Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wildwasserboard
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 4.315 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2 | 3
fez
Held vom Erdbeerfeld



24.02.2009 15:58
RE: YEAH!!! antworten
Habe ihn leider noch nicht abholen können. Vielleicht klappts kommenden Samstag. Weiß noch nicht.

Die Anfangsstabilität hängt wie bei jedem Boot von der Form und Breite des Unterbodens sowie der Gestaltung oder Abwesenheit der Kanten ab. Deshalb kann man nichts generalisieren nach dem Motto der Quake ist anfangsstabiler als ein C1. Und mit einem Kajak kann man einen OC1/C1 aus bekannten Gründen sowieso nicht vergleichen.

Die Sitzhöhe ist im OC meist eine ganze Ecke höher als im C1. Wenn du den Sitz so niedrig wie im C1 machen würdest kommst du nicht mehr vernünftig über den Süllrand zum paddeln (?). Ich würde mal schätzen so ca 16 - 18 cm ? Auf jeden Fall ist der durchschnittliche OC1 bedeutend bequemer als der durchschnittliche C1.

Im C1 begrenzt eigentlich nur deine Schmerztoleranz wie niedrig du den Sitz machst - denn je niedriger der Sitz desto stabiler dein Boot. Schau mal in die Boote von alten C1-Hasen. Die sitzen praktisch auf ihren Fersen - keine 10 Minuten halte ich es in einem solchen Boot aus! Im Remix habe ich mich jetzt auf 13-14 cm runtergearbeitet. Schmerzhafter aber bedeutend stabiler als die vorherigen 16 cm.

Beim Quake ist die A. durch einen recht breiten und flachen Boden relativ hoch wenn ich das richtig in Erinnerung habe (Bin mal kurz einen Quake probegepaddelt in Hüningen). Die Anfangsstabilität des Taureaus ist auch klasse, CUFly weiß ich nicht, nehme aber an dass die A. dort auch ziemlich gut sein sollte.
Diese ganzen rodeo (bzw. ex-rodeo oder freestyle) - lastigen Boote habe eine gute A. im Vergleich zu den Booten mit runderem Boden und sanfteren oder garkeinen Kanten.

Die Endstabilität kann ich nur beim Taureau beurteilen - die ist auch beeindruckend. Die E. sollte aber auch im Quake gut sein, Volumen ist ja da.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Robert

24.02.2009 18:59
RE: YEAH!!! antworten

Hi,
ok vielen Dank.Mit Flachboden etc. kenn ich mich schon aus,ich bin nur noch nie in meinem Leben in einem OC gesessen und kann mir das irgendwie vom Feeling her nicht so vorstellen.

-------------------------------------------------
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Hauptseite

http://anti-vorratsdatenspeicherung.mahakala.de/

fez
Held vom Erdbeerfeld



24.02.2009 19:12
RE: YEAH!!! antworten
musst Du unbedingt mal machen - das ist einfach was ganz eigenes! Macht Laune. Das kann man überhaupt nicht mit dem c1sen vergleichen weil so ein OC viiiel träger ist. Aber diese FETTE Gefühl und dann noch im Freien zu sitzen... - das hat was!

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

fez
Held vom Erdbeerfeld



26.02.2009 09:10
RE: YEAH!!! antworten
werde wahrscheinlich doch keinen Bulkhead a la Taureau einbauen, mittlerweile schwebt mir eher so eine
kurzer-Bulkhead-(der die Kniespitzen fixiert)+Schenkelgurte-Variante vor wie ich sie in allen meinen Booten habe. So wie hier:
http://i279.photobucket.com/albums/kk148...on/DSC01662.jpg

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

valley
Checker



26.02.2009 11:52
RE: YEAH!!! antworten

hallo fez,

sind das alles Deine ?

fez
Held vom Erdbeerfeld



26.02.2009 12:12
RE: YEAH!!! antworten

hehehe, nein Das ist ein Bild irgendeines britschen Händlers

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

valley
Checker



26.02.2009 12:43
RE: YEAH!!! antworten

schade,
das Bild hätte ich sonst in der familiären Diskussion um Mindestbootsanzahl und Gartennutzung als leuchtendes Beispiel verwenden können

fez
Held vom Erdbeerfeld



26.02.2009 12:46
RE: YEAH!!! antworten

ja, dieses Thema ist mir nicht unbekannt... >> "Sag mal Frank, was ist denn das für ein Boot im Keller, das kenne ich ja noch garnicht"

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Raphael
Schwammkopf



26.02.2009 13:07
RE: YEAH!!! antworten

Was soll ich da sagen - ich muss sogar noch die Straße vollparken..

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

valley
Checker



26.02.2009 13:59
RE: YEAH!!! antworten

die hiesige Variante ist:
Ich darf einen (OC)haben, meine liebe Frau zählt vier und verkündet,[/i] wenn ich mir noch einen her tue, kann ich mir soviele her tuen, wie ich will ...[/i]

fez
Held vom Erdbeerfeld



26.02.2009 14:14
RE: YEAH!!! antworten
Ein Boot ? Im Keller ? Was für ein Boot ? Ach Du meinst das kleine gelbe ? Ach jaa das....,mmh, ja das habe ich ganz günstig bekommen. usw. usw.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Loisachqueen
Krasser



26.02.2009 17:09
RE: YEAH!!! antworten

Das Phänomen kenne ich auch nur zu gut. Nur das es meine Mutter ist die sich beschwert, weil mal wieder eins von unseren Goldstücken zur Reperatur und zum Umbau, im Keller, auf der Terasse, oder sogar im Wohnzimmer liegen. Aber was soll man machen wenn ich mein Rennboot richten will und das mitten im Winter muss es halt ins Wohnzimmer, wo sonst bekomme ich die richtige Temperatur für's Harz her

Bei uns in der Familie fliegen inzwischen immerhin stattlich 8 Boote herum.

The_Great_Gonzo
Brother


26.02.2009 17:55
RE: YEAH!!! antworten

Hmm... beim letzten mal zaehlen lagen bei mir 12 Boote rum, alle sofort paddelbar ... und ich kenne einige Leute, bei denen ~30 rumliegen...

TGG!

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



01.03.2009 20:37
RE: YEAH!!! antworten
Uuuuund, - Quake getestet?
Ich meine Dein Auto vorhin an der Einsatzstelle gesehen zu haben als wir - nach einem vergnüglichen Nachmittag auf der unteren Enz wieder gen Tübingen gefahren sind...

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

fez
Held vom Erdbeerfeld



01.03.2009 21:41
Whoa-oa-oa! antworten
I feel good, I knew that I would, now
I feel good, I knew that I would, now
So good, so good, I got you

J.B.

Das ist genau MEIN OC!

Sowas habe ich noch nie erlebt - einsteigen und sofort wohlfühlen
Er fährt sich durch die Kanten schön knackig nicht so verschwurbelt wie mancher OC, genau wie ich mir das erhofft habe, das Gefühl lässt sich am besten beschreiben als eine Mischung aus C1 und OC.
Vom C1 hat er die Agilität, vom OC das große Volumen und eine gewisse Länge. Er dreht auf der Hinterhand wenn man das möchte hält aber trotzdem schön die Linie.

Der Unterboden ist auf eine recht große Länge bretteben und riesig breit - deshalb ist die Anfangsstabilität gigantisch. Selbst jetzt wo der Sitz auf ungaubliche 21 cm Höhe ragt (!!!). Wenn ich den neuen Sitz auf ca. 16 cm absenke wird die Kiste ja noch stabiler...

Er surft wie keines meiner Boot bisher gesurft ist - besser als der Delirious gar. Obwohl ich nicht gerade der Surfer vor dem Herrn bin konnte ich in der Surfwelle beim Skiclubhüttchen bestimmt 5 Minuten lang hin-und hersurfen. Ich war vollkommen begeistert.

Die Endstabilität konnte ich nicht testen da das Outfitting mit dem Dagger-Sitz dermaßen mies ist, die Schenkelgurte fixieren bei mir ein wenig die Knie, das wars. Also nix mit rollen. Aber trotz des bescheuerten Outfits verspürte ich keine Sekunde Unsicherheit oder Wackeligkeit. Nicht einmal die fehlenden Hipgrabber haben sich größer bemerkbar gemacht, und das will was heißen bei mir - den Remix konnte ich auf der letztjährigen Armada ganz frisch gefittet ohne Hipgrabber fast garnicht paddeln! Kommen aber welche rein wenns soweit ist.

Das Boot ist wie Martin schon gesagt hat prima zu beschleunigen, man hat nicht das Gefühl so eine träge Kuh mit Gewalt anschieben zu müssen. Die Endgeschwindigkeit ist garnicht schlecht - da gibts wirklich schlimmeres.

Was mich aber echt am meisten begeistert ist das Gefühl das die Kanten vermitteln - man kann fast so gut wie beim Delirious auf dem Bach hin- und herkreuzen, die Kanten ermöglichen wunderbar klar und definierte Linien. Es ist ja nun schon eine ganze Weile her dass ich den Homes hatte - aber das kann man überhaupt nicht vergleichen, dieses verschwurbelte damals und die Definition nun beim Quake.

Ich bin echt hin- und weg. Aber der Dagger-Sitz kommt raus, diese Teile sind einfach sch#1%e.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Raphael
Schwammkopf



02.03.2009 08:46
RE: Whoa-oa-oa! antworten

Ich sags ja -- open rulez!! --- willkommen auf der guten Seite

Wobei sich mein persönlicher Eindruck so ziemlich gegensätzlich darstellt Lahm und träge ... das schreit nach einer zweiten Probefahrt ...

Am Freitag und Samstag habe ich bei Top-Wetter eine Tür in eine 60 cm dicke Kellerwand gespitzt. Am Sonntag hatte ich dann sooo lange Arme, dass ich das paddeln gestrichen habe

Falls Du gekommen wärest hätte ich Dir noch zwei Platten Trocellen mitgegeben - 2cm stark und mit leichten optischen Mängeln ... Stichwort Stein im Vorgarten

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



02.03.2009 09:01
RE: Whoa-oa-oa! antworten
lahm ist relativ - klar ein Geschwindigkeitswunder ist er keines, aber um Längen besser als z.B. der Taureau oder mancher C1, z.B. mein Delirious oder ganz krass der frühere Robson Twintip von Harald.. Aber schnelle Boote habe ich ja, darauf lege ich nun nicht übertrieben das Augenmerk. Du darfst ihn natürlich nicht mit einem 3.5 m langen OC vergleichen, das ist ja klar!

"Agil" ist vielleicht das falsche Wort das ich benutzt habe. Ich habe die Knackigkeit versucht auszudrücken - dass man mit dem Quake durch die Käntchen direkt mit der Strömung interagieren kann und dass er z.B. nicht wie manches Rundbodenboot beim bachabwärts-schrägqueren abschmiert oder einem im Unklaren lässt wo man nun rauskommt. Hier bleibt er sauber auf Linie. Knackige Seilfähren, kleine Kehrwässer usw. Das meinte ich mit Agilität. Beim surfen lässt er sich durch den Flachboden prima korrigieren usw.

Was ich die ganze Zeit im C1 vermisst habe geht nun wieder - auf der Aussenseite aufkanten um kleine Kehrwässer anzusteuern. Klasse! Schön ist auch das einfache raushupfen und eine Stelle nochmal paddeln.

Und außerdem ist auch C1 auf der guten Seite Gottverdammich!
Das werde ich auch weiter betreiben.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

fez
Held vom Erdbeerfeld



02.03.2009 09:29
RE: Whoa-oa-oa! antworten
apropos Sonntag vorbeikommen... Ich war um 12.00 Uhr in Freiburg-Tiengen und dachte gut, dann bin ich spätestens ca. 13.45 in Bern bei Siestaoppi. Pfeifendeckel... Kurz vor 15.35 war ich dort. 3,5 Stunden im Stau rumgeorgelt! Grauenhaft. Rückzus wars dann zwar besser, war aber 18.00 als ich durch Basel gefahren bin.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Raphael
Schwammkopf



02.03.2009 09:32
RE: Whoa-oa-oa! antworten
Du hast ja recht ... Hauptsache Stechpaddel
Das mit dem Aussteigen ist ein gutes Argument. Diese Gepfriemel mit dem Wheelboy war schon ziemlich arg. Und jünger wird man auch nicht ...



