Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 638 mal aufgerufen
 Wildwasser im Kajak | C1 | OC1 | OC2 Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



30.06.2011 14:34
Rückwärts paddeln antworten

Bisher habe ich um irgenwo rückwärts rauszukommen einfach das Paddel hinten ins Wasser gesteckt und es dann - mit der ungekehlten Seite voran - zum Bug hin gezogen (da war dann ein Ausgleichsschlag in Form eines "Bughebels" oder umgekehrten "J" erforderlich damit das Boot auch geradeaus rückwärts fährt).

Jetzt hat mir Klemens eine Technik gezeigt, die ich nicht so richtig realisiert bekomme aber hochelegant finde:

Dabei findet massig Körperrotation statt - man wendet sich nach hinten, steckt das Paddel so ein, dass die gekehlte Seite zum Bug weist, gibt Druck, dreht das Paddel dann aber noch auf Hüfthöhe und beendet das Manöver wie bei der oben beschriebenen Variante.

Klar soweit?

So recht gelingen will mir diese elegante Variante ja bislang nicht aber die Vorteile sprechen für sich: Man sieht wo man hin paddelt und man kann zunächst richtig viel Druck aufbauen. Nur der Orientierungswechsel des Paddels mitten im Schlag will mir noch nicht so recht gelingen.

Macht Ihr das ähnlich?
Gibts einen Kniff um das flüssiger hinzukriegen?

Axel

P A D D E L B L O G

Wouter Kieboom
B-Nutzer


30.06.2011 16:54
RE: Rückwärts paddeln antworten

Hi Axel.

Das nennt sich Compound Rückwärtschlag (compound back stroke).

Um das gut hin zu kriegen ist es wichtig das erste Teil richtig kurz zu halten. Erst auf Hüfthöhe das Paddel drehen ist schon ziemlich spät. Dort sollte eigentlich das zweite Teil der Schlag schon anfangen.

Viel spaß beim üben,

Wouter

fez
Held vom Erdbeerfeld



30.06.2011 17:45
RE: Rückwärts paddeln antworten

in einem der letzten Kanumagazine hat Raphael eine schöne Beschreibung geschrieben

--------
well..thats just like...your opinion...man

thobild
B-Nutzer


30.06.2011 23:29
RE: Rückwärts paddeln antworten

Eine ganz kurze, im Original bebilderte Beschreibung, fand ich im "Solo Playboating - the workbook" von Kent Ford:

"For extra precision, and a real challenge, try the compound back stroke.
To do it, turn your torso way round to do the first segment.
Don't try to add a lot or power on this look far-back phase.
Instead, just pull smoothly, pause by your hip to flip the blade, and set up a good push phase."

Viele Grüße von Thomas

Mahyongg
Schwimmkopf



01.07.2011 00:20
RE: Rückwärts paddeln antworten

Hört sich interessant an - werde ich demnächst mal austesten.

Übrigens lief heute die Argen - Siggi ist sie alleine gepaddelt, wir hatten leider keine Zeit - vielleicht geht morgen auch noch was, sie hatte heute kurz über 1 Meter und bis 55 runter wäre es definitiv machbar, falls Ihr auf dem Hinweg zur Breitach noch was nettes mitnehmen wollt, was dieses Jahr definitiv nicht oft ging..

Cheers,

Jan

--
The hole is more than the sum of its parts.

Gundhar

04.07.2011 08:52
Rückwärts paddeln antworten

... gibt es,

nennt man im allgemeinen RUDERN !!!

Mahyongg
Schwimmkopf



04.07.2011 15:31
RE: Rückwärts paddeln antworten

Sorry, aber neeeeeee!
Der Unterschied besteht darin, daß Ruder über in mehreren Achsen beweglichen, sogenannten Dollen, aber an einem Punkt fest gelagert mit dem Boot verbunden sind, die Kraftübertragung erfolgt also über die Bootshartware, während beim Paddeln die Kraft des Paddlers in der Regel (Ausnahme z.B. der abgestützte Heckhebel im Kanu) über die Software geleitet wird.

Möglichst in einer Kiste.

--
The hole is more than the sum of its parts.

Navigation
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz