Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.272 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
bluewater
Checker


19.08.2011 09:49
Kleber für Paddel und Schnellreparatur antworten

Hallo

Ich möchte einen Holz T Griff so auf einem Carbon Paddel befestigen das das ausreichend fest ist, um
die Paddellänge zu testen, aber auch wieder zu lösen ist .....

Welchen Kleber könnte man da nehmen ?

Wenn man unterwegs kleiner Reperaturen an Royalex Canadiern vornehmen will, welches Material nehmt ihr da ?

Taugen diese Kleber dazu ?
"Yachtcare Easy Epoxy" ,Weicon Epoxy−Minutenkleber, G/flex 650, G/flex 655, Six10

danke schonmal für eure Infos, Klaus

C-Nutzer
B-Nutzer



19.08.2011 10:36
RE: Kleber für Paddel und Schnellreparatur antworten

Fürs Paddel - etwas Heißkleber

Für RX und die endgültige Lösung am Paddel: Pattex Montage Füllkleber.

Florian

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

EskimoC1ler

19.08.2011 10:42
RE: Kleber für Paddel und Schnellreparatur antworten

Am besten 2-komponenten Epoxidkleber. Damit bauen auch die Paddelhersteller! Heißkleber kann ich nicht empfehlen.

C-Nutzer
B-Nutzer



19.08.2011 12:07
RE: Kleber für Paddel und Schnellreparatur antworten

Heißkleber war auch nur zum kurzfristigen Fixieren / Testen gedacht.

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

insolence
Schwammkopf


22.08.2011 09:33
RE: Kleber für Paddel und Schnellreparatur antworten

bei Epoxyklebern weiß ich nicht, ob das fürs kurzfristige gut ist, normalerweise - wie Flo schon sagte - eher für die endgültige Lösung. Hierbei sollte man dann allerdings ein paar Kohlefasern mit in den Klebstoff mischen, da sich das sonst nach einiger Zeit wieder lösen kann. Ist mir schon dreimal passiert, zum Glück immer nur im Training, dass sich der Griff zwei, drei Monate später wieder gelöst hat (hatte dabei jeweils keine Kohleschnipsel etc mitverklebt, einmal war es auch bei Galasport die Verklebung ab Werk, die sich gelöst hat, so ein Glump)

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

fez
Held vom Erdbeerfeld



22.08.2011 10:05
RE: Kleber für Paddel und Schnellreparatur antworten

ich habe alle meine Griffe mit 2k-klebern aus dem Baumarkt verklebt - das hat immer bombenfest gehalten und liess sich auch mit der Heissluftpistole wieder lösen wenn es notwendig war

--------
well..thats just like...your opinion...man

derfelix
Schefe



22.08.2011 10:37
RE: Kleber für Paddel und Schnellreparatur antworten

Ich habe die beste Erfahrung mit dicht 7 und montage Kleber
Den man bei Industrie Lieferanten bekommt weiß den Namen leider nicht..
Kurzfristig geht heisskleber oder epoxy den bekommt man gut wieder gelöst.

Also ähnlich wie bei den anderen

-------------------------------------------------
Vollgas!!!!

bluewater
Checker


22.08.2011 18:49
RE: Kleber für Paddel und Schnellreparatur antworten

Danke für die Tipps !!!!!!

nur noch eine Frage ...
Wie bekommt man Epoxy wieder gelöst ?
So wie Heißkleber durch erhitzen ?

Klaus

Mahyongg
Schwimmkopf



22.08.2011 19:34
RE: Kleber für Paddel und Schnellreparatur antworten

Jo, genau, durch erhitzen - im Zweifel löst sich dein Paddel dadurch gleich mit auf ;D. Sei da lieber vorsichtig, Heisskleber hält für kurzfristig gut genug und löst sich bei sparsamem Einsatz durch sanfte Handgewalt schon wieder. Wir hatten mal das Problem daß er zu gut hielt, ist glaube ich erst nach zwei Monaten mal losgegangen und dann (nach einer halben paddeltour mit etwas wabbeliger Gaffa-Tape-Befestigung, D8) wurde das Ganze mit G-Flex geklebt, inklusive Füllstoff. Was für ein Füllstoff ist eigentlich egal, ob Glas- oder Carbonfaserschnipsel, Baumwollflocken, Colloidal Silica.. du kannst auch ein Dyneemaseil reinschnipseln, Fasern sollten halt möglichst dünn sein - aber Füllstoff sollte drin sein, damit das ganze eine ordentliche Festigkeit bekommt, Spalten überbrückt etc.. ich würde GFlex nehmen, da es nicht so spröde ist wie andere Epoxies (das bricht dann gerne mal, z.B. der Uhu Schnellfest-drecksstinkekram - ach ja, G/F riecht auch nicht so stark, kein problem für Wohnzimmerverarbeitung ;D und für das Boot auf Tour, na ja, wenn Du einen Tag Zeit zum Warten hast auch, aber auf die schnelle Gaffa drauf und heimpaddeln. Das kann man auch 10x hintereinander machen, nur Steinkontakt sollte danach vermieden werden, ist zwar dicht aber kaum strukturell ;D
MIt G/F ist das Boot nachher wieder voll einsatzfähig, vorausgesetzt es war trocken. Hält auf Royalex-Schaum aber auch wenn dieser nass ist, das krallt sich dann immer noch rein... eben nicht so gut.

--
The hole is more than the sum of its parts.

Navigation
 Sprung