Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 639 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
N. A.

21.10.2012 15:56
Stechpaddel für Freestyle antworten

Hallo zusammen
welche Stechpaddel eignen sich gut?
Andrin sucht ein leichtes Paddel, das aber doch auch was aushält (Hüningen ist rauh...).
Das Mergener ist gut - aber für Freestyle???
Ins Auge gestochen bisher: Mergener, Kober, Galasport Magnum, Robson Son.
Eure Meinungen?

Dank und Gruss
Norbert

--> If you can't roll, don't flip! <--

insolence
Schwammkopf


21.10.2012 19:53
RE: Stechpaddel für Freestyle antworten

ich hab ein Galasport fürn Slalom - das Blatt ist, zumindest für Slalom, geil, aber sehr robust ist das Ding nicht.

Ein Kober (altes Athens, glaube ich) habe ich auch - auch ein sehr gutes Blatt, hat noch wesentlich mehr Druck als das Galasport, und bis jetzt hat es viel ausgehalten.


Robson und Mergner kenne ich nicht

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

C-Nutzer
B-Nutzer



21.10.2012 22:41
RE: Stechpaddel für Freestyle antworten

Son, an sich nicht schlecht aber das Blatt ist schwer im Vergleich zum Schaft.
Mergner sliced nicht soooo prickelnd, das ist der einzige Nachteil den ich da habe.
Zu Galasport kann ich nix sagen.
Kober Rocket und Athen slicen excellent, haben Alukante und wie Sabrina schon sagte Druck ohne Ende. Das Blatt ist relativ lang (Slalomstyle). Halten sehr lang und das Athen ist das stabilere und etwas einfacher zu handhabende Blatt.
Robson C1 wäre noch eine Idee, kürzeres Blatt für geringere Wasertiefe optimal was für Freestyle aber nur bedingt ein Argument ist.

Gruß
Florian

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

N. A.

22.10.2012 13:59
RE: Stechpaddel für Freestyle antworten

Tja, da haben wir schon einiges zu testen....
Mergner: genau das ist mein Bedenken (Slicen), das empfinde ich beim Kajakpaddel als störend - ansonsten super!

Wir tasten uns mal ran und reparieren vorerst das alte noch einmal.

Hat jemand von euch eines abzugeben? Länge wäre egal - muss eh gekürzt werden für den Kurzen (der übrigens gerade am Samstag an der Freestyle SM Bronze geholt hat - als 12jg unter den 18Jährigen Leider nur im K1 - C1 gab es keine Klasse, da zu wenige )

Liebe Grüsse
Norbert

--> If you can't roll, don't flip! <--

derfelix
Schefe



23.10.2012 22:04
RE: Stechpaddel für Freestyle antworten

Hi,
ich habe ein Mergener Bionic Carbon teuer irgendwas zum OC fahren, sehr steif, sehr lang sehr gut im WW
Ein Robson Rodeo C1 Carbon teuer schlach mich tot, hat ein zu langes Blatt, ist schwer und muss einem gefallen (mir gefällt es eher weniger, ist aber nicht schlecht!!!)

Freestyle und Allround Waffe im C1 ungeschlagen und pervers Geil ist das H2o Team Crank Ergo
Ich hatte nie ein Kajak Paddel welches mir ähnlich gut gefallen hat und ich würde es mir als C1 paddel JEDER Zeit wieder kaufen! Problem an der Sache ist:
1: Schweine teuer
2: Muss einem gefallen (das Blatt ist etwas weicher als andere, aber man kann das auf die Steine Prügeln ohne das es kaputt geht)
3: In Europa wüsste ich keinen Händler, der die Dinger vertreibt, aber das werden ja auch täglich 5-10 mehr, vielleicht hat jemand guten Geschmack xD

Das Robson könntest du haben, hat wohl eine Schicht roten Lack bekommen, der alte war nicht mehr so toll, ist halt ein gebrauchst Gegenstad

EDIT: Blätter aus Carbon gehen schnell mal kaputt wenn du so gut damit umgehst wie ich! An den Rand werfen, so rumwerfen, als Tarp Stange und Bieröffner oder Schaufel und andere Sachen die man beim Campen so braucht mögen die nicht so sehr =) Aber als Frühstücksbrett sehr gut!!

Spider Paddle ist ein Ableger von Galasport, die haben oder hatten falls es die noch gibt sehr schöne Blätter mit Carbon Kervlar Schaft und Carbon Blatt! Das war auch sehr schön.

-------------------------------------------------
Komm.... Lass mal Papa mit dem dicken vor...

insolence
Schwammkopf


24.10.2012 23:48
RE: Stechpaddel für Freestyle antworten

also mein Kober hat meinen Betrieb, der auch nicht gerade zimperlich und noch dazu intensiv (fast täglich im Gebrauch) ist, gut weggesteckt......und ist auch Carbon, was anderes fahre ich nicht
Vorteil: Carbon composite kann man reparieren (wenn man es kann)(kann ich auch mal helfen, wenn notwendig)

als Tarpstange und Schaufel hab ichs natürlich nie benutzt, aber Bier öffnen, das muss ich mal probieren

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

EifelKleinflussFahrer
B-Nutzer


26.10.2012 19:02
RE: Stechpaddel für Freestyle antworten

Hallo,
ich gehöre wohl zu den Robson Fan's. Ich hab viel andere getestet, von Kober allerdings nicht die hochpreisigen. Die waren alle nix gegen mein Son. Jetzt fahre ich inzwischen das c1 Rodeo. Ich finde das Blatt, das dem des Son sehr ähnlich ist (aus meiner Sicht breit, nicht zu lang und vor allem nicht zu stark gekehlt(?)) einfach genial und habe es für 120 euronen irgendwo im Netz bekommen. Das finde ich net so teuer für ein Carbonpaddel!?. Ich glaube Andrin muss selbst testen.

Grüße Oliver

N. A.

27.10.2012 21:12
RE: Stechpaddel für Freestyle antworten

Danke!
Klar, er muss testen, aber eine kleine Vorauswahl hilft!

Gruß aus dem Schnee
Norbert

--> If you can't roll, don't flip! <--

«« Gummiboot
Navigation
 Sprung