Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 552 mal aufgerufen
 Sicherheit & Rettung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Mahyongg
Schwimmkopf



09.08.2013 17:58
Painter / Fangleinen antworten

Sabrina hat eben die Frage gestellt, ich mache dafür mal einen neuen Fred auf:

"Was haltet ihr von einem Seil am Boot (Fangleine)? Riskien, Vorteile? Ich kann mit vorstellen, dass man sich damit mal verfängt - andererseits hätte es mal verhindert, dass mir mein Boot abhaut"

Painter sind m.E. nach sinnvoll, wenn man sie a) braucht (d.H. nutzt und auch richtig einsetzt) und sie b) soweit möglich sicher sind.

Risiken: Verfangen im Painter mit Körper/Extremitäten, Verfangen des Painters im Fluss (Holz oder klemmend zwischen zwei Felsen, etc.)
Vorteile:
- Boot kann u.a. für einen schnellen "Spurt" in einen Eddy kurz an der Leine schwimmen gelassen werden, wenn man im Eddy ist holt man das Boot wieder rein. Erfordert relativ lange Painter..
- als Anbindeleine (eigentlich nicht Sinn und Zweck, aber wenn Sie schon mal da sind)
- zum stellen/Kontrolle eines Fährenwinkels beim Schwimmen
- zum Treideln kurzer Strecken
- zum Abschleppen eines Bootes ohne einen Cowtail auszupacken (weil man entweder keinen hat, oder es sich nicht lohnt, oder dieser schon weg ist.. ) - ich kenne Leute, die nehmen den Painter dazu in den Mund :D
- und natürlich als sichere Haltemöglichkeit des Bootes, um damit (+ Paddel) in der Hand noch aktiv schwimmen zu können!

Lösungen:
- Painter sollten sich in der Mitte nicht überschneiden - Verknotungsgefahr mit der Gefahr, dass der Schwimmer sich hier verfängt. Bereits vorgekommen, zum Glück nicht bei mir!
- So lang wie nötig, so kurz wie möglich. Seil im Fluss ist immer gefährlich!
- Painter sollten so untergebracht werden, dass sie eigentlich nur auf bewussten Zug lösbar sind. So können Sie sich z.B. bei Rezirkulation in einer Walze nicht selbst lösen, den Schwimmer einfangen und erdrosseln...

Ich persönlich habe an meinem Kurzboot (Big Dog Force) keinen Painter, da ich das beim schwimmen auch so bisher gut kontrollieren kann. Wird das mal zum Problem, muss ich das Boot wohl eher fahren lassen als mich überhaupt noch drum zu kümmern. Am Spark sind Painter, die mir auch des öfteren schon wertvolle Dienste geleistet haben. Das wichtigste ist allerdings, dass man sein Boot schnell umdreht - sonst hilft weder ein Painter noch sonstwas. Das beste ist dann, wenn das Boot über Kopf so viel Zug auf ein Wurfsackseil bringt, dass am Ende zwei Schwimmer, ein Wurfsackseil und ein Boot zusammen im Wasser liegen........

--
The hole is more than the sum of its parts.

Navigation
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz