Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 666 mal aufgerufen
 Videos | Blogs | Fotos Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
insolence
Schwammkopf


27.07.2010 08:36
Lofer RELOADED antworten

Servus mitanand

kaum sind die Prüfungen vorbei und hat man wieder Zeit, im Foto-Archiv zu gruschteln.....was da alles rauskommt!
Zum Beispiel das:
Im April war ein unerschrockener Haufen mit mir in Lofer, nachdem ich dort ja noch eine Rechnung (Weißbach) offen hatte. Die haben wir beglichen und dabei natürlich auch ein paar Fotos gemacht
Die gibt es, wen's interressiert, wie immer hier: http://picasaweb.google.de/artdeseaux.ph...ELOADEDTour2010

Bäche: Saalach, Weißbach

----------------------------------
ARTDESEAUX - passion, paddling, photography
-
Kanuslalom U23 Europameisterschaft - Ich bin im Rennen!!!

Mahyongg
Schwimmkopf



27.07.2010 09:06
RE: Lofer RELOADED antworten

Coole Sache. Süßer kleiner Bach.. sieht fast so aus, als ob man sich da mit einem "Langschiff" von 3,55m nicht mal drehen kann ;D

cheers,

J.

--
The hole is more than the sum of its parts.

fez
Held vom Erdbeerfeld



27.07.2010 09:47
RE: Lofer RELOADED antworten

stark Sabrina! Erzähle mal ein bisschen was über den Weißbach. Bernhard und ich konnten ihn wegen zu niedrigem Wasserstand an Ostern leider nicht paddeln. Wie waren die Schlüsselstellen oder was waren für dich die Schlüsselstellen? Welcher Wasserstand war das ? Wie war das mit der Verholzung, lange Umtragen usw.? Sehr interessant! So sah er Ostern aus: http://www.riverrunner.de/wp-content/DAT...lbum/index.html

Da sah es so aus wie wenn die Strömung der Stufe direkt auf einen Felsriegel links draufrückt - war das ein Thema ?:
http://www.riverrunner.de/wp-content/DAT...es/P1110775.JPG

--------
There`s a moon in the sky
It`s called the moon

insolence
Schwammkopf


27.07.2010 13:07
RE: Lofer RELOADED antworten

Hi fez

was deine Riegelstelle angeht, kann ich mich an nix böses erinnern!
Wasserstand war knapp über Unbefahrbar - allerdings darf er viel mehr auch nicht haben, das Fenster ist sehr eng!

Zu beginn hat man Wiesenbachcharakter, man schrappt über Steine und Kies - aber Achtung! Schrappt man nicht, dann ist zuviel wasser und man sollte schleunigst wieder runter vom Bach. Es gibt zwei bzw vier Schlüsselstellen, die wir uns angesehen haben. Zwei relativ bald, da ging es jeweils eng um die Ecke (einmal mit Baum), aber es war gut fahrbar. Nun gut, unter der Bedingung dass man absolut präzise die Linie trifft, was aber für den ganzen Bach gilt.
so schön der Weißbach ist, man sollte wissen was man tut.
Hat man das hinter sich, kommt der Eingang in die Klamm mit einem ca 4m hohen Abfall, welcher rechts sehr gefährlich unterspült ist!!! Unbedingt sichern! Man fährt rechts an (NICHT links!) und richtet die Spitze beim Runterfallen leicht nach links. Boofen ist kaum möglich, da das Wasser vorher zu flach ist. Boot also gut stellen! Will man umtragen, muss man sich eine geeignete Stelle zum einbooten suchen. Gegangen wäre es schon, aber nicht sehr angenehm.
Die Klamm selbst, ihr kennt sie ja, hat zahlreiche Abfälle von mittlerer (um 1 m oder niedriger) Höhe, die gut machbar sind. Dann kommt irgendwann der sogenannte "Gedrehte". Der ist schwer zu fahren (wird mit mindestens 5 bewertet), wir haben es gelassen (es hing auch ein dicker baum drin), auch ihn sollte man sichern wenn man fährt. Meist wir er links über den Wanderweg umtragen, das geht einigermaßen gut.

Darauf folgen wieder kleinere Abfälle. Achtung, einer ist schräg, den sollte man auch mit dem Boot seitlich links runterfahren. Ich hatte es rechts geradeaus gemacht und nun ein Loch in der Spitze, weil es dort recht flach war ;)
Krönender Abschluss ist ein ca 2 bis 3m hoher Abfall mit relativ viel Wasser. In der Anfaht recht flach, aber man kann einen leichten Boofschlag noch setzen bzw mit Late-Boof etwas später abspringen. Auch dieser Fall rechts unterspült, man kommt aber gut vorbei. Wieder rechts anfahren und dann nach Mitte springen, man sieht es auf den Bildern ganz gut.
Generell sollte man die Klamm, die einen herrlichen Wanderweg hat, vor der Befahrung abwandern um wegen Bäumen zu gucken und schwierigere Stellen zu scouten. Kernstellen, sprich Eingangsfall und Gedrehten, unbedingt scouten.

Allgemein ist alles sehr eng, solide Grundtechnik und absolut sicheres Treffen der Linie ist Grundvorraussetzung! Das Boot sollte auch nicht zu lang sein, ich würde 3,50 für zu lang ansehen. Mit meinem Kendo mit 2,60 hatte ich keine Probleme. Die Rückläufe sind im allgemeinen human. Ich sollte noch dazusagen, dass ich vorher noch nie so hohe abfälle gefahren bin (also ich bin kein Boof-Experte), aber es war trotzdem alles unproblematisch.
Die Gruppe nicht zu groß wählen, wir waren fünf Leute. Einer davon kannte den Bach auch sehr gut. Eingangs- und Schlussfall haben vorher rechts ein Kehrwasser, wo wir alle ausbooten konnten. Man sieht das auch rechtzeitig.

Es war ein hammerstarkes Erlebnis und ein Meilenstein in meiner Paddlerkarriere! Auf jeden Fall wird es dieser Bach in meine "Perfect days" - Sammlung schaffen

----------------------------------
ARTDESEAUX - passion, paddling, photography
-
Kanuslalom U23 Europameisterschaft - Ich bin im Rennen!!!

fez
Held vom Erdbeerfeld



27.07.2010 13:24
RE: Lofer RELOADED antworten

Danke Sabrina. Wie war denn bei euch gleich die erste enge Schlucht welche nur oben begehbar ist? Da gibts gleich am Anfang so einen komischen Katarakt wo rechts eine überhängende Felswand ist und es dann (so wie das aussah) etwas hakelig halblinks drüberging. Konntet ihr das fahren ? Bei uns wäre es zu umtragen gewesen mangels Wasser. Wir waren uns total unsicher ob es tatsächlich zu wenig Wasser hat oder ob wir es doch versuchen sollten. Wenn ich deine Bilder ansehe hattet ihr vielleicht einen Tick mehr.

Die letzte Stufe welche du beschreibst, ist das die welche man von der letzten Straßenbrücke aus auch sieht? Praktisch die letzte schwere Stelle dann ist es vorbei? Sah von der Straße aus schon anspruchsvoll aus.

Bei unserer Begehung sahen wir auch einen Baum in einer Engstelle direkt im /über dem Wasser - der zu umtragen wohl enorm lang und "Paddelstrecken-verlustreich" gewesen wäre da man ja nur selten an den Bach rankommt. Und im Bach hätte man an einer ruhigeren Stelle aussteigen müssen und watend / schwimmend den Baum irgendwie überheben müssen was enorm schwierig aussah. Gabs den noch bei euch ? Vielleicht konntet ihr da drüber paddeln...

Ich finde den Weißbach dermaßen grandios, einfach gigantisch. Ein Idealbild.
Muß ich bzw. wir (Bernhard) unbedingt paddeln wenns mal zeitlich und wassertechnisch passt. Ich werde dich als Local dann auf jeden Fall benachrichtigen dann paddeln wir mal wieder gemeinsam.

--------
There`s a moon in the sky
It`s called the moon

insolence
Schwammkopf


27.07.2010 18:26
RE: Lofer RELOADED antworten

Ich weiß jetzt net genau was du meinst. Ich unterscheide zwischen Klamm (beginnend mit dem 4m hohen Eingangsfall) und dem Abschnitt davor. Eine Stelle ist noch vor der Klamm, da ging es recht hakelig in einer linkskurve wo die Wand etwas überhing. Wir sind es gefahren, aber viel breiter hätts Boot nicht sein dürfen ;)
Wahrscheinlich meinst du die Stelle, das ist auch eine der "Schlüsselstellen", die ich meinte.

Eine Stelle davor gab es einen Baum. Es ist glaub ich der erste Katarakt (ohne überhängende Felswand allerdings), wo unten am Ende ein Baum war. Einer hat sich vor den Baum gestellt und die runterkommenden Leute weggeschubst, dann konnte man den Baum ganz gut überheben.

Ich weiß jetzt nicht, ob man den letzten Abfall von der Straße aus sieht - vom Wanderweg sieht man ihn halt. Ich fands jetzt net soooo schwer. Die Linie schön richten und dann klappts auch. Danach ist dann nur noch Flachwasser, die letzten Meter bis zum Ausstieg.

Beste Zeit für den Weißbach ist im April - allerdings werd ich da höchstwahrscheinlich in Toulouse im Auslandssemester sein. Nach Hause komme ich dann nur zu den Quali-Rennen und zur Armada. Man könnte ihn eventuell auch im Winter fahren, aber dann Vorsicht mit Lawinengedöns.

Zur nächsten gemeinsamen Tour - ach fez, du gehst mir scho wieder ab - hatte ich eine winterliche Schwarzwaldtour im Sinn. Oder Vorderrhein? Der Sommer ist noch lang, der Herbst ebenso..........

----------------------------------
ARTDESEAUX - passion, paddling, photography
-
Kanuslalom U23 Europameisterschaft - Ich bin im Rennen!!!

fez
Held vom Erdbeerfeld



27.07.2010 21:59
RE: Lofer RELOADED antworten

hehehe, du bist lustig, denkst schon wieder an den Winter...

Also Spätsommer / früher Herbst möchte ich auf jeden Fall entweder an den Vorderrhein und endlich den Glenner paddeln oder ins Engadin, da war ich noch nie. Die Giarsun-Schlucht reizt mich sehr.

--------
There`s a moon in the sky
It`s called the moon

insolence
Schwammkopf


28.07.2010 10:25
RE: Lofer RELOADED antworten

Naja, viele Bäche haben halt August/September kein Wasser.
Engadin ist schon sehr geil, sollte auch zu dieser Jahreszeit noch gehen. Die Giarsun hatte ich letztes Jahr im August, hammer!

----------------------------------
ARTDESEAUX - passion, paddling, photography
-
Kanuslalom U23 Europameisterschaft - Ich bin im Rennen!!!

C-Nutzer
B-Nutzer



28.07.2010 12:05
RE: Lofer RELOADED antworten

Giarsun schaut grad echt gut aus, zwischen NW und MW sollte das grad gut passen...

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

Navigation
 Sprung