Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wildwasserboard
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 3.740 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Zealot
B-Nutzer


18.12.2017 12:26
"Cab Forward Design" - Informationen erbeten ! antworten

Ich habe nun Einiges über Open Solo Canoes mit "Cab Forward Design" gehört, konnte aber - außer, dass der Begriff aus dem Lokomotivbau kommt und bedeutet, dass das Führerhaus der Lokomotive nach vorne verlagert wird (so Wikipedia) - im Netz keinerlei spezifische Informationen über die Bedeutung dieses Begriffs im Hinblick auf Open Canoe-Design finden.
Wer kann mich aufklären:
a) Was ist die Idee beim Cab Forward Design, welche Vorteile soll es bringen? (Ist es dasselbe wie Fischform?)
b) Welche Nachteile hat es, wie hat es sich in der Praxis bewährt?

thobild
B-Nutzer


21.12.2017 17:45
RE: "Cab Forward Design" - Informationen erbeten ! antworten

Meinst du so wie bei Millbrook Ignitor oder Reaktor?

Thomas

Mahyongg
Schwimmkopf



21.12.2017 21:50
RE: "Cab Forward Design" - Informationen erbeten ! antworten

So in etwa.. die sind jedenfalls Cab Forward, wobei eigentlich fast alle aktuellen WW-Playboats so gepaddelt werden wollen/sollen...

--
The hole is more than the sum of its parts.

Zealot
B-Nutzer


11.01.2018 20:04
RE: "Cab Forward Design" - Informationen erbeten ! antworten

hmmm, vorne paddeln ist ja kein Design-Merkmal. Ich hatte es so verstanden, dass beim Cab Forward Design die breiteste Stelle des Bootes vor der Bootsmitte ist (Fischform). Das sei z.B. beim Esquif Raven oder beim Esquif Spark so. Also, was ist die Idee dabei, wo sollen die Vorteile liegen, wo liegen die Nachteile?

Navigation
 Sprung