009 13:50
RE: mal was anderes antworten

Wenn es interessiert: nähere Infos zu Normen Weber http://www.normen-weber.de
nähere Infos zum WWR http://www.wildwassersport.de

Im nationalen Bereich schaut es im WWR momentan teilweise wirklich schlecht aus. Es gibt einen Satz Top-Fahrer (sehr gute Plazierungen auf der letzten WM), aber dannach kommt lange nicht's.
Gerade im Canadierbereicht ist in Bayern nicht viel los. Wir versuchen zwar inzwischen im Nachwuchsbereich ein bisschen zu machen, aber das ist nicht ganz einfach.
Gerade der Bereich C2MIX ist eine Startgruppe wo nur Hobbyfahrer am Start sind. Ich bin auch nicht mehr als ein Gelegenheits-WWRler. Ab und zu reichts auf den Wald und Wiesenrennen zu mehr als den letzten Platz. Immer nach dem Motto: Dabei sein ist alles.

Navigation
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz