Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 791 mal aufgerufen
 Videos | Blogs | Fotos Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
raftinthomas
Schäl



27.07.2011 12:15
Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

Geilomat: http://www.britishpathe.com/record.php?id=71622

-----------------
...all the trees are red
no one ever dies there
no one has a head

kanu47

27.07.2011 12:31
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

danke .... schön anzuschauen gruß klaus

fez
Held vom Erdbeerfeld



27.07.2011 12:55
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

stark!

die C2 scheinen ja äußerst drehunwillig zu sein

--------
well..thats just like...your opinion...man

insolence
Schwammkopf


28.07.2011 08:27
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

jessas, wenn man das mit den heutigen Booten vergleicht....

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

Loisachqueen
Krasser



28.07.2011 12:40
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

Wie geil .....
In Tschechien sieht man heute teilweise noch so Boote rumschaukeln, als Tourenboote versteht sich ....

Das war damals noch gehobene Kunst so ein Schifferl um die Ecke zu bekommen. Frag mal heute einen Otto-Normal-Paddler, ob er so eine Kiste noch um die Ecke bekommt ... Die wenigstens schaffen das, der Trend geht zu immer wendieren Technikvermurksenden Schiffern, die dann auch noch alle Sicherheit der Welt haben und das mangelnde Fahrkönnen vertuschen ...

In diesem Sinne
Loisachqueen, die sich diesen Sommer garantiert noch mal irgendwann den Vereinstaifun im Training gibt ...

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.07.2011 13:27
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

der Trend geht zu immer wendieren Technikvermurksenden Schiffern, die dann auch noch alle Sicherheit der Welt haben und das mangelnde Fahrkönnen vertuschen ...


Äh, Entschuldigung - wasn das fürn Quark ? Wendige Boote "vermurksen" die Fahrtechnik ? Sichere Boote "vertuschen" mangelndes Fahrkönnen ?

--------
well..thats just like...your opinion...man

KanuUli
Checker



28.07.2011 13:40
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

Hallo,

da kann ich fez nur zustimmen.

Kann kann mit den heutigen Booten meiner Meinung nach viel mehr mit Technik machen. Oder ging damals eine Drehung übers Heck?

Gruß Uli

Loisachqueen
Krasser



28.07.2011 14:25
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

Da schaut euch mal auf "einfachen" Bächen wie Ammer, Soca und co um. Leute mit superdicken Booten, die sich einfachen den Bach runterholpern lassen. Null vorrausschauendes Fahren, keinerlei Plan wohin mit dem Kahn, weil man wenn man mal an einen Stein andotzt, ja gleich weiter gespühlt wird. Das ging mit den langen Booten von damals nicht, da musste man vorrausschauend fahren, sonst hatte man ein ernsthaftes Problem. Damals waren auf den diesen "einfachen" Bächen auch nicht Horend von Leuten, die nicht fähig waren anständig einen Fluss zu fahren ...
In der Realität sehe ich zu oft haarstäubende Sachen, die in der "Alten-Zeit" einfach nicht möglich waren. Setz mal so einen Bruchpiloten in einen Taifun (ist noch nicht mal ein altes Boot), die kommen damit keinen Fluss runter ...

In einem muss ich euch recht geben: Die Flachheckboote + Über-Heck-Fahren ist eine gute Errungenschaft der "Neuzeit", Auch der Sicherheitsstandart ist nicht zu vernachlässigen. Auch ist es richtig, das man mit einer guten Technik aus heutigen Booten um einiges mehr rausholen kann, aber ich sehe dafür regelmässig, wie genau das nicht gemacht wird, immer noch größere Boote (Volumen), damit man auch ja noch die Loisach runter kommt, was zwar vor Jahren noch funktioniert hat, aber heute nicht mehr geht. Wie erzähle ich den dann einem Anfänger, das es sinnfrei ist sich ein hochvolumiges Boot zu kaufen um einen gute Technik zu fahren, wenn alle Welt nur noch fette Boote fährt und sich den Fluss runtertreiben lässt. Das ist leider die graue Realität. Ausnahmen gibt es immer, das streite ich ja auch nicht ab, aber ... leider viel zu viele Möchtegerne-"Könner", die zB Loisach nur noch mit Creeker überhaupt runter kommen. Und da bin ich der Meinung, das da irgendwas falschläuft.

Nichts für ungut
Loisachqueen

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.07.2011 14:55
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

"früher" sind alle super gepaddelt, waren echte Bewegungstalente - und das lag an den weniger drehfreudigen Booten. Treibholztechnik ist eine Erscheinung der letzten ca. 10 Jahre.

--------
well..thats just like...your opinion...man

KanuUli
Checker



28.07.2011 14:59
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

Zitat von fez
"früher" sind alle super gepaddelt, waren echte Bewegungstalente - und das lag an den weniger drehfreudigen Booten.



So ungefähr, danke.

Ich kenne da auch so eine Person, die jedenfalls früher etwas unkontrolliert gepaddelt ist und es nicht von Geburt an alles konnte...

Gruß Uli

nils
Brother



28.07.2011 23:59
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

... Möchtegerne-"Könner", die zB Loisach nur noch mit Creeker überhaupt runter kommen...
schuldig in allen punkten euer ehren ! und doch, ein bisserl spaß hats trotzdem gemacht

raftinthomas
Schäl



29.07.2011 08:38
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

Früher war alles besser. Rittlinger hat sich noch nackt Loisach und Co. runtergehauen. Und das Avecle genau so tapfer hinterher. DAS waren noch Paddler.

-----------------
...all the trees are red
no one ever dies there
no one has a head

insolence
Schwammkopf


01.08.2011 08:29
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

dafür haben die, die sich etwas um Technik bemühen, in modernen Booten meistens mehr Spaß

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

EskimoC1ler

02.08.2011 20:13
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

Weiß jemand wo ich noch so nen alten slalom c1(wie im video) bekommen? gruß rene

raftinthomas
Schäl



02.08.2011 22:06
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

@insolence: Das ist Quatsch. Technik ist meist eine Frage des Anspruchs/Ehrgeizes und des persönlichen Könnens.
Und nicht jeder geht mit deinem Technikansatz konform. Ich habe da komplett andere Ansichten, was Bootsgrössen angeht. Letztlich ist es vor allem wichtig, dass es Spass macht. Denn das ist meine Motivation. Technik hin oder her.

@Rene: Vereine abklappern. Irgendwo liegt so was noch rum und findet für ne Kiste Bier einen neuen Besitzer. Oder bei ebay.

-----------------
...all the trees are red
no one ever dies there
no one has a head

insolence
Schwammkopf


05.08.2011 09:03
RE: Slalom 1966 in Monschau C2/C1 antworten

@ raftinthomas: vielleiht haben wir uns missverstanden. Technik ist immer eine Frage des eigenen Einsatzes, nicht vom Boot. Das wollte ich gar nicht sagen.
Meine Aussage soll heißen, dass ich die Bootsentwicklung, gerade bei den Creekern, befürworte (genauso wie ich die modernen Slalomboote eindeutig bevorzuge gegenüber älteren Modellen). Die modernen Creeker mit ihren dicken Sicherheitsreserven bieten nicht nur weniger versierten Fahrern mehr Möglichkeiten als sie nach Ansicht mancher vielleicht haben sollten (Ansichtssache)(siehe die Posts von Loisachqueen). Sie erlauben auch dem, der eine gute Technik hat, mehr Optionen als die alten, weniger agilen Boote.
Ich persönlich habe z.B. in einem Burn oder Remix mehr Spaß als in nem Taifun (ohne mich jetzt zu den guten Fahrern zählen zu wollen).

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

Navigation
balance »»
 Sprung