Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 833 mal aufgerufen
 Blick über den Tellerrand Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
insolence
Schwammkopf


17.03.2009 00:56
Paddelpaparazzi in Ausbildung sucht mal wieder Rat antworten
Hallo!
könnt ihr mir vielleicht etwas Rat geben?

habe die Canon 400D mit Standardlinse bis 55 mm (sonst hab ich noch gar nix aber demnächst ergänze ichs noch durch 50 mm 1,8 Festbrennweite), jetz muss für die Kanufotografie von Freestyle bis Touring ein Telezoom her.
90% empfahlen mir eine 70-200 Brennweite (darunter auch Jens Klatt)
zahlreiche Recherchen brachten mich bisher auf folgendes: a) 70 - 300 IS USM f/4 - 5,6 oder b) 70 - 200 IS USM f/4

Von Tamron und Sigma hat mir bisher nix recht getaugt, aber wenn ihr was wisst, bin ich immer noch offen.


a) 70-300er: hat den Vorteil, dass ich bis 300 mm ausgerüstet bin und bei dem Preis ist auch noch das ebenfalls benötigte Stativ und Blitz drin.
ABER: Ist bei dem großen Brennweitenbereich die Abbildungsleistung nicht zu schlecht? Oder merkt man das eher nicht? Größer als A3 wirds höchst selten, das gibt schon die Kamera gar nicht mehr her. Ein Wechsel etwa auf Mittelformatkamera etwa Canon 50 D in ein paar Jahren ist zwar nicht ausgeschlossen, sprengt halt die nächsten drei Jahre das Budget.


b) 70 - 200er: jeder schwärmt davon, das muss ja total krass sein, manche sagen sogar, es sei teilweise besser als das Schwesterobjektiv mit f/2,8 (kann ich mir zwar net vorstellen, aber gut). Allerdings nimmt es das gesamte Budget in Anspruch.
Poblem (neben Preis) - ich bin fortgeschrittener Anfänger, da befürchte ich, dass das noch etwas überdimensioniert sein könnte. Also bin noch nicht erfahren genug, um sagen zu können, ob es diese fast-Profi-Ausrüstung überhaupt braucht.

Soll ich lieber mit mittelmäßiger aber vollständiger Ausrüstung (sofern das 70 - 300er mittelmäßig ist) anfangen und warten, bis ich mich entwickelt habe, oder gleich das ganz dicke Ding nehmen und später nix neues mehr kaufen müssen?

Dazu sollte ich vielleicht sagen, was ich überhaupt mit dem Zeug anstellen will: reicht von rein dokumentarischem Arbeiten bis zur kreativen Sport- und künstlerischen Fotografie. Hauptsächlich wie gesagt Kanu von WW bis Touring.
Leben will ich vom Fotografieren nicht, aber ich hab durchaus Ambitionen und suche eine Ausrüstung, die mich rein technisch nicht auf Schnappschussqualität beschränkt.
Die Frage ist halt, was etwas gescheites ist. Gute Fotografen haben schon mit erstaunlich wenig Mitteln die geilsten Bilder rausgebracht, aber einen gewissen Grundstandard muss die Technik gewährleisten (z. B. wäre richtige Sportfotografie mit ner Kompakte eher na ja). Die Frage ist halt jetz, wie weit muss ich da gehen?


Besonders Flo, mit was arbeitest denn du (was Optiken angeht)?

Schon mal vielen Dank!

----------------------------------
half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

C-Nutzer
B-Nutzer



17.03.2009 07:28
RE: Paddelpaparazzi in Ausbildung sucht mal wieder Rat antworten

Servus Sabrina,

ich habe:
-- Tamron 17-50/2,8 und bin als immerdrauf äusserst zufrieden damit. Könnte bis 70 gehen und es wäre für den Fluss noch besser, die Abbildungsqualität ist top.
-- Cosina 100/3,5 Makro. Man nennt es auch Sahne im Joghurtbecher. Klasse Leitung für wenig Geld, man glaubt es kaum bei dem Plastikeindruck den es macht.
-- Canon 70-200/2,8, das gute ohne IS (James hat das von Sigma, auch Top). Am liebsten würde ich mit nix anderem Fotografieren wenns nicht ab und zu zu lang wäre. Das ist si scharf, das brennt in den Augen und ich hab in CR dieses Jahr wieder ein paar geile Bilder hinbekommen.

Grundsätzlich ist mein erstes Kriterium immer die Abbildungsleistung, dann sofort die Lichtstärke, danach erst die Brennweite. Das kürzere Objektiv kannst Du Dir immer noch mit einem 1.5 Fach Konverter (ich empfehle Kenko, man muss aber den richtigen erwischen) verlängern und Dir damit dann die Lichtstärke runterziehen. Wenn Du aber immer mit der niedrigeren Lichtstärke "arbeiten" musst, muss halt oft der ISO rauf oder Du arbeitest in einem Blendenbereich bei dem das Glas nicht seine optimale Leidung entfalten kann. IS kannst Du Dir für das was Du machen willst sparen, bei Architektur und innenaufnahmen sähe das anders aus aber für Sport hilfts halt nix. USM ist Klasse und sollte bei langen Linsen wenn möglich sein da der AF dann meist schneller ist.

Empfehlung:
Probiere nie, wirklich nie, das 70-200 von Canon (egal ob f2,8 oder f4) oder das 2,8er von Sigma in der gleichen Länge. Du wirst davon nicht mehr loskommen, es wird Dich in Besitz nehmen und Du wirst es unbedingt haben wollen...(kannst Dir's auf der Armada ja mal anschauen und probieren aber ich will nicht Schuld sein wenn Du verseucht wirst)

Florian

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

Wooly
Schwammkopf



17.03.2009 10:27
RE: Paddelpaparazzi in Ausbildung sucht mal wieder Rat antworten

imho ist heute die Kamera eher zweit- bis drittrangig, nur die Objektive zählen. Ich würde auf jeden fall das Beste nehmen was du finanzieren kannst, sonst ärgerst du dich hinterher nur. Ich würde auch zu 70-200 raten, bei diesen "Superzooms" 70-300 und mehr habe ich noch keines entdeckt das wirklich gut ist. Ich bin zwar ein Nikon Mensch, aber hier sieht es genauso aus.




abtanzbuttboatico fantastico

insolence
Schwammkopf


17.03.2009 14:28
RE: Paddelpaparazzi in Ausbildung sucht mal wieder Rat antworten
@ Flo: bin schon verseucht, Darf ich eh niemandem erzählen, die halten mich alle für verrückt, so viel Kohle für eine Linse hinzulegen. Danke auch fürs Testangebot, aber ich werd schon vor der Armada die Linse, welche auch immer, kaufen. Denn da brauch ich dann alles, gibt es doch sonst nie so viele Canadier abzulichten wie da.

Hm, hab den IS mal ausprobiert, und ich glaub schon, dass der mir viel bringt. Für Actionaufnahmen brauchts des net, stimmt schon, aber für so einiges andere......hätt schon sehr gern einen.

Also momentan habe ich das 17 - 55 ohne alles, kaufe in kürze noch die Festbrennweite 50mm f/1,8, dann muss ich mit einem Tele auf jeden Fall hinkommen. Vom Bennweitenbereich langt mir schon 70-200, das 70 - 300 war halt eine Überlegung, weil es günstiger ist. War auf die 300 mm gar nicht unbedingt scharf, es wär halt über 400 Euro billiger. Und ein Freund von mir ist superzufrieden damit. Kenne seine Bilder, der fotografiert nicht schlecht. Brauch halt unbedingt noch Stativ und Blitz, und wenn das ganze Budget schon für die Linse draufgeht....aber so wie ihr euch anhört, klingt es doch nach der 70-200er von Canon.
Das Sigma, das James hat, werd ich mir mal anschauen, vielleicht eine Alternative

by the way, Flo, wann möchtest du denn dein Cosina wieder zurück? Es scheint sich zwar bei mir recht wohl zu fühlen und leistet grad unverzichtbare Dienste, aber ich frag trotzdem mal. Also falls du es gesucht hast, es liegt bei mir.

Danke euch allen!

----------------------------------
half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

C-Nutzer
B-Nutzer



17.03.2009 14:42
RE: Paddelpaparazzi in Ausbildung sucht mal wieder Rat antworten

Hallo Sabrina,

wenn Du bis zur Armada eh aufgerüstet hast könnte bei desem Treffen mein Suppenzoom wieder Umziehen. Ich hab den Platz noch nicht untervermietet.

Freut mich wenn Du was damit anfangen kannst / konntest...

Flo

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

insolence
Schwammkopf


17.03.2009 23:52
RE: Paddelpaparazzi in Ausbildung sucht mal wieder Rat antworten

könnten wir machen. aber ehrlich, so schlecht fand ich den "Prügel" gar nicht. Vielleicht nicht die solideste Mechanik, die ich je sah, aber von den Bildern hat's grad für mein fotografisches Erstlingswerk ein paar hammer Shots geliefert. Ok, hab auch keinen Vergleich, da ich meine Favoriten noch nicht testen konnte.

Perfekt als Platzhalter für mein künftiges und wenn man doch mal nah zoomen muss. Verkaufen wolltest du es aber nicht, soweit ich mich erinnere?

----------------------------------
half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

«« Paddelhund
Navigation
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz