Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 707 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Arno
Brother


14.05.2008 12:58
Royalexboot reparieren antworten

Leider hab ich seit Pfingsten ein übles großes Loch im Outrage.
Meine Fragen:
Muß der Kleber unbedingt lösemittelfrei sein?
Gibt es eine Epoxi-Empfehlung?

Arno

C-Nutzer
B-Nutzer



14.05.2008 15:32
RE: Royalexboot reparieren antworten

Mach doch mal ein Bild und stell es rein...

2K Kleber hat bzgl Lösemittel Vorteile, was hält wie doof ist z.B.:
http://www.pattex.de/Pattex_Montage_Fuell-Kleber.1496.0.html

Gruß
Florian

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

Gerhard
Brother



15.05.2008 06:56
RE: Royalexboot reparieren antworten

Hallo Arno,

Lösungsmittel könnte Dir das Royalex auflösen (weichmachen). Es wird zwar wieder hart, fällt aber ein.
Hatte ich schon mal bei einem Boot.
Ich habe bei einem alten Royalex Boot schon mal mit Epoxy-Spachtel repariert. Hält seht gut, greift das Material nicht an, und läßt sich überlackieren.

Grüße
Gerhard

Navigation
 Sprung