Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wildwasserboard Logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 2.839 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
insolence
Schwammkopf


28.05.2008 22:09
Kleber..... antworten

Hallo!
hier war mal die Rede von diversen Klebern. Hab gleich zwei Boote zum fitten, daher wäre die Preisfrage, wo man die bekommt? Insbesondere interessiert mich das kleben von Schaum auf Kunststoff (PE?)


vielen dank schon mal für die Antworten!!!!!!

The_Great_Gonzo
Brother


29.05.2008 03:11
RE: Kleber..... antworten
Am Besten ist wasserfester Kontaktkleber. Muuesste in DE eigentlich in jedem Baumarkt zu finden sein.

TGG!
C-Nutzer
B-Nutzer



30.05.2008 07:01
RE: Kleber..... antworten

Hi Sabrina,

was willst Du denn genau wo hin Kleben? Bei Schaum zu Schaum hält wie von Martin schon gesagt Kontaktkleber wie z.B. Pattex, Schaum auf PE könnte damit auch gehen solange es große Fläcken ohne Zug sind. D-Ringe sind da schon komplizierter, mit dem richtigen (leider teuren) Kleber geht das aber auch...

Florian

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

raftinthomas
Schäl



30.05.2008 13:25
RE: Kleber..... antworten

ich hab bei meinem umbau alles mit pattex geklebt.
@florian: welcher kleber hält denn "richtig" auf pe? ich wollte schon immer in meinen discovery noch schenkelgurte reinmachen.

insolence
Schwammkopf


30.05.2008 17:57
RE: Kleber..... antworten

@ raftinthomas: schenkelgurte, mit kleber? da da enorm zug draufkommt, glaub ich nicht, dass da irgendwas hält!!! Zur Mittelbefestigung: Mach vielleicht ne Metallstange parallel zur Längsachse des Bootes in die Mitte rein (wie man sowas befestigt,kommt auf die bereits bestehenden einbauten an, und ich muss es selber noch austesten. Meinst du mit discovery schon so ein Teil von Old town?),
für die äußeren Enden: die Schraubst du einfach (mit ner Flügelmutter oder so) noch an die schrauben von nem Sitz oder ner Querstrebe mit dran?

Zu meinen klebrigen Angelegenheiten: ich will nicht nur schaum auf schaum kleben, sondern auch Schaumteile, also Schaum-Platten, Keile für die Fußgelenksstützen sowie größere Blöcke (der Sitz) direkt auf die Bootshülle innen. Material: schätze mal PE, das eine ist mein berüchtigter Eskimo Kendo, da ich in der Schweitz meine Einbauten demoliert hab, das andere ein Pyranha.

Ach ja: heut im Obi ham se mir "Turbo coll 2000" von Boldt empfohlen...irgendso ein Industriekleber. Aber fast 10 euro für ne Mini-Dose!

@fez: was war denn das schwarze Zeug an deiner Rammkappe vom Delirious? und wo hattest du es her?












half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

raftinthomas
Schäl



30.05.2008 23:01
RE: Kleber..... antworten

das schwarze zeug ist ein pu-kleber, namentlich "kleb+dicht" von der firma würth. dummerweise verkaufen die nur an gewerbetreibende. wenn du aber nen tischler, kfzler, dachdecker oder so kennst, kann der das zeug besorgen.
meiner meinung nach ist das im original ein produkt von sikaflex, ich weiss nur nicht welches. vielleicht müsste man da mal ganz doof nachfragen.

pe-schaum auf pe-boot funktioniert für fittings problemlos mit erwähntem kontaktkleber. für 10 euro solltest du etwa ein halbes kilo bekommen. die jungs im baumarkt erzählen oft unsinn. da arbeiten nicht gerade immer die besten.

ich glaub auch nicht, dass ich d-ringe auf dem pe ordenlich festbekomme, florian hat sich da aus dem fenster gelehnt. und ja, es geht um ein 4,90 m wanderboot. pe rulez.

insolence
Schwammkopf


01.06.2008 12:26
RE: Kleber..... antworten
Hm, das mit dem PU-Kleber ist interessant!

was den Kontaktkleber betrifft, wo bekomme ich den, wenn nicht im Baumarkt? In der Tat haben stehen die meist etwas ratlos da, sobald ich von PE und Wildwasserkajaks erzähle.......bei Bauhaus ham se gar keine Ahnung, und bei Obi wenigstens guten Willen, aber nur die teure Mini-Dose im Angebot.


bei so nem Discovery (dann hab ich dasselbe Boot als Tandem-Tourer daheim rumstehen) wird das alledings eine interessante aufgabe. Was willst du damit machen, den komplett als WW-Solo-Boot ausrüsten? Wie sollen denn die anderen Einbauten aussehen? Ich denke, dass das, wenn es dauerhaft und gut halten soll, recht aufwändig wird.Guck dir mal "thrill of the paddle" von Paul Mason an. Die verwenden solche Boote für knackiges WW, vielleicht sieht man auch, wie sie sie ausgerüstet haben.

-------------------------------------
half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

C-Nutzer
B-Nutzer



01.06.2008 21:07
RE: Kleber..... antworten
Servus,

das Zeug heisst DP8005, Du brauchst dazu Mischspitzen und eine Pistole zum rauspressen. Hab Gurte in den TT XS geklebt und die halten bisher. Wichtig ist dass die Patches der D-Ringe so groß wie möglich sind und somit ne Menge Klebefläche aufweisen (für Sonderanfertigungen einfach kurz melden). Ob das nicht in 2 Jahren wieder rausfällt kann ich noch nicht sagen, aber seit ein paar Wochen hälts zuverlässig:
http://files.homepagemodules.de/b28280/f7t435p3067865n1.jpg

Vertriebsquelle unter anderem http://www.goessl-pfaff.de/, vor Verarbeitung unbedingt melden dann kann ich Dir noch ein paar wichtige Tips geben. Bitte den Kleber erst unmittelbar vor Verwendung kaufen, der hält nicht lange (ca. 3 Monate, gekühlt etwas länger)

Florian

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

fez
Held vom Erdbeerfeld



01.06.2008 21:21
RE: Kleber..... antworten
das Zeug werde ich mir auch besorgen um den Remix jetzt endlich richtig vernünftig auszubauen. Danke für den Tip.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

C-Nutzer
B-Nutzer



01.06.2008 21:23
RE: Kleber..... antworten

wie gesagt, vor Verarbeitung unbedingt melden, Fehler müssen nicht 2 mal gemacht werden! Und vielleicht eine Einkaufsgemeinschaft für die Pistole bilden, da die ca 30 Öcken kostet...

Flo

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

insolence
Schwammkopf


01.06.2008 22:00
RE: Kleber..... antworten

30 euronen nur für die Pistole - glaub da probier ich das erstmal mit dem Kleb+ Dicht von raftinthomas bzw so nem Kontaktkleber! Am Ende mach ich dann eine Tabelle, was hält, was nicht, wieviels kostet und wo es zu bekommen ist!!!!! Das wird ja eine richtige Wissenschaft - vielleicht sollte ich Chemie studieren und dann darüber Diplomarbeit machen...........

half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

C-Nutzer
B-Nutzer



02.06.2008 07:55
RE: Kleber..... antworten

Ich kann Dir die Pistole leihen, macht dann nur 2 mal 4 Steine Porto...

Flo

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

fez
Held vom Erdbeerfeld



02.06.2008 08:19
RE: Kleber..... antworten

ich wäre auch gerne Mitglied im Pistolenmietverein

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

insolence
Schwammkopf


02.06.2008 08:30
RE: Kleber..... antworten

hm, das Angebot ist sehr nett von dir!!!!Allerdings lehne ich momentan dankend ab. Wieviel kostet der Kleber denn? Ich erinnere mich an das Baumarkt-Zeug, das waren so Kartuschen (zwei Komponenten), die man dann auch mit so ner Art Spritze verarbeitet hat. Es ist halt eine minimale Menge. Da käme ich auf 30, 40 Euro Kleber pro Boot (