Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wildwasserboard Logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 734 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



11.08.2008 10:18
Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten
Meine versammelten Paddelkollegen tragen tapfer einen Cowtail an der Schwimmweste mit sich rum und ich habe mal (schon weil so ein Ding natürlich enorm cool aussieht) auch einen angeschafft. Nun frage ich mich allerdings, ob so ein Teil im OC (außer zur Selbstrettung) irgendwie Sinn macht. Abschleppen kann ich damit von meiner Position aus ja wohl kaum einen schwimmenden Paddler oder ein herrenloses Boot.

Axel

PS - an meiner neuen Schwimmweste war anfangs ein kaputter D-Ring, da, wo der Cowtail eingehängt wird - habe ich natürlich gleich weggeschmissen. Dann wurde ich gleich drauf darüber aufgekärt, dass das so sein muss damit man im Notfall den Karabiner flott abkriegt. Also habe ich den D-Ring wieder aus dem noch vorhandenen Müll herausgeklaubt. Wieso sagt einem auch keiner sowas gleich?

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Loisachqueen
Krasser



11.08.2008 12:59
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten

Mir wurde allgemein mal von der Benutzung eines Cowtails abgeraten, egal ob im OC oder in Kajak. Das war noch dazu im Prijonshop in Rosenheim. Der Verkäufer meinte, das die Rettung mit einem Cowtail einfach sehr gefährlich wäre und das es da bis jetzt nicht nur einen tötlichen Unfall gegeben hätte, weil Paddler an den Cowtail zu bergende Boote o. ä. angehängt haben und sich dann irgendwo damit verfanden haben und somit ertrinken.
Aus diesem Grund habe ich mir damals keinen Cowtail gekauft. Das einzige was mir in der Anfängerschulung dauerhaft abgeht ist eine Bergeleine auf dem Boot mit sicherheitsauslöse (die hat es mal bie hf gegeben, aber der stellt die inzwischen nicht mehr her). Diese Bergeleine ist allerdings auch nur für's leiche WW gedacht.
Was wir gerne machen um Boote mit OC abzuschleppen ist, die Treidelleine am Heck zu benutzen. Geht natürlich auch nur im leichten WW, im schwereren WW kann das gefährlich werden.

Servus Loisachqueen

The_Great_Gonzo
Brother


11.08.2008 13:35
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten

Der cowtail macht auch im OC, je nach Bootslaenge, sinn. Der kritische punkt ist, ob der cowtail ueber das heck des bootes reicht oder nicht. wenn ja, gehts., wenn nicht, dann nicht. Falls der cowtail zu kurz ist, kann man immer noch in der Brusttasche der Schwimmweste eine Schlaufe aus 'tubular webbing' oder sowas mit einem weiteren Karabiner mitnehmen, die dann als Verlaengerung am Cowtail befestigt wird. Mach ich immer so wenn ich im longboat unterwegs bin.
Von wegen Sicherheit ist das Problem eigentlich immer fehlerhafte Anwendung. Der gurt des rescue belts sollte nur durch die Zugaufnahmeplatte aus Stahl gefuehrt werden, wenn eine Springersicherung aufgebaut wird, da diese platte die noetige Kraft zum rausrutschen des Gurtes stark erhoeht. Im Normalfall den Gurt nur durch die Schnellausloeseschalle fuehren, dann kommt er auch bei schon minimaler zugkraft gleich raus, sobald die Ausloesung betaetigt wird.
Das ist auf jeden fall wesentlich sicherer als die Treidelleine, wo man keine Schnellausloesung hat.

TGG!

Weiß keinen

11.08.2008 14:22
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten

ich seh das so:
ich denke das die frage ob ein cowtail sinnvoll ist sollte auch mal geklärt werden.
Weil ich hab viele schlechte erfahrungen gesammelt!
Weil wenn die Strömung zu stark oder der Bach verblockt ist, gehts schnell schief und man hat statt nur einem
paddler einem paddel und einem boot ganz schnell zwei paddler 2 paddel und 2 boote.

The_Great_Gonzo
Brother


11.08.2008 15:28
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten

Darum eben der Cowtail in Kombination mit dem Rettungsgurt und der Schnellausloesung, so dass man, sobald dass Probleme auftauchen, den Cowtail ausloesen kann. Grundsaetzlich sollte man auch entsprechend im Umgang mit Rettungsgeraeten geschult sein und ein gewisses Paddelkoennen haben.

Paddler, die nicht im Umgang mit Cowtail geuebt sind und auch mal uebungshalber eine Panikauseloesesituation in kontrollierter Umgebung durchgefuehrt haben und die nicht sicher Rollen koennen sollten mit Sicherheit keinen Cowtail benuetzen.

Die Frage ist nicht , ob der Cowtail sinvoll ist (das ist er auf jeden Fall), sondern in welcher Situation die Anwendung des Cowtails sinnvoll ist. Wer z.B. versucht in stark verblocktem 4-er wWildwasser ein vollgelaufenens Boot mit owtail zu bergen muss sich nicht wundern, wenn's denn schiefgeht.

Man muss vor der Verwendung des Cowtails halt immer die Situation abschaetzen und sollte nicht auf biegen und brechen versuchen, ein Boot zu bergen. Boote koennen ersetzt werden, Menschenleben nicht.

TGG!

raftinthomas
Schäl



11.08.2008 15:44
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten

wichtig ist vor allem, zu wissen, dass das cowtail ausschliesslich entwickelt wurde, um bewusstlose schwimmer in ruhigem wasser vor der nächsten rapid an land zu bringen. PUNKT. für sonst erst mal gar nix.
allerdings hat sich herausgestellt, dass das ding auch ganz gut zur materialbergung taugt. aber da sollte man halt, wie schon geschrieben, abwägen, ob's sinnvoll ist oder ob man sich nicht unnötig hohem risiko aussetzt.


ich zitiere mich mal selbst (aus einem noch nicht fertigen manuskript zum thema sicherheit im wildwasser):

Fast jeder fährt heutzutage mit einem Cowtail an der Weste rum. Doch sein Einsatz sei wohl bedacht, denn es kann auch ins Verderben führen!
Ursprünglich dazu gedacht, bewusstlose Schwimmer mit dem Boot bergen zu können, wurde es immer mehr auch zum Bergen von Material eingesetzt und in der Meinung vieler Paddler hat es gar keinen anderen Zweck. Diese Entwicklung begünstigte das Auftauchen von Karabinern, die groß genug sind, als das sie um Paddelschäfte passen.
Ob das Cowtail elastisch ist oder aber fest ist und als sog. Telekop-cowtail in einer Hülle verstaut ist, ist ebenfalls eine persönliche Entscheidung.
Das gleiche gilt für die Wahl des Karabiners: Ob man einen Karabiner mit Drahtbügel wählt, der um einen Paddelschaft passt, aber vorne eine Nase als Rastpunkt für den Drahtbügel hat oder aber einen „nasenlosen“ Keylock-Karabiner, der sich exakter in schwierigen Situationen wie zB unter Wasser handhaben lässt: Man kann kaum eine Empfehlung geben, beides vereint wie so oft verschiedene Vor- und Nachteile.
Wenn man sich dann aber Mensch oder Material anhängt, muss man sich sehr sicher sein in dem, was man tut, Es paddelt sich mit diesem Ballast ganz anders und viel, viel schwerer. Nebenbei ist ein voll gelaufenes Boot in der Strömung am Cowtail alles andere als eine spassige Sache. Vor allem im engen, verblockten Wildwasser.

KanuUli
Checker



11.08.2008 16:39
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten
Hallo

Cowtail:

Materialbergung: Finger weg!
Auch wenn man Schnellauslösung hat. Wenn das Boot sich verklemmt, dann zieht es einen aus dem Boot raus, schneller als man schauen, geschweige denn die Auslösung betätigen kann.
(Lehrmeinung)

Auch ich verwende es ab und zu zur Materialbergung. Erst letzte Woche auch der Imster. Allerdings ist der Blick nach unten das Wichtigste; "was kommt?"; "wie schnell hab ich das Boot raus"? Dann erst einhängen.
Aufm Main-Donau-Kanal ist es ja sowieso kein Problem.

Für was ein Cowtail sinnvoll sein kann ist die Springerrettung. Hier kann man sich schnell selber einhängen und hat noch etwas zusätzlichen Sprungweg.

Was gerne beim Cowtail vergessen wird, ist den Karabiner nicht in einen Gurt einzuhängen, sondern in eine Schnalle oder Tasche wo er sich selbst mit wenig Kraft lösen lässt, falls man sich mal verhängt. Dafür ist auch die Schnellauslösung.(Wie schon erwähnt, z.B. in nem offenem D-Ring, ich habs in der AKC-Shape vorne in der Tasche, die an jeder Seite Klettlaschen hat)


Gruß Uli
Loisachqueen
Krasser



12.08.2008 11:41
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten

Außerdem schleppt es sich ziemlich schwer, wenn man Mann/Frau oder Material an der Schwimmweste hat, da ist es angenehmer jemanden oder etwas mit Bergesystem am Boot zu schleppen. Und mit einem Gummi-Cowtail bekommt man ständig einen Ruck auf den Oberkörper, auch nicht gemütlich.

Aber mal eine Frage: Wie bitte soll ich mit einem Cowtail einen Bewustlosen abschleppen? Das stelle ich mir hoch kompliziert vor. So mit ein hacken am Genick ?!

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



12.08.2008 12:25
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten
Zitat: Wie bitte soll ich mit einem Cowtail einen Bewustlosen abschleppen? Das stelle ich mir hoch kompliziert vor.

...genau, und deshalb habe ich die Frage ja auch ursprünglich bewußt in Hinblick auf den OC gestellt. Aus dem C1 heraus kann ich mir das ja noch einigermaßen vorstellen - sieht zumindest aus der Distanz nicht nennenswert anders aus als beim Kajak.
Beim OC bin ich selbst aber viel zu weit weg von der Wasseroberfläche und von irgendwelchem schließlich an meinem Rücken angebundenen Gerümpel das noch dazu irgendwo seitlich vom Heck in der Strömung dümpelt und mich selbst ins Wasser zieht. Ganz zu schweigen von einer bewußtlosen Person die beim Abschleppen ständig unters Boot gezogen zu werden droht. Aus dem bisher Geschriebenen folgere ich mal (vielleicht etwas voreilig), dass ich den (trotz seines despektierlichen Namens) cool aussehenden Cowtail vor allem zur Selbstrettung mit mir herumtrage.

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

raftinthomas
Schäl



12.08.2008 19:11
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten

aus deiner frage kann es eiegentlich nur eine folgerung geben:
mach's einfach mal. mach mal mit nem kumpel die probe aus exempel, der eine mimt den bewusstlosen, der andere versucht die rettung. zunächst vielleicht nur auf zahmwasser.

AJ
Checker


04.09.2008 17:17
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten

Zitat von Loisachqueen
A..........
Aber mal eine Frage: Wie bitte soll ich mit einem Cowtail einen Bewustlosen abschleppen? Das stelle ich mir hoch kompliziert vor. So mit ein hacken am Genick ?!


Nun Ja am Genick ist es eher schlecht.
ich würde den Karabiner am Schultergurt der Schwimmweste einhängen.

Cowtail ist übrigens auch bei der "springer" rettung einsetztbar.
Der Springer nimmt seinen Karabiner inkl. Cowtail und hängt diesen in den Wurfsack des Retters ein der den Springer sichert.
Vorteil? : als Springer weis ich das meine Auslösung an der Schwimmweste Funktioniert(habe ich natürlich vorherschonmal probiert) und der Cowtail richtig eingehängt ist.
Könnte auch sein das der Karabiner ansonsten nicht richtig, also an der falschen Stelle, eingehängt wurde und die Notauslösung nicht funktioniert.

Zum retten von Material wurde der Cowtail nicht entwickelt aber gerne dafür genommen.

Grüsse
AJ

Elch
Checker



07.09.2008 11:05
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten

Hab das ganze mit Interesse verfolgt da ich mir schon mal die Frage gestellt habe ob man so was wirklich braucht. Mein Abstecher nach Schweden hat mich nun gelehrt das man dort ein Cowtail auf jeden Fall braucht, besonders für die Materialbergung. Die Situation dort ist das der Fluss schon fast 100m breit ist und sich hinter einer Stromschnelle seeartig auf bis zu 400 aufweitet. Geht man dort schwimmen ist es sehr weit bis zum Ufer und man ist froh wenn ein Mitpaddler schon mal das Material ans Ufer bringt. Allein das Schwimmen in voller Montur ist schon ausreichend anstrengend. Sicherlich eine Besonderheit einiger Flüsse dort, für mich aber einen Grund mir einen anzuschaffen.

Matthias

half the paddle, twice the man

C-Nutzer
B-Nutzer



07.09.2008 11:41
RE: Cowtail - macht so einer im OC Sinn? antworten
Bei diesen Flußgrößen ist oft auch Boots über Boots Bergung eine Alternative, mit Pool danach sowieso. Nichts desto trotz fahre ich aber auch meist mit Cowtail...

Florian

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

«« Helm Bau
Navigation
Spritzdecken »»
 Sprung