Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 5.545 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



22.09.2008 16:28
Trockenanzüge antworten

Nach einem schönen lehrreichen und spannenden aber auch kalten Wochenende auf dem Vorderrhein mache ich mir Gedanken zur Anschaffung eines Trockenanzugs.
- welche gibts,
- welche taugen was,
- kann man sowas bezahlen,
- worauf muss ich achten,
- wo kriege ich einen her?

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

fez
Held vom Erdbeerfeld



22.09.2008 17:18
RE: Trockenanzüge antworten
Zuerst mal: ein Trockenanzug war für mich das A und O. Wer als Anfänger oft schwimmt und das noch bei winterlichen Temperaturen kommt da nicht drumherum. Gut, es gibt immer solche Bären denen das nichts ausmacht...

Zu beachten:
Was er haben sollte sind Latexfüßlinge. Ist echt angenehmer und eine Wassereintrittsquelle weniger zudem.
Latex oder Neoprenbündchen ? Ich habe keine Latexallergie und bevorzuge daher den dichteren Latexabschluß. Natürlich muß man sich an dieses Gefühl stranguliert zu werden etwas gewöhnen - aber trocken zu bleiben ist mir wichtiger als Komfort. Hat man abends halt rote Striemen am Hals, gibt schlimmeres. Ausserdem dehnt sich der Latexabschluß mit der Zeit.

Was du allermindestens ausgeben musst...
sind ca. 300-400 euro für einen nicht atmenden Segel-Trockenanzug. Atmungsaktiv und richtig praktikabel ist der aber nicht... Nichts desto Trotz gibts Leute die das machen.

Artistic:
Dann gibts als Steigerung und ersten "echten" Paddel-Trockenanzug von Artistic für ungefähr 480 € den Asco Dry Suit und für was weiß ich 30 Euro mehr den Aveto Dry Suit. Unterschied ist der Stoff, von denen der teurere eine höhere Wassersäule hat also dichter ist. Über die Firma Artistic scheiden sich die Geister, ich habe nur ausgezeichnete Erfahrungen mit meinem Trockenenzug gemacht. Für meinen Teil bietet der Artistic Trockenanzug ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, kleinere Undichtigkeiten (meines "alten" Anzuges vor dem Tausch) haben mich nie gestört da ich eh dünnes Neopren drunter anhabe. Ich habe nun neu den Aveto mit diesem besseren Stoff und neuer Verklebetechnik und bin mal gespannt wie der sich bewährt.

Palm: weiß nicht wie der heißt und wie er ist.

NRS: Du hättest als Du am Vorderrhein warst in den Shop der Kanuschule schauen sollen - dort haben sie den NRS-Trockenanzug der auch eine gute Figur abzugeben scheint. Kostet glaube ich auch irgendwas um 500-600 €, zwar in der günstigsten Variante ohne Kamin, aber das brauchst Du ja eh nicht.

Kokatat: Als absolute technische aber leider auch preisliche Krönung gibts von Kokatat einen Gore-Tex-Anzug für mindestens 1200.- Sollen super sein aber eben auch eine ganze Stange Geld das...


Wo kriegt man einen her: im Paddelshop Deines Vertrauens

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

nils
Brother



22.09.2008 17:36
RE: Trockenanzüge antworten
hi fez, bin auch am überlegen. funtioniert ein (winter) surfanzug , z.B 5/3 mm mit Titaniumeinlage nicht auch? glatthautneo ist natürlich etwas empfindlicher, aber ich habe immer bedenken falls ein trockenanzug mal "volllaufen" sollte...
kann natürlich nicht jeder tragen
schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



22.09.2008 19:06
RE: Trockenanzüge antworten
Ja, die Trockenanzüge bei der Kanuschule Versam haben mich schon angelächelt... Meine Schweizer Franken haben aber gerade mal zu einer Fleece-Mütze gereicht.

Beim ersten Suchen ist mir dieser Kokatat-Anzug ins Auge gefallen. Ich habe mal bei Blue and White angefragt, ob sie den anbieten und was er wohl hier kostet. Ich argwöhne, dass der dann aus den USA bestellt werden muss. Geht ja inzwischen ganz flott.

Aber vielleicht findet sich zwischenzeitlich noch was anderes.

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

fez
Held vom Erdbeerfeld



22.09.2008 20:31
RE: Trockenanzüge antworten
das ist so ein halbtrockener mit Neoprenabschluß wie erwähnt. Also ich weiß nicht..., die schreiben ja selbst "Ideal for recreational and touring paddlers".
Ich finde ein Trockenanzug soll vor allem so trocken wie möglich sein. Ich sehe ja an meiner Prijon-Paddeljacke mit Neopren-Abschluß wie da das Wasser reinschießt.
Aber vielleicht ist so ein Halsabschluß bei den semi-Trockenanzügen besser gelöst, keine Ahnung. Arno fährt einen Artistic Semi-Dry, vielleicht kann der was dazu sagen.

Auf der Seite ist ja auch der NRS-Anzug zu sehen, der Extreme...

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Gerhard
Brother



23.09.2008 07:06
RE: Trockenanzüge antworten

Hallo Axel,
ich hatte auch mal einen Trockenanzug mit Neomanschetten. Die waren nicht 100% dicht. Und dann brauche ich keinen Trockenanzug. Den habe ich dann umgetauscht. Jetzte habe ich Latexfüßlinge und mit Neo abgedeckte Latexmanschetten an Armen und Hals. Das hält 100% dicht. Die Latexmanschetten sollten auf jeden Fall abgedeckt sein. Dann werden sie gegen Sonne und mechanische Einwirkung geschützt.
Ich habe übrigens den "Sydney II Drysuit with socks" von Marinepool: http://www.marinepool.de/06/index2.htm
Und bin seit 2 Jahren sehr zufrieden damit.
Grüße
Gerhard

Arno
Brother


23.09.2008 17:25
RE: Trockenanzüge antworten

der Semi-Dry ist natürlich sehr preisgünstig, weshalb ich den auch
gekauft habe.
Viel Erfahrungen hab ich noch nicht gemacht.
Bis jetzt bin ich zufrieden.
Solange man im Boot bleibt ist das ja auch kein Problem.

The_Great_Gonzo
Brother


23.09.2008 18:35
RE: Trockenanzüge antworten

Sogenannte 'Semi-Trockenanzuege' sind meiner meinung nach ihr Geld nicht wert, besser einen richtiger Trockenanzug. Vor etwa 4 Jahren hatten wir bei einem WW trip im Dezember (Lufttemperatur ~ -5 Grad C, Wassertemperatur knapp ueber dem Gefrierpunkt, d.h. in Flachwasserstuecken hat sich Eis geformt) einen um einen Stein gewickelten OC1. Hat eine Stunde gedauert um das Teil loszukriegen. Ich hatte als einziger einen vollen Trockenanzug (Kokatat Medidian)m, alle anderen waren entweder in Drytops mit Neopren, Drytops und -hosen oder Semi-Trockenanzuegen. Fazit: Waehrend alle anderen nach spaetestens 10 Minute aus dem Wasser mussten, da sie nass und unterkuehlt waren, hatte iich die gesamte Zeit im Wasser verbrach, meistens mindestens etwa brusttief , manchmal auch koplett unter Wasser. Am Ende des Trips war ich immer noch warm und komplett trocken!
Hochwertige Trockenanzuege sind durch nichts zu ersetzen, es sei den durch noch hoeherwertige Trockenanzuege
TGG!

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



23.09.2008 19:04
RE: Trockenanzüge antworten

Umso lästiger, dass man die Dinger nirgends ausprobieren kann - alle meine Anfragen sind bisher gar nicht oder negativ beantwortet worden. Es lohnt sich offenbar nicht für die Händler Trockenanzüge auf Lager zu haben weil von den Kajakern keiner einen kauft - die sind mit Trockenjacken ausreichen isoliert, wenn sie rollen können.
Gleichzeitig heißt es, dass so ein Anzug richtig genau sitzen muss (damit sich nicht zu viel - aber auch nicht zu wenig Luft darin sammelt) und gleichzeitig muss er ja die volle Bewegungsfreiheit gewährleisten. Ein Dilemma...

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Wooly
Schwammkopf



23.09.2008 19:28
RE: Trockenanzüge antworten


schon mal beim Spilker in Freiburg angefragt, der hat glaube ich immer ein paar Modelle da.




abtanzbuttboatico fantastico

The_Great_Gonzo
Brother


24.09.2008 00:07
RE: Trockenanzüge antworten

Ein zu grosser trockenanzug ist absolut kein Problem. Ich verwende z.B. bei 183cm Koerpergroesse und ~82 kg Gewicht einen Kokatat Gore-Tex GMER Drysuit der groesse XXL, der eigentlich fuer die grossen Buben ab etwa 100kg und die etwa 190+ gross sind gemacht ist, da meine Schrittlaenge mit ~90cm ueberdurchschnittlich gross ist. Das ueberschuessige Volumen im Anzug is ueberhaupt kein Problem, die Luft sauge ich mit einem Schlauch ab, bevor der Anzug ganz geschlossen ist.
Ein zu kleiner Anzug is ein problem, da er die Bewegungsfreiheit einengt, ein zu grosser ist aus oben genanntem Grund keines.
Die hesterller fvon Hochwertigen Trockenanzuegen wie Kokatat und Stohlquist geben auf ihren Webseiten detaillierte angaben ueber die Masse ihrer Trockenanzuege an, so dass es eigentlich kein problem sein sollte, die passende Grosse zu finden. Im Zweifelsfall einfach eing Nummer groesser waehlen.

TGG!

fez
Held vom Erdbeerfeld



24.09.2008 08:42
RE: Trockenanzüge antworten
ich ziehe einfach die Halsmanschette ein wenig auf, gehe in die Knie, kauere mich zusammen und drücke so die Luft raus.
Ich denke auch dass man mit den Größenangaben der Hersteller gut zurecht kommt. Zur Not kann man ihn ja immer noch umtauschen.
Zu groß finde ich aber auch nichts - das schlabbert grauenhaft an einem rum wenn man nicht lange Beine hat wie du.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



24.09.2008 09:40
RE: Trockenanzüge antworten
Inzwischen bin ich schon auf allerhand spannende Angebote gestoßen - alle im Ausland.
Bisher am günstigsten - mit recht guten Kritiken - ist dieser (250 Pfund sind 317 EUR). Da habe ich jetzt mal angefragt, ob sie die Dinger auch nach Festlandeuropa senden.
Dann taucht im englischen Forum immer wieder Andi Riley auf, der sich mit seiner Firma DAM Watersports auf die Produktion von Drysuits spezialisiert hat. Da frage ich jetzt auch mal an. Wird wohl doch so ein "Blindflugkauf" mit Sicherheitsmarginal (leichte Übergröße) werden...
Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

fez
Held vom Erdbeerfeld



24.09.2008 10:02
RE: Trockenanzüge antworten
na ja... dann würde ich aber lieber bei Marinepool kaufen - die Abwicklung im Garantiefall ist dann viel einfacher. Und irgend ein Segelshop hat die bestimmt da oder bestellt ihn zur Ansicht und du kannst ihn auch mal anziehen.
Für 600 haben die sogar einen hochwertigen Goretex-Anzug, nicht schlecht...

Und einen SCHWARZEN Trockenanzug würde ich mir aus Sicherheitsgründen ganz bestimmt nicht kaufen, gute Kritiken hin oder her !

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Gerhard
Brother



24.09.2008 11:10
RE: Trockenanzüge antworten

Ich hab bei Marinepool gute Erfahrungen gemacht.
Da meine Latexfüßlinge zu groß waren habe ich direkt bei Marinepool tauschen lassen.
Wurde sauber, ordentlich, schnell und Preisgünstig durchgeführt.
Gerhard

Raphael
Schwammkopf



24.09.2008 13:31
RE: Trockenanzüge antworten

Kokatat wird in Deutschland über Kanu-Out-Door vertrieben. NRS vertreibt die Teile in den USA, macht aber keinen Großhandel, deshalb wird er auch nicht über blue and white zu haben sein. Die führen nur Teile des NRS Programms.

Den Super Nova Drysuit gibt aber in D auch nur auf Bestellung. Der ist nicht im offiziellen Sortiment.

Anzüge von NRS, Palm und Kokatat gibt bei RAFFTAFF
Noch ein Hinweis für alle, die überlegen, einen Anzug oder sonst etaws größeres zu kaufen: Die Preise werden werden 2009 zum Teil bis 30% steigen...

Gruß,
Raphael

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



24.09.2008 13:38
RE: Trockenanzüge antworten
Auf die Gefahr hin mich da beim einen oder anderen unbeliebt zu machen - NRS bietet den Versand nach Europa recht günstig an - die haben gleich geantwortet, dass das kein Problem sei. Die Homepage rechnet den Gesamtpreis auch gleich aus. Selbst wenn dann noch irgend ein Zoll und Mwst. drauf kämen ist das um Längen günstiger als hierzulande. Und dann soll auch noch um 30% aufgeschlagen werden?

Wo bleibt den da die Globalisierung? Wir leben doch nicht mehr auf Inseln...

Einzige Einschränkung beim Bestellen in Übersee ist natürlich die Garantiefrage. Da gibt mir Dein Artistic-Beispiel schon zu denken, fez.
Schwarz hin oder her - den englischen Maßschneider schreibe ich noch nicht ab. Meine knallgelbe Schwimmweste trage ich ja drüber. Und der gelbe LOMO-Anzug ist auch international direkt via Internet bestellbar - Lieferzeit 4-5 Tage.

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

fez
Held vom Erdbeerfeld



24.09.2008 14:09
RE: Trockenanzüge antworten
also ich habe gerade ein Paket von Artistic bekommen - habe meinen Ersatzanzug (siehe hier: http://www.wildwasserboard.de/t491f7-Art...dickes-Lob.html ) zurückgeschickt und upgegradet vom Asco auf den Aveto. Lieferung innerhalb 2 Tagen. Kosten: 0
So viel zum Thema Kundenservice wenn Du hier kaufst....

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



24.09.2008 14:12
RE: Trockenanzüge antworten
Aaaalso ganz so einfach, wie sie das in der Mail beschrieben haben gehts dann doch nicht - da taucht so ein Bildchen auf (jetzt isses mir gelungen es reinzukopieren) demzufolge NRS erst rechnen muss. Aber der Anzug kostet schon mal umgerechnet 337,-EUR.

Shipping aus England (von Lomo) kommt auf 15 Pfund (18,92 EUR).

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Angefügte Bilder:
NRS.JPG  
fez
Held vom Erdbeerfeld



24.09.2008 14:27
RE: Trockenanzüge antworten
das ist auf den ersten Blick natürlich schon ein Wort, keine Frage.
Rechnest du aber 19% Märchensteuer, Fracht- und Zollkosten dazu bist du aber schon bei mindestens 420 €.
Ich weiß nicht was der NRS Extreme in Versam kostet. Der Inversion mit Doppelkamin ist auf jeden Fall teurer und kostet dort 750 Franken also rund 470 €....

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

AJ
Checker


03.10.2008 11:24
RE: Trockenanzüge antworten

Servus,

habe jetzt im Ötztal den Trockenazug von Stohlqiust angehabt und ausprobiert.

Sehr schönes Teil, der Preis liegt bei 749.-

Grüsse
AJ

The_Great_Gonzo
Brother


07.10.2008 18:52
RE: Trockenanzüge antworten

Zu Trockenanzuegen moechte ich noch anmerken das auch die bekleidung darunter extrem wichtig ist zur richtigen Bunktion. Das beste atmmungsaktive Trockenanzugsgewebe nuetzt nichts, wenn man im Neopren Farmer John reinsteigt. Funktionsunterwaesche und Fleece sind sehr gut, noch besser sinddie speziellen einteilige Unterziehanzuege wie der Bunny Suit von Stohlquist http://stohlquist.com/dyn_prod.php?p=STO5644&k=85454 , der Dry Suit Liner von Kokatat http://www.kokatat.com/product_detail.asp?code=li1 , sowie der Unionsuit von IR http://www.immersionresearch.com/product...ring/unionsuit/ .
Der Vorteil dieser Einteiler ist das man auch in der Nierengegend immer abgedeckt und warm ist.
Mein Unionsuit haelt mich, auch ohne zusaetzliche Funktionsunterwaesche, auch bei Aussentemperaturen von unter -5 deg C noch sicher warm in meinem GTX-Trockenanzug.

TGG!

Gerhard
Brother



08.10.2008 06:59
RE: Trockenanzüge antworten

Ich trage auch Funktionsunterwäsche und wenns kalt ist einen dünnen Fleece unterm Trockenanzug.
Zusätzlich trage ich noch einen Angora Nierenwärmer (aus dem Sanitätshaus). Man wird ja nicht jünger
Das deckt dann den Platz unter der Schwimmweste ab.

Gerhard

fez
Held vom Erdbeerfeld



08.10.2008 08:51
RE: Trockenanzüge antworten

ja, Nierenwärmer ruled wenns kalt wird

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.

Sôseki

Loisachqueen
Krasser



08.10.2008 10:39
RE: Trockenanzüge antworten

Ein Nieren-Gurt ist auch ohne Trockenanzug was schönes. Gibt's auch aus Neopren, habe mir selbst vor ein paar Jahren einen solchen bei Aldi/Lidl oder so für ein paar Euro gekauft. Das war eine sehr sinnvolle Anschaffung, gerade wenn frau nicht mit Neoprenanzug fährt sondern mit Neohose

Seiten: 0 | 1
Navigation
 Sprung