Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.119 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
martl62
Checker



12.05.2012 12:54
OC1 in PE antworten

Brauche Rat^^

Auf der Suche nach einem Nachfolger/Ergänzung zum XL13 such ich was kürzeres in PE für WW 2-3.
Zur Zeit sehr interessant:

Black Fly Option
Black Fly Oktane 91 (bin ich mit 85 kg dafür zu leicht?)

Robson Homes PE
L´Edge
Alternative?

Allesamt noch nie gepaddelt. Wichtig wäre mir die Stabilität (Prelude ist mir zu wacklig).
Hat jemand Erfahrungen mit denen schon?

Wo könnt man welche mal probepaddeln (bin Raum Garmisch)

Thx

--------------------------
XL13, viel Boot, mein Boot

Mahyongg
Schwimmkopf



12.05.2012 15:13
RE: OC1 in PE antworten

Wenn Dir der Prelude zu wacklig ist (was genau ist denn wacklig?) dann vergiss den Homes schon mal, zu Black Fly kann Dir hier eh noch keiner gross was sagen, aber einen Option gibt's schon in Österreich.. in USA gibt's da schon 'ne Menge Erfahrung.

Was das mit den wackligen Booten angeht.. mit 85 Kilo bist Du für den Prelude wohl schon zu schwer, ebenso Homes, aber erwarte generell einfach etwas Arbeit, um dich nach dem XL13 an ein kleineres Boot zu gewöhnen.. aufstehen und rumlaufen geht dann eben nicht mehr so leicht, dafür wirst du mit mehr Reaktionsfreudigkeit, Beschleunigung und Drehfreudigkeit belohnt. Die Mühe (bis dahin ab und an mal schwimmen oder sowas) lohnt sich m.e. aber auf jeden Fall.. ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

jakke
Brother



12.05.2012 15:46
RE: OC1 in PE antworten

Die Prelude war mir eine ganz gute erganzung zu die Viper11. Kurtz, wendig, einfach toll.
Aber, wie der Jan sagt, mit 85kg eher zu schwer. Nicht für ww II - III, aber schon für bewuster herausforderungen auf ww III, landen nach stufen usw, da wird's wacklich.

Homes kan ich nichts zu sagen, aber es gibt eine menge leute die vorher ein Armerlite Homes gepaddelt sind, und jetzt prelude fahren.

The L'Edge für ww II-III? Meine meinung nach macht das nicht viel spass. Etwas schwer zu besleunigen, man muss richtig arbeiten das boot hoch zu kanten, Insgesamt ist die L'Edge kein slechtes boot, aber ich meine das die Prelude viel mehr spass macht auf ww II-III wie ein L'Edge (nach eine gewöhnungsperiode in die Prelude). The L'Edge braucht gefälle, ist riesenstabiel, hardkantig -was ich gut finde.

Option weiss ich nicht, aber könnte schwer werden ein zu bekommen oder probe zu paddeln. Ich warte für mich noch auf die neue Mohawk Phiend. Ich möchte etwas kurtz, PE haben womit ich weiter gehen kann auf ww III-IV, also ist wegen meinem gewich die Prelude nicht optimal.

Überigens, miene Prelude ist zu verkaufen, in guten kondition , falls du dir ebenso ein Prelude überlegen möchte.

http://www.open-canoe.be

fez
Held vom Erdbeerfeld



12.05.2012 16:51
RE: OC1 in PE antworten

- Du fragst nach Alternativen - Hast du Spanish Fly und Quake (falls man denn einen findet) aus optischen Gründen nicht mit auf die Liste genommen ? Stabil sind die nämlich (gerade der Quake ohne Ende) und Spass machen sie auch auf II-III. Ich denke 85 kg sollten die auch verkraften (?)

- Der Option ist sicher auch hübsch und scheint sich auch sehr stabil zu paddeln, da fährt doch in Österreich einer rum, vielleicht kannst du den mal probepaddeln?

- Ich würde schätzen für den Octane 91 bist du wohl zu leicht, das ist schon eine Riesenschüssel, aber nichts genaues weiß man nicht...

- Der Robson Homes ist bei meinem niedrigen Gewicht auf jeden Fall stabiler als der Prelude. Ob das bei 85 kg auch der Fall ist weiss ich nicht. Frag doch mal Rainer ( RWOC1 ) hier aus dem Forum, der paddelt beide, was er dazu sagt.

--------
Cool cherry cream and nice apple tart, I feel your taste all the time we’re apart,
Coconut fudge really blows down those blues, but you’ll have to have them all pulled out after the savoy truffle.

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



12.05.2012 18:49
RE: OC1 in PE antworten

Vom Mohawk "Phiend" höre ich jetzt das erste Mal (oder ich höre erst jetzt bewußt zu).

Da ich auch ein "Gewichts-Problem" mit den kleinen Böötchen habe wäre der für mich ebenfalls interessant. Weiß jemand mehr über das Boot?

Axel

P A D D E L B L O G

telex
B-Nutzer


12.05.2012 19:02
RE: OC1 in PE antworten

Hello again! Option ist seit gestern nach drei Wochen Balkan wieder in Österreich & Du kannst ihn natürlich gerne probepaddeln.

Meine bescheidene Meinung zum Option, wacklig ist sicher was anderes & sogar ich hab mich gleich am ersten Tag wohl gefühlt. Ich bin ja noch nie in einem L'Edge gesessen, aber er soll laut vieler Meinungen ja erst ab WW IV Sinn machen - das kann ich vom Option nicht behaupten, III ist lustig, aber man spürt das er auch gerne andere Dinge machen würde. Sogar ein bißl carven auf Flachwasser kann kurze Zeit mal schön sein, also bewegen tut er sich.
Der Option ist schon ordentlich voluminös auf seine Länge & liegt super im Wasser bei meinen 78kg - Solo im Octane will ich mir da nicht vorstellen, wenn man sich den Größenvergleich & das Volumen vom Octane anschaut.
Eins sollte man vielleicht zu Blackfly schon noch wissen, die Verarbeitungsqualität ist noch sehr roh & lebendig, aber mehr als robust & funktional- mir gefällt das & ich denke mal das Jeremy sich da stetig weiter entwickeln wird. Im Preis schlägt sich das dafür auch nieder.

Noch eine Frage, warum eigentlich PE als oberstes Gebot, wo schrubbelst Du so runter?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~,
it's not the fall that kills you, it's the sudden stop .

fez
Held vom Erdbeerfeld



12.05.2012 20:04
RE: OC1 in PE antworten

apropos PE, der Pheind soll wenn ich mich richtig erinnere anscheinend in superlinearem PE geblasen werden a la Eskimo und Prijon

--------
Cool cherry cream and nice apple tart, I feel your taste all the time we’re apart,
Coconut fudge really blows down those blues, but you’ll have to have them all pulled out after the savoy truffle.

martl62
Checker



12.05.2012 20:14
RE: OC1 in PE antworten

Ja, Dank schon mal für die Antworten bis jetzt.

Meinen XL13 beweg ich hauptsächlich auf der Ammer (auch Isar, Rissbach, Lech).
Würd halt gern nun ein wendigeres Boot haben, um auch die Loisach damit dann mal schrubbeln zu können und um mich mal weiter zu entwickeln.

Jo Fez, eventuell wäre auch Quake eine Option.

Grad mal das "Mohawk's Phiend Prototype - Rolling Video" angesehen, der wäre nun nichts für mich, denk da bin ich noch nicht soweit. (übrigens bei 4:10 kommt ein Option in blau ins Bild)

Denk ich bin einfach zu verwöhnt von der Stabilität von meinem. Da kann ich tatsächlich drin aufstehen .

Telex, ja würd mal gern drin sitzen und mir einen Eindruck verschaffen.

Gruß Martin

--------------------------
XL13, viel Boot, mein Boot

siggioc1
Checker


12.05.2012 20:16
RE: OC1 in PE antworten

Also,wenn der Ion so ist,wie ich mir das vorstelle,muß ihn erstmal probepaddeln,
hätte ich ein Dagger Quake zu verkaufen.

martl62
Checker



12.05.2012 20:39
RE: OC1 in PE antworten

so schnell findet man eventuell einen Quake^^.

Siggi, wäre mal nice, wenn ich da mal reinsitzen könnte, nur für einen ersten Eindruck.
Bin ab und an in Ulm, ist ja nicht so weit weg von dir.

--------------------------
XL13, viel Boot, mein Boot

siggioc1
Checker


12.05.2012 21:35
RE: OC1 in PE antworten

Ja,ist nicht weit weg.Wenn du nach Ulm fährst,sag bescheid,dann bring ich ihn mit.
Dann kann man z.B. auf dem Illerkanal paddeln.
Sind Zölzer Auftriebskörper drin,beide geflickt,einer verliert ein bischen Luft.

«« Bulkhead-Bau
Navigation
 Sprung