Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 462 mal aufgerufen
 Wildwasser im Kajak | C1 | OC1 | OC2 Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
~HonchoPilot~
Schefe



17.03.2011 11:02
Wasserkraft in Tirol antworten

Tirol plant in den nächsten 25 Jahren den Ausbau von 40 % Wasserkraft am Gesamtstromverbrauch, NA TOLL
An der oberen Venter wurden letztes Jahr schon irgend welche Probebohrungen gemacht...
Seht selbst...

http://www.tirol.gv.at/presse/meldungen/...Hash=5a71bcc4b6

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Don´t cry, say fuck you and smile!!

Elzkröte
Brother



17.03.2011 11:56
RE: Wasserkraft in Tirol antworten

Oder hier:
www.tirol.gv.at/kriterienkatalog

Elzkröte
Brother



17.03.2011 12:00
RE: Wasserkraft in Tirol antworten

Wir könnten den Tirolern allerdings als Alternative unsere AKW-Technik verkaufen...
In Tirol sind die Umweltgruppen schon im Vorfeld an den Planungen beteiligt,
da sind unter anderem auch einige Paddler dabei.
Eine Kröte werden wir schlucken müssen,
auf nem verstrahlten Bach können wir auch nicht paddeln.

~HonchoPilot~
Schefe



17.03.2011 13:07
RE: Wasserkraft in Tirol antworten

Österreich ist gegen Atomkraft, hat keine AKW's, kauft aber Atomstrom aus Deutschland, Frankreich und Slowenien ein!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Don´t cry, say fuck you and smile!!

Elzkröte
Brother



17.03.2011 15:56
RE: Wasserkraft in Tirol antworten

Richtig,
aber so wie sich es in Tirol entwickelt halte ich es für vertretbar da (vor allem aufgrund der zahlreichen Proteste)
alle möglichen Interessenverbände von Anfang an an der Planung beteiligt sind.
Mehr ist wirklich nicht zu verlangen.
Zeig mir ein einziges Beispiel wo wir in Deutschland so viel Einfluss auf derartige Entscheidungen nehmen können.

Ansonsten warte ich auf kostruktive Vorschläge.

Im übrigen wird wohl die Lieferung aus Deutschland etwas einbrechen, zumindest in den nächsten drei Monaten,
will meinen bis die alten Schrottreaktoren wieder auf wundersame Weise als sicher gelten.

Navigation
 Sprung