Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 566 mal aufgerufen
 Videos | Blogs | Fotos Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Bianca
Checker



06.05.2014 19:59
Test der Heckkamera antworten

fez
Held vom Erdbeerfeld



06.05.2014 20:57
RE: Test der Heckkamera antworten

prima, gute Perspektive

--------
this is the first day of my life

wasserfall
Schefe



06.05.2014 21:22
RE: Test der Heckkamera antworten

Was für eine Kamera ist das gewesen, welches Einstellungen beim edit. Da kann man sicher noch was an der Qualität verbessern.

(Alles) Roger

Mahyongg
Schwimmkopf



06.05.2014 21:24
RE: Test der Heckkamera antworten

Zeigt auch schön, wieso Bogenschlag links und Bogenschlag rechts beim vorwärtspaddeln im Kayak nicht so schlimm sind, da fährt man ja am Ende trotzdem geradeaus.. aber mir is trotzdem jetzt schwindelig ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

Bianca
Checker



07.05.2014 09:34
RE: Test der Heckkamera antworten

Aufgenommen mit einer Rollei 5S Wifi. Die macht nur 25 Bilder/sec. Das Obektiv ist auch mist.
Wenn ich dann aber Amateur Aufnahmen von der Gopro sehe, bemerke ich das sich der Doppelte Preis der Gopro nicht lohnt.

Mahyongg
Schwimmkopf



07.05.2014 09:58
RE: Test der Heckkamera antworten

Wegen der Amateur-Aufnahmen.. nun ja, man kann ja jedem eine Stadivari in die Hand drücken, davon kann aber auch niemand Geige spielen.. der geringe Preis für die gegebene Qualität der GoPro ist schon der Hammer, ausnutzen können das vielleicht 5% der Besitzer wirklich gekonnt...

Wenn man eh' nur vorhat, Schnappschüsschen zu machen, ist das vielleicht ein Argument. Ich finde es allerdings alleine schon toll, dass man mit Heckkamera und 120 FPS Filmchen wirklich sieht, was eigentlich so alles abgeht - Technik, Wasser, etc.. also mal ganz ohne zeigen, einfach nur für mich selbst ;D

Cheers!

J.

--
The hole is more than the sum of its parts.

wasserfall
Schefe



07.05.2014 12:47
RE: Test der Heckkamera antworten

"Aufgenommen mit einer Rollei 5S Wifi. Die macht nur 25 Bilder/sec. Das Obektiv ist auch mist.
Wenn ich dann aber Amateur Aufnahmen von der Gopro sehe, bemerke ich das sich der Doppelte Preis der Gopro nicht lohnt."

Die Qualität auf youtube hat nichts damit zu tun, ob "nur" 25 Bilder/sec. möglich sind.
Die relativ starke Verpixelung deines videos kommt vermutlich daher, dass Du es direkt bei youtube hochgeladen hast, ohne vorher zu rendern.
Youtube nimmt dann Standardeinstellungen, ich glaube 2 kbit, und das ist für eine gute Auflösung zu wenig. Mit den 2 kbit ist halt das Datenvolumen für youtube schön klein, lässt sich also schneller hochladen, führt aber zu massivem Qualitätsverlust. Wenn du dagen mit 12 kbit (das ist so ungefähr die Standrardeinstellung der Gopro, sollte bei der Rollei ähnlich sein) renderst bzw. hochlädst, ist die Verpixelung weg.
Der Preis der GoPro lohnt schon, aber nur in Verbindung mit einem guten Verarbeitungsprogramm, wenn man es hochladen will.

(Alles) Roger

Mahyongg
Schwimmkopf



07.05.2014 13:19
RE: Test der Heckkamera antworten

Jo.. das filmchen machen hört halt beim draufhalten nicht auf - die technik ist zwar viel, viel einfacher geworden, aber immer noch komplex. von den restlichen, eher "kreativen" fähigkeiten (rythmus, komposition, etc..) die für einen guten Schnitt, und für eine gute Story nötig sind, mal ganz abgesehen - da ist die Technik im vergleich dazu doch eher simpel.

:D

--
The hole is more than the sum of its parts.

Navigation
 Sprung