Apropos Kante ... ich bin ich ein großer Fan von Kanten. Wobei ich z.B. denProdigy ebenfalls sehr mag mit seinem runden Boden. Der Occoee und der Detonator sind einfach super präzise zu fahren. Man sollte halt immer ein Auge auf die Feinheiten der Strömung werfen ... sonst steigt man schnell aus ...

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

Loisachqueen
Krasser



02.03.2009 11:09
RE: Whoa-oa-oa! antworten

@ Raphael: Nachdem ich jetzt auch schon das ein oder andere mal im Quake sah, kann ich deine Behauptung mit Lahm und träge unterschreiben. Obwohl ich glaube, das hängt ein bisschen auch vom Fahrergewicht ab. Ich bin wahrscheinlich ein bisschen zu leicht für das Boot. Im Wildwasser hatte ich immer das Gefühl, ich sähste in einem Pinponball.
Bei mir geht nicht's über den Robson Homes. Nur leider ist das für mich als Student nicht erschwindlich. Dafür befindet sich mein Umbau in den letzten Zügen. Ich hoffe, nächste Woche die erste Probefahrt machen zu können. Schön im Schwimmbad, damit es im Falle des Falles nicht so kalt ist

fez
Held vom Erdbeerfeld



02.03.2009 12:08
RE: Whoa-oa-oa! antworten
der Homes ist wirklich klasse, ich habe ihn geliebt. Nur das Material leider nicht . Schade dass es ihn nicht aus PE gibt. Dann hätte ich ihn sicher noch.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Robert

02.03.2009 18:21
quake antworten

Hi,
freut mich für dich fez!Schade,dass der Quake nicht mehr gebaut wird und vorallem sehr schwer gebraucht zu kriegen ist(zumindest im deutschsprachigen Raum).Hier im Forum hab ich auch schon mal von Spilker seinen Quake für 1200€ oder so gelesen.Eigentlich unverschämt,allerdings verglichen mit einem Taureau der ja über 2000 kostet..Warum gibt es eigentlich sowenige WW-OC Hersteller?War auf der free mal ganz kurz am Robson-Stand,scheinbar produzieren die den CU-Fly auch nimmer und haben nur noch ein paar auf Lager.
mfG Robert

-------------------------------------------------
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Hauptseite

http://anti-vorratsdatenspeicherung.mahakala.de/

Raphael
Schwammkopf



02.03.2009 19:08
RE: quake antworten

Hi Robert,

da regelt die Nachfrage das Angebot. Die Zahl der Stechpaddler im WW-Bereich ist in D/CH/A vergleichsweise gering. Im Grunde sind es Exoten. Da ist es für die Hersteller sehr schwierig Modelle in rentablen Mengen abzusetzen.
Ich bin allerdings der Meinung, dass es ausreichend Auswahl gibt auf dem deutschen Markt. Alleine mit Esquif, Bell, MadRiver und Robson ist man im WW-Bereich sehr gut abgedeckt. Im Tourenbereich hat es ja noch deutlich mehr. Und was C1 anbelangt, hat Paddler eh reichlich Auswahl.

Cheers,
Raff

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



02.03.2009 20:46
RE: quake antworten
Na ja, ausreichend Auswahl gibts auch nur bei den Royalexbooten...

Der PE-OC-Markt ist tatsächlich sehr überschaubar. Neu gibts nur ein Playboot (CUFly), ein Playboat/Riverrunner (Spanish Fly) und einen Creeker (Prelude) und das wars.... Gut, es gibt noch den Taureau, den zähle ich jetzt einfach mal hier dazu.
OC ist wie Raphael schon sagt einfach die Nische in der Nische in der Nische.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Loisachqueen
Krasser



03.03.2009 00:25
RE: quake antworten

@Robert: Ich war auch auf der free. Die hatten da ja nur einen einzigen WW-OC. Ein Spark von Esquif sonst war im nicht's für WW in Canadiersektor eigentlich schade. Nachdem sich die free die letzten Jahr (noch unter dem Namen CBR) echt zu einer Paddlerplattform gemausert hat.

Seiten: 0 | 1 | 2 | 3
Navigation
 Sprung