Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 598 mal aufgerufen
Blick über den Tellerrand  
insolence
B-Nutzer


14.07.2008 18:02
Energie !!!!! [edit]    antworten

Hallo Freunde

http://www.soulboater.com/de/forum/thread/view/11551/

ein interessanter Thread zum Thema Energie/Stromversorgung. Ein Thema, das mich schon länger beschäftigt. Man braucht Energie - aber woher? Atomstrom, und wo liegen (ökologischer) Nutzen bzw Risiken? Vielleicht erneuerbare Energien wie Windkraft und Sonnenenergie, aber sind Kraftwerks/Anlagenbau da nicht zu umweltschädlich und der Wirkunsgrad überhaupt ökologisch rentabel?

Was denkt Ihr darüber?

Auch trifft die Energieproblematik ja nicht nur Stromversorgung für Haushalte und Industrie, sondern die gerade für uns Padder wichtige Individual-Mobilität: sprich Auto! Faltboote und Zug stoßen spätestens beim Wildwasser und entlegeneren Zielen (das sind aus Sicht der Bahn wohl die meisten Gewässer!!!!!) an ihre Grenzen! Schlepp mal Boot und 30 Kilo Ausrüstung, so Zelt, paddelzeug, essen, klamotten, kilometerweit durch die Gegend! Ohne Auto gehts bei uns nicht! Aber der Sprit wird immer teurer und auch aus ökologischer und praktischer Sicht machen die zur Zeit erhältlichen herkömmlichen Benzin/Diesel-Autos mit exorbitantem Verbrauch keinen Sinn.
Aber welche Alternativen gibt es? Dies ist nicht nur eine politische, sondern auch technische Frage!
Erdgas? Wird langfristig auch problematisch, da fossiler Brennstoff.
Alkohol? Wo sollen die Agrarflächen zum Anbau hergenommen werden? den Urwald in Brasilien zu roden, macht ja auch keinen Sinn, von der Konkurrenz zur Lebensmittelherstellung mal abgesehen.
Hybrid- oder Elektro-Autos? Schon eher, wobei das Preis-Leistungsverhältnis nicht stimmt und bei reinen Elektroautos die Reichweite besch...ist und auch die Größe=Transportkapazität meistens eher naja.

Die Lösung für eine von fossilen Bernnstoffen unabhängige Antriebstechnologie wird wohl schwierig und noch lange dauern, insbesondere da Öl-Lobby und die großen, profitgierigen Auto-Konzerne neue, revolutionäre Techniken in der Schublade verschlossen halten und behindern, um mit ihren Scheiß-Porsche Cayenne oder BMW X5 oder Audi A8 Geld zu machen! Sogar jetzt wären wesentlich sparsamere Autos möglich, selbst die herkömmlichen Motoren effizienter. Aber stattdessen werden die Autos immer größer und schwerer und zusätzlich mit schwerer Elektronik vollgepackt.(weiteres Problem der elektronisierten Autos: schneller , zum Teil vom Hersteller einprogrammierter Verschleiß, Angewiesenheit auf Vertragswerkstätten und Untergang der freien, kleinen Werkstätten, Überwachungsmöglichkeit für Hersteller, Sicherheitsrisiken durch leicht möglichen Elektronikausfall).


Zunächst hilft es wohl nur, rein technisch gesehen, auf sparsamere Autos zu setzen.
Letztlich stieß ich auf einen interessanten Ansatz, ein "2-Liter-Auto" nahmens Loremo, das 2010 auf den Markt kommen soll. Sogar für einen genannten Einstiegspreis von 15.000 realtiv günstig und sieht gar nicht so schlecht aus. Als Paddler müsste man dann halt Gepäck und Boote mit einem Anhänger transportieren.
Doch hier befüchte ich, das prestige-geile Autokäufer und profitgierige Konzerne diesem Projekt jede Menge Steine ind den Weg legen. Lasst uns hoffen, dass dieses Auto es trotzdem auf den Markt schafft.


Was meint ihr zu diesem Thema, welche Lösungen sind möglich (technisch-ökologisch gesehen) und was kann man selbst tun, um die Richtung (Verhalten der Konsumenten, Macht der Konzerne) die zurzeit noch verfolgt wird, zu ändern?

half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Energie !!!!! insolence14.07.2008 18:02
Sprung
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz