Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wildwasserboard
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 102 Antworten
und wurde 4.149 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2 | 3 | 4
KanuUli
Checker



10.02.2008 17:37
RE: Erster Test..... antworten

Hallo Thomas


Also wenn ich auf Anschrift klicke, dann seh ich da alle Daten, die da sein müssen (OK, Steuernummer und Handelsregister fehlen)...

Es muss nicht zwingend "Impressum" heißen.

Zitat von Wikipedia

Da weder das Teledienste-Gesetz noch der Mediendienste-Staatsvertrag den Begriff „Impressum“ verwendeten, sondern lediglich von Informationspflichten sprechen, haben sich verschiedene Bezeichnungen für diese Pflichtangaben etabliert. Neben dem gebräuchlichsten Begriff „Impressum“ sind dies zum Beispiel: „Webimpressum“, „Anbieterkennzeichnung“ oder auch „Kontakt“.



Gruß,
Klugscheißer

fez
Held vom Erdbeerfeld



10.02.2008 18:19
RE: Erster Test..... antworten
Raphael, die Schnalle ist falschrum, die Schließe muß nach vorne schauen.

*edit* ich sehe gerade dass Harald sie auch "falschrum" montiert hat - damit sie überhaupt durch die Kordel aufgezogen werden kann.
Ist aber im Grunde falsch deshalb zieht es die Schließe auf. Richtig herum montiert wird die Schließe bei Belastung zugezogen.


.... Obwohl, eigentlich actio = reactio... Aber es scheint wohl doch einen Unterschied zu machen "woher" der Zug kommt.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



10.02.2008 18:39
RE: Erster Test..... antworten

Ich habe es zwischenzeitlich aus andersrum montiert. Das hält jetzt. Allerdings haben jetzt die beiden Gurte die Tendenz, die Schnalle zuzuziehen. Mann muss zum Öffnn quasi die Schnalle "offen halten" bis die beiden Gurte rausgerutscht sind. Nur 95%ig gut ...

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

Angefügte Bilder:
P2100001.jpg   P2100002.jpg  
fez
Held vom Erdbeerfeld



10.02.2008 18:41
RE: Erster Test..... antworten

verstehe ich nicht, wie meinst du das ?

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



10.02.2008 18:47
RE: Erster Test..... antworten
Aaallllsoooooo ... wenn mann an der Schnalle zieht, geschieht das ja quasi am langen Hebel. Rechwinklig dazu ist der kleine bzw. der kurze Hebel (das gezackte Teil). Wenn sich das gezackte Teil in Richtung Paddler bewegt bzw. dreht, dann krallt es sich ins Band und der lange Hebel legt sich auch aufs Band - die Schnalle ist zu. Wenn ich nun am langen Hebel ziehe, dann öffnet sich die Schnalle, der kurze Hebel klappt weg. Sobald man den langen Hebel wieder los lässt und noch Zug auf den Bändern ist, haben diese die Tendenz, den kurzen Hebel wieder in die Klemmposition zu ziehen.

Mann ist das kompliziert ...

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



10.02.2008 19:05
RE: Erster Test..... antworten
jetzt weiß ich was du meinst.
Stimmt, man muß zuerst den Widerstand überwinden. Und das geht natürlich besser wenn man die Schnalle in die Gegenrichtung zieht - deshalb hat sie Harald ja auch falsch herum montiert. Blöde Situation...

Kannst du sie an die senkrechte Strebe montieren und die Bänder so weit verlängern und in der Ecke umlenken ? Dann hättest du die PERFEKTE Zugrichtung um die Schnalle zu öffnen.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

harald
Checker


10.02.2008 21:52
RE: Erster Test..... antworten
Genao so ist es - ich hab zwar ein bischen die Richtung der Schnalle verloren, aber ich hab sie falsch rum montiert - also meines Erachtens richtig, weil sie sich dann beim Öffnen nicht mehr unbeabsichtigt schließen kann. Durch die Zugrichtung des herausgleitenden Gurts bleibt die Schnalle auf alle Fälle auf. Ausserdem ist der Öffnungswinkel sorum besser

harald

Raphel, kann man sich die Langerspritzdecken bei Langer auch umarbeiten lassen - hast Du Dich da mal erkundigt?

Noch was bezüglich der Schnalle - hab Raphaels Frage überlesen. Das Problem ist, dass der Gurt beim Strammziehen mit zu großem Winkel in die Schnalle läuft und die Schnalle ausdrücken kann. Ich werde das so lösen, dass ich einen zweiten Bügel kurz vor der Schnalle anbringe, so dass der Gurt ganz flach in die Schnalle läuft.
Raphael
Schwammkopf



12.02.2008 09:12
RE: Erster Test..... antworten

Moin,

da steht wohl noch ein bisschen Bastelarbeit an - Feintuning

@Harald: Langer kann keine Decken umändern, zumindest nicht in Neopren. Da fehlt denen die passende Maschine.
Um wieviel ist Deine Sitzposition im Kendo verschoben??

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

harald
Checker


13.02.2008 22:15
RE: Erster Test..... antworten

kann ich im Moment gar nicht so genau sagen - viel wird's aber nicht sein, wahrscheinlich so 5 - 10 cm

raftinthomas
Schäl



13.02.2008 22:40
RE: Erster Test..... antworten

nur so als tip:
ende der achtziger hab ich in nem surfshop gejobbt. wir haben spezialanfertigungen zum thema neopren bei der fa aquata machen lassen, zb sonderanfertigugen bei anzügen. war immer herrvorragender service und das zu fairen preisen.
aquata gibt es meines wissens nach noch.

Raphael
Schwammkopf



18.02.2008 08:34
Schnalle antworten

Also das mit den Tauchschanellen ist alles irgendwie Scheisendreckn......

Ich habe gestern mal mit einer Schwimmwesten-Notauslösungsgurt-Schnalle experimentiert. Um Welten besser Hält bombig, lässt sich gut auslösen und vor allem geht sie nicht wieder zu. Der Unterschied liegt vor allem auch in der Konstruktion der Achse.

Einbauen konnte ich das ganze leider nicht, sonst hätte ich den Gurt zerschneiden müssen. Ich schau mal was ich besorgen kann....

Grüße von der Fittingfront,
Raff

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



18.02.2008 08:42
RE: Schnalle antworten

ja, die sind super die teile, habe mir auch schon überlegt wo man die einzeln her bekommt.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

fez
Held vom Erdbeerfeld



18.02.2008 08:47
RE: Schnalle antworten
übrigens: Siggi ist gestern am Burn nach erfolglosen Rollversuchen und danach Aussteigen hinter dem großen Stein mit dem druckvollen Rücklauf (kurz vor der Gabelung) das Schnürchen zum öffnen seiner Schenkelgurte abgerissen! Er hat dann irgendwie manuell die Snowboarddinger aufgepfriemelt..
Hat dumm ausgesehen! Ich war schon aus meinem Boot raus um zu ihm reinzuhupfen als er dann doch eeendlich rauskam. Also diese Dünne-Schnürchenlösung ist scheixxe!

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



18.02.2008 09:51
RE: Schnalle antworten

Oh oh ... genau das sollte nicht passieren. Das muss schon alles ziemlich stabil sein.

Langer und hf haben die Schnallen im Sortiment, allerdings mit Gurt. Langer verlangt ca. 24.- €. Ich frag mal nach ob sie die auch solo verscherbeln und würde dann mal ein paar bestellen.



---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



18.02.2008 10:10
RE: Schnalle antworten
also wenns die solo gibt würde ich auch 3 oder 4 nehmen. Halten die eigentlich auch gut ohne zurückschlaufen (wie bei der Schwimmweste) unter Belastung den Gurt ? Mit den Autogurten habe ich nämlich die Erfahrung gemacht dass sie naß leicht rausrutschen aus den Taucherschnallen.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

felixboater

18.02.2008 12:37
RE: Schnalle antworten

Hi,
ohne gurt 12 euro pro schnalle!
habe da mal angerufen die habe die nicht so da, aber würden die dann aus der werkstatt verschicken oder so.
Mir war das dann aber viel zu teuer für sonne schnale und ich habs gelassen.

lg felix

--------------------------
aussteigen tust du auch erst kuRz bevor du ohnmächtig wirst oder *zitat NJ*

was man befahren kann muss auch befahren werden

Schmerzen gehen vorbei

mein Blog http://c-boat-pfueller.blogspot.com/

fez
Held vom Erdbeerfeld



18.02.2008 21:32
RE: Schnalle antworten
ich habe die beiden Schnallen nun mal direkt verglichen - also ich finde die Schwimmwesten-Schnalle nicht besser.
Sie braucht auch relativ viel Schmackes um aufzugehen (die Bohrung ist wohl aus Sicherheitsgründen zu weit in der Mitte) und lässt sich auf der Gegenseite nicht einfach so einschlaufen (was ich ja bei meinen Booten benötige) sondern muß festgenäht werden.
In die "falsche" Richtung kann man sie auch nur benutzen wenn man gesamte Schnalle festschraubt - was aber glaube ich bei dir so angedacht ist Raphael, oder? den einzigen Vorteil den ich bei der Schwimmw.-Schnalle sehe ist dass der besagte Effekt des "wiederreinziehens" schwächer ist, aber wenn die Tauchschnalle auf ist ist sie auf.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



18.02.2008 21:35
RE: Schnalle antworten

12 € für die Sicherheit finde ich gut investiert Ich schick Dir meine Taucherschnalle wenn ich mit dem Umbau fertig bin .....gratuit ... musst halt dafür einen Aufkleber von rafftaff auf dem Boot spazieren fahren

Also ... ich habe heute mal wie ein Berserker an der Schnalle rumgerissen ... blieb zu Kann ja eigentlich auch nicht aufgehen - der kurze Hebel sitzt nicht mittig auf der Achse sondern versetzt. Dadurch kann sie auch nicht wieder aus Versehen schließen. Nach dem Öffnen ist der kurze Hebel deutlich nach oben weggeklappt. Man muss sie allerdings in Fahrtrichtung montieren - andersrum wie Harald, so wie ich es versuchsweise mal hatte.

Ich habe an die Snowboardratschen Gurtband von Ratschegurten befestigt. Der rechte und linke passen nebeneinander in die Schnalle. Falls das zu glatt wäre, nehme ich Bandschlingenmaterial aus dem Kletterbereich, das ist deutlich weicher.

Den Sitz habe ich zusammengeklebt. Morgen besorge ich noch die Zwei Spriegel, die seitlich vom Sattel weggehen. Es wird .... hoffentlich ist es bis zum 8. März fertisch

Grüße...

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



20.02.2008 22:24
RE: Schnalle antworten
ich habe da bei cboats einen interessanten Ausbau eines Fluid Flirt entdeckt. Mickey hat ihn im Taureau-Style ausgebaut, also gänzlich ohne Gurte. Wenns denn soweit kommt werde ich das im Spice auch mal ausprobieren. Wenn es nicht funktioniert kann ich ja immernoch Gurte nachrüsten...
Allerdings müssten dann auch wie immer geartete Fußrasten rein um sich mit den Zehen drunter zu verklemmen (so habe ich es auf der Testfahrt im Taureau gemacht und es hat sich gut gerollt so)

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



27.02.2008 14:14
Schnallen antworten

Gerade sind die Schnallen eingetroffen ...
Dann werde ich mal zur Endmontage schreiten

Ich werde berichten!

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2008 08:49
RE: Schnallen antworten
kannst Du mal ein Bild deines Backbones zeigen bitte ?

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



28.02.2008 09:18
RE: Schnallen antworten

Reicht heute Abend????

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2008 10:00
RE: Schnallen antworten
ja klar. Ich überlege mir ob ich den Dagger Sitz aus dem canoejournal für 100 € kaufe oder für mein nächstes Boot (Ende des Jahres?) den Backbone doch wieder selbst mache.

(Den Sitz kann man hier sehen: http://www.jacksonkayak.com/pdf/Cable_ti...ting_System.pdf)

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

felixboater

28.02.2008 13:20
RE: Schnallen antworten

Hi,
also ich will ja jetzt keine Werbung hier machen, aber der Markus is ausn USA zurück!
Der hat soweit ich weis auch nen Sitz da, frag den doch mal, kann mir gut vorstellen das du den Sitz neu billiger oder zum selben Preis bekommst wie den gebrauchten.....

schönen gruß felix

--------------------------
uiii bald vielleicht im neuen c1 creecker unterwegs *freu*
und im neuen c1 rodeo boot
und im selbstlaminierten rodeo c1 *uiii*
und manchmal auch mit boot und paddel in der hand und schwimmenderweise im bach

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2008 13:31
RE: Schnallen antworten

das ist nicht der Sitz von Marcus Maas sondern ein alter Dagger Sitz.
Und meine letzte Information bezüglich des Sitzes von Maas war 500 €...
Zudem muß der Maas-Sitz eingeklebt werden und das möchte ich nicht.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Seiten: 0 | 1 | 2 | 3 | 4
Navigation
 Sprung