Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 474 mal aufgerufen
 Wildwasser im Kajak | C1 | OC1 | OC2 Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
mischmael
B-Nutzer


14.10.2012 22:14
Paddel verloren, Argen Sa. 13.10 antworten

Hallo,

mir sind am Samstag mein Canadier samt zwei Paddel den Bach runter,
den Canadier habe ich wieder.
Vermisst werden noch:
1x Stechpaddel Kober, Karbonschaft, rotes Paddelblatt
1x Doppelpaddel Werner, gelbe Paddelblätter, dünner Schaft für Damenhände

Falls jemand was findet,

mein Dank und eine gute Flasche Rotem sei im sicher !

Grüße
Michael

Mahyongg
Schwimmkopf



14.10.2012 22:31
RE: Paddel verloren, Argen Sa. 13.10 antworten

Ui, das hört sich ja nicht so gut an. Wo sind sie denn abgehauen?

--
The hole is more than the sum of its parts.

mischmael
B-Nutzer


15.10.2012 11:30
RE: Paddel verloren, Argen Sa. 13.10 antworten

Na ja,...eine Geschichte aus dem Kapitel: "schit happens"

Wir waren mit zwei Canadiern und einem Kajak unterwegs.
Im Kajak meine 13-jährige Tochter Marie,
bis etwa zur Hegelbachbrücke mit dem breitesten Grinsen im Gesicht,... Hammergeil,..... !
Dann ließ aber doch die Power nach.
Ich hab's fast befürchtet, die Strecke bis zur Gießenbrücke war zu lange gewählt,...
An der Straßenbrücke unterhalb von Steinenbach sah ich dann 4 Kajakfahrer, mehr aus dem Augenwinkel, beim ausbooten.
Schnell noch in's Kehrwasser, nach einer Mitfahrgelegenheit zurück zur Pflegelbergbrücke gefragt.
Ja kein Problem, einen Platz haben wir,...
Marie sowie Bärbel und Ottmar im Tandem waren derweil schon ~ 100m flußabwärts.
Schnell hinterher, anhalten, schneller Plan,....
Marie und ich steigen hier aus, ich hole das Auto, Marie kann warten und bekommt derweil Bärbels trockene Klamotten
Bärbel und Ottmar fahren noch wie geplant zur Gießenbrücke.
Soweit so gut: Kind in trockenen Sachen, heißer Tee, Mitfahrgelegenheit,....
Und dann: unser Ausstieg unterhalb der Brücke war eigentlich keiner, steile Böschung, Sträucher,...
Zuerst das Kajak hochgeschoben, dann die Paddel unter die Verschnürung der Auftriebskörper des Canadiers gesteckt,
eine Leine an der Fangschlaufe des Bootes eingehängt, die Böschung hoch und gezogen,...
gezogen, gleich oben,.... plötzlich finde ich mich auf dem Hintern sitzend wieder !
Was ich beim aufstehen sehen würde war mir sofort klar, mein Boot munter flußab treiben,....
Sch... war doch glatt die Fangschlaufe gerissen.
Material, PP-Leine, Alter ?

Den Canadier habe später ich auf etwa halber Strecke zur Gießenbrücke wieder gefunden,
die beiden Paddel leider nicht,...

Grüße

Michael

Mahyongg
Schwimmkopf



15.10.2012 13:26
RE: Paddel verloren, Argen Sa. 13.10 antworten

Autsch. Und das bei den ganzen Stufen bis zum See, wo die entweder endlos im rücklauf kreisen (kann man wenigstens abfahrradfahren und checken!) oder in einer der rauen Rampen mehr oder weniger unwiederholbar stecken bleiben. Wünsche viel Glück - aber wenigstens gut zu wissen, das es keine schlimmere Geschichte war, wenn auch blöd. Good Luck! So weit unten werd ich selber aber nie unterwegs sein zum gucken, leider also keine Hilfe :/

Cheers,

J.

--
The hole is more than the sum of its parts.

Navigation
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz