Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 818 mal aufgerufen
 Wildwasser im Kajak | C1 | OC1 | OC2 Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



12.01.2012 15:54
Die Würm bei Pforzheim antworten

Ist jemand von Euch schon mal auf der Würm bei Pforzheim (also nicht auf der in Bayern) gepaddelt?
Ich habe aufgeschnappt, dass das bei Hochwasser ein ganz reizvoller Bach (Wanderbach/Wildwasser?) wäre. Bei Google-Maps ist nicht viel zu erkennen.

Weiß jemand was?

Axel

P A D D E L B L O G

kanu47

12.01.2012 16:15
RE: Die Würm bei Pforzheim antworten

Hallo ab Ortsaufgang Mühlhausen bin ich die Würm schon
gepaddelt, sie hat einige enge kurven! nach den Stürmen kannst du
auch mit querliegenden Bäumen rechnen.
Würde dir, die Tour mit dem Topolino empfehlen.

nur klaus

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



12.01.2012 16:40
RE: Die Würm bei Pforzheim antworten

Jetzt hab ich mir das mal auf Google Earth in hoher Auflösung angesehen und komme auf nicht weniger als neun Wehre zwischen Mühlhausen und Mündung in die Enz. Da scheint mir, dass die Befahrung mit einem Wildwassercanadier eher ratsam ist, wenn man den Bach überhaupt vernünftig paddeln kann.

Axel

P A D D E L B L O G

kanu47

12.01.2012 23:40
RE: Die Würm bei Pforzheim antworten

In Mühlhausen ist das erste Wehr wo ich unterhalb gestartet bin.
Am Ausstieg ca 500 m vor der Mündung ist ein Kastenwehr das nicht befahrbar ist!
Auf der ganzen Strecke befanden sich zum Teil verfallene Wehre, die man Problemlos befahren
konnte, wie schon geschrieben enge Kurven und Treibholz (Sturmholz) im Kurvenbereich.
nur klaus

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



13.01.2012 04:57
RE: Die Würm bei Pforzheim antworten

Und wie ist so der Charakter des Bachs? Ist das ein gemütlicher Wanderfluss oder ein reißender Wildbach?
Bei der Suche im Netz stoße ich immer auf verwirrende Bilder aus Bayern. Über die Würm im Nordschwarzwald ist eher wenig in Erfahrung zu bekommen.
Bei was für Pegelverhältnissen bist Du sie denn gepaddelt, Klaus, und wie lange ist das her?
Vielen Dank schon mal für die bisherigen Auskünfte. Das mit dem letzten Wehr ist ja gut zu wissen.
Axel

P A D D E L B L O G

kanu47

13.01.2012 12:52
RE: Die Würm bei Pforzheim antworten

Wasserstand !! war der nach der Schneeschmelze bzw. Regenfällen.
Es war bis vor 20 Jahren des öfteren, mit Topolino bzw Gattino,
danach war ich nicht mehr dort !
Freunde hatten von Prijon das 3,90 Meter HTP WW.Kajak.
Teilweise Wiesenbach Charakter, und wie schon beschrieben.
Wildwasser Maximal 1..... Paddel schwimmt keines weg.....
Beim Ausstieg vor Kastenwehr BITTE aufpassen!!

nur klaus

«« ECBA 2011
Navigation
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz