Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.732 mal aufgerufen
 Sicherheit & Rettung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Mahyongg
Schwimmkopf



09.08.2013 18:07
Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Ebenso hier die Frage von Sabrina: Soll man seinen Wurfsack am Körper tragen und wenn ja, wie? Der AKC empfehle, dies mit Hilfe eines Gurtes zu tun, man sieht auch immer wieder Raftguides, die ebendies machen. Und natürlich Open Boater. Also, wie ist eure Meinung dazu?

Ich persönlich habe meinen Wurfsack im Boot. Das einzige Szenario, das ich mir denken kann, wo ich Ihn dann nicht dabei habe, ist nach einem Schwimmer. Da sollte ICH ihn dann allerdings am wenigsten brauchen. Meiner Ansicht nach ist es von Vorteil, so wenig wie möglich "am Mann" zu tragen. Den Wurfsack griffbereit im Boot mitzuführen, hat den Vorteil dass man diesen immer dann, wenn man aussteigt sofort mitnehmen kann (und sollte). Funktioniert die Gruppendynamik und Befahrungstaktik, ist das auch kein Problem, da sowieso schwierige Stellen besichtigt werden und man dann eben gleich da bleiben kann - wenn man ihn mitgenommen hat.

Der einzige Vorteil, den ich beim Wurfsackgurt sehe: Man hat die Hände frei für allerlei Klettereien. Dazu kann ich allerdings den Sack auch kurz an meine Weste clippen...
Der eventuell gravierendste Nachteil: erhöhte Gefahr eines Schwimmers mit Wurfsack und daher potentiell auch Seil im Wasser
Ansonsten gehört der Wurfsackgurt zur Sicherung in die Hand, hat hier also auch keine Vorteile. Wird er aus Faulheit nicht gelöst und in die Hand genommen, hat man ihn demnach zwar dabei, aber nicht einsatzbereit, birgt das die Gefahr einer trügerischen Sicherheit.

Meinen Sack befestige ich im Boot übrigens mit einem Quick Release ähnlich der umgekehrten Klemmschnalle, die viele Westen für den Cowtail-Karabiner haben. Mit einem Ruck löst sich der Sack, der ansonsten aber "fest genug" drin hängt, selbst wenn der Luftsack Ihn mal nicht mehr so einklemmt, weil er kalt und schlaff geworden ist...

--
The hole is more than the sum of its parts.

Waldemar
Krasser



09.08.2013 20:50
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

ich hatte meinen Wurfsack bisher hinter mir auf´m Thwart, ist aber blöd auf engen Bächen, wenn dann doch mal ein Ast zu quer hängt. Jetzt hab ich ihn mit Klettband um den Bauch geschnürt. Nervt unglaublich, aber man hat ihn halt schneller zur Hand.
Im Boot selber ist bei mir absolut kein Platz, unterm Airbag . Werd jetzt einfach mal sehen, wie das geht.

Mahyongg
Schwimmkopf



11.08.2013 12:08
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Ja, Wurfsack irgendwo auf dem Deck befestigt widerspricht dem "Clean Deck" Prinzip.. u.a. eben dass nichts ausser Paddler und Paddel über die Gunwales ragen sollte, um jegliches verhängen (von denen Bäume am Ufer sicher die harmloseste Variante, wenn auch trotzdem nicht ganz ungefährlich - von ungemütlich ganz zu schweigen) zu vermeiden.

;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

C-Nutzer
B-Nutzer



12.08.2013 07:50
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Servus,

ich bin ein Fan von Wurfsack "am Mann". Man kann natürlich immer alles clean halten aber mit ist wichtiger dass er immer dabei ist und die Hände trotzdem frei sind.
Ich hatte ihn bis vor kurzem an einem °hf swifty Wurfsackgürtel. Schöne Lösung, nur mit einem kleinen Nachteil für Open boater:
- trägt man den Gürtel wie im Kajak, also mit Sack hinten hat man die Notauslösung vorne, also schön in Griffweite.
- trägt man den Wurfsack vorne da er auf dem Sattelsitz hinten stört ist die Notauslösung hinten. Das ist sehr unpraktisch und im Notfall kaum zu finden.

Gerade habe ich nun auf den Nookie Utility Belt umgestellt, hier befindet sich die Notauslösung seitlich, egal ob der Sack vorne oder hinten getragen wird und damit fällt auch das Problem eines "Klappmessereffekts" weg. Durch das Klettsystem gehen alle WS rein, vom kleinen °hf weasel bis zu den ganz dicken Dingern. Und das auch wenn sie nicht mit Schlaufen für einen Wurfsackhalter vorbereitet sind.

Für alle die diese Teile nicht kennen:

°HF Swifty

Nookie Utility Belt

Wie sehr ein Wurfsack beim Schwimmen bremst oder behindert ist auch eine gute Frage, mir ist aber letzte Woche nix aufgefallen

Gruß
Florian

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

Mahyongg
Schwimmkopf



12.08.2013 09:54
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Prima Teil. Wenn man auch so mit beiden Armen an die Auslösung kommt, ist das ja auch kein Thema mit Wurfsack vorne tragen und sicher die bessere Lösung im OC. Das outfitting muss natürlich auch vorne passen, damit es nicht beim Rollen stört ;D

Was da auch noch interessant sein könnte - bei Westen, die dafür entsprechende Taschen haben - wäre ein kleiner Wurfsack, wie Ihn Astral für das Green Jacket bereithält. Dann hat man den in der Weste als "immer dabei" Lösung, einen weiteren im Boot für entsprechende Absicherungen. Und ausserdem einen schnellen Zweitwurf griffbereit, wenn es mal sein muss.

Dass sich die Clean Deck/ Clean Paddler Philosophie teilweise mit anderen Zielsetzungen überschneidet oder widerspricht ist ja klar - den Cowtail hat bisher auch meines Wissens nach niemand wirklich snag-free verpackt (obwohl ich da ja eine Idee hätte.. ^.^ ). Da ist die zweite Option dann eben die Notauslösung, aber dazu sollte es ja am besten nie kommen... noch weniger zur dritten, dem Freischneiden mit dem Messer.

;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



12.08.2013 13:10
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Wieso stört der hinten getragene Wurfsack denn auf dem Sattelsitz? Bei mir jedenfalls macht er das in keinem meiner Boote.

Ich verwende diesen hf-Gürtel (den ich mir so kurz gekürzt habe, dass ich beim Anziehen - und danach - immer die Luft anhalten muss) und komme prima damit zurecht. Der Nookie-Gürtel gefällt mir besser weil darin auch Wurfsäcke ohne viel Ösen befördert werden können.

Beim Schwimmen stört mich der Sack auf dem Rücken überhaupt nicht und daran hängen geblieben bin ich erfreulicherweise auch noch nicht.

Ich finde es prima, dass ich den Sack nicht im Boot vergessen kann, wenn ich aussteige und dass ich nicht lange nesteln muss um ihn - z.B. unter der Luftsackverschnürung - hervor zu kramen. Das sind ein/zwei/... Sekunden, die bei schnell fließendem Wassser durchaus entscheidend sein können.

Axel

P A D D E L B L O G - 2. Sicherheitstreffen am 21./22.09.2013
There's more means to move a canoe than paddles

wasserfall
Schefe



12.08.2013 13:33
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Bei Esquif-Sattelsitzen passt der Wurfsack nicht mehr zwischen Schwimmweste und Oberkante Sattelsitz.
Wir benutzen den billigsten HF-Gürtel für 6 ,- € (bei denk.com erhältlich) , der tuts vollkommen. Wenn man den richtig befestigt, liegt der Klettverschluß seitlich, der Wurfsack vorne, alles kein Problem.
Ob ein oder zwei Sekunden IM Boot entscheidend sind? Im Normalfall steht man doch eh schon draussen, und da ists egal, wo der Wurfsack befestigt war, weil man den eh zur Sicherung schon in der Hand haben sollte.
Wenn ich einen Schwimmer seh, und ich bin noch IM Boot, was nutzt mir da der Wurfsack? Da ist es auch egal, wo und wie der befestigt ist, ich werde den ja im Normalfall nicht aus dem Boot heraus werfen. Also muss ich eh wieder raus, sicheren Stand suchen etc., da spielt das auch keine Rolle.

Mahyongg
Schwimmkopf



12.08.2013 15:31
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Hoi,

- die Sattelhöhe aktueller Bulkheads geht in der Regel bis zur Gunwalehöhe, da würde bei mir auch nicht in allen Booten ein Sack dazwischenpassen
- verklemmen/-hängen mit Wurfsack ist sicher unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich (genauso wie mit der Schwimmweste, hat's leider alles schon gegeben)
- ich habe meinen Wurfsack mit dem beschriebenen System mit einem Griff in der Hand. Falls Zeit ist, mache ich die Schnellauslösung mit Steckschnalle ab und muss zum Wiederverstauen nicht fädeln. Bin ich also im Boot, kann ich den Sack greifen und Herausspringen, ist eine Bewegung und geht IMHO nicht langsamer, als den Sack von der Hüfte zu ziehen..
- was Wasserfall sagt: wenn man den Sack herausnimmt um evtl. zu sichern wird man die Sicherung präparieren, bevor man den Paddler freigibt ("cover me?" "covered!" ^-Zeichen inklusive)
- Im Falle eines ungeplanten Schwimmers, bei dem man eben noch im Boot ist, ist die Anwendung ja eh fraglich.. sollte man raus müssen und noch Stand suchen spielt aber meist die Zeit schon eine Rolle, oder..

Bleiben der Vorteil, dass man den Wurfsack nicht vergessen kann und der freier Hände - das eine Übungs- und Konsequenzsache wie vieles Sicherheitsrelevantes eben so ist, das andere auch anders zu lösen. Am Ende also eine Frage der persönlichen Entscheidung, oder?

Wasserfall, kann der Klettverschluss dieses Gürtels von alleine aufgehen?

--
The hole is more than the sum of its parts.

valley
Checker



12.08.2013 22:13
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

vielleicht is mein Ansatz ja zu simpel. Aber ich hab ihn am Mann, weil's dann wurscht is, ob ich grad am/im Boot bin oder (un)freiwillig nicht. Der Spatz am Po ...

wasserfall
Schefe



13.08.2013 15:26
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Beim Wurfsackgürtel von HF, den ich benutze ("The Strap" http://www.shop.denk.com/katalog.asp?art...ckguertel-strap) kann sicherlich der Klettverschluss unter ungünstigen Bedingungen aufgehen. Das Klett-Teil ist aber sehr lang (30cm?)und stabil, wenn das richtig geschlossen wird, sollte da nichts passieren.

Mahyongg
Schwimmkopf



13.08.2013 16:39
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Noch ein Vorteil, wenn man den Sack am Man/Frau hat: Wurf vom Wasser ans Ufer.

Mal im Ernst, ich kann mir Szenarien vorstellen wo das hilfreich wäre. Wenn man denn dann auch werfen kann....

;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

martl62
Checker



13.08.2013 20:01
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Ich trag den in der Rückentasche der Schwimmweste, Griff nach oben.

Ist oft schwimmerprobt :-), noch nie verloren.
Damit kann ich auch nicht hängenbleiben da es ihn dann nur rausziehen würde.
Hab den in sekundenschnelle gezogen und einsatzbereit.
Ich seh nur Vorteile "am Mann" wenn man ihn nicht fest fixiert.

Jederzeit griffbereit auch entfernt vom Boot,
auch zu einer Selbstsicherung nach einem Schwimmer dann zur Hand.

--------------------------
Finki zu verkaufen

Mahyongg
Schwimmkopf



13.08.2013 22:54
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Jo. Ab einer bestimmten Walzenstärke geht der allerdings so auch flöten.. denk ich mal. Aber die schwimmen ja ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

Gerhard
Brother



14.08.2013 12:41
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Ich denke, man sollte bei der ganzen Diskussion nicht vergessen was man denn fährt.
Ist, denke ich, schon ein Unterschied ob ich WW 2-3 fahre oder auf irgendeiner Expedition im 4-5er Bereich unterwegs bin.

Ich hatte meinen kleinen Wurfsack bisher immer in der Schwimmweste (Graben Conquest) aber seit letztem Jahr hab ich eine Palm und jetzt ist der Wurfsack im Boot unter oder auf der AK-Verschnürung. Wenn ich zum Sichern aussteige nehem ich den Wurfsack eben mit. Die Zeit ist normalerweise schon.

The_Great_Gonzo
Brother


16.08.2013 20:16
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Wurfsack am Koerper? Absolut. Wie alle rettungsausruestung auch.
Je schneller man reagieren kann, desto besser. Gerade bei kontinuierlichen 3 und 3+ Wildwasser kann man nicht immer jede stelle im voraus absichern.

TGG!

Mahyongg
Schwimmkopf



21.08.2013 16:11
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Hier noch ein interessanter Beitrag zu dem Thema..

http://demshitz.com/kayaker-saved-just-b...foot-waterfall/

Die Fummelei im Boot an der Stelle hätte ein Sack am Körper schon erspart. Abgesehen davon aber ein super Video.. scary as shit, too!

--
The hole is more than the sum of its parts.

insolence
Schwammkopf


03.09.2013 21:59
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

nachdem mich die Bandschlingen etc auf der ersten Tour damit am Körper genervt haben, hab ich alles, auch Wurfsack, im Boot schnell greifbar vertüddelt und zum Besichtigen immer schön brav mitgenommen, WW 4 und 4-5

Muss mir das von dem AKC-Kollegen mal demonstrieren lassen, wie die das machen, denn ich hab noch keine gute Lösung gefunden.
Bewegen will ich mich unter all der Ausrüstung ja auch noch können

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

fez
Held vom Erdbeerfeld



03.09.2013 23:06
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Wurfsack am Körper funktioniert bei mir auch nicht - vorne am Körper stört er beim rollen, hinten am Körper geht nicht wegen dem Sattel

--------
This is the first day of my life

Mahyongg
Schwimmkopf



04.09.2013 16:31
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

So sehe ich das auch meistens. Mini-Wurfsack in der Weste à la Green Jacket ginge daher meiner Ansicht nach noch am ehesten.. aber ich nehme meinen Sack auch eher mit und wenn es MEIN Boot ist, das weg ist.. naja. Dann hat jemand anders hoffentlich noch einen Sack übrig zum retrieven ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

The_Great_Gonzo
Brother


05.09.2013 17:42
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Ich weiss ja nicht, aber mein grosser Rettungs wurfsack (Hooligan, mit 23 m hochfestem 9mm seil) am Hueftgurt passt bei mir in jedem Boot rein, sowohl vorne als auch hinten. Hinten passt der bei jedem Sattel ueber den oberen rand, und das sogar wenn ich meine hi-float NRS rettungsweste trage. Da passt sogar noch die bandschlinge mit rein, und stueren tut das allenfalls beim ersten oder zweiten mal, nach spaetestens 10 mal tragen kommt man sich nackt vor, wenn man die ausruestung mal nicht am mann hat. Vorne stuert de beim rollen bei mir ueberhaupt nicht, der wurfsack passt bestens rein, und beim 'forward tuck stoert der, jedenfalls bei meinem eher mageren koerperbau auch nicht, denn das wird duch das aufliegen des oberkoerpers auf den thwarts begrenzt. Der wurfsack hinten stoert allenfals bei der back-dec k roll, die gwht da natuerlich dann nicht mehr so toll. Die beweglichkeit wird meiner meinung nach nicht wesentlich eingeschraenkt.

TGG!

fez
Held vom Erdbeerfeld



05.11.2013 14:57
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

http://vimeo.com/davidfusilli

--------
This is the first day of my life

Mahyongg
Schwimmkopf



05.11.2013 15:34
RE: Wurfsack - am Körper tragen? antworten

Hmm.. da trägt aber keiner was am Körper ;D

Ist wohl eher Werbung für passgenau eingefügte Holzstücke direkt im Ausstiegsbereich, die einen sicheren Stand für Bootfahrer bilden, falls mal jemand schwimmt. Naja, nicht umsonst heisst es "schlecht oder gar nicht abzusichern" wenn es um V & VI geht..

Mal im Ernst, die sollten lieber ein paar Friends und Quickdraws mitschleppen, die Jungs & Mädels die sowas machen..

--
The hole is more than the sum of its parts.

Navigation
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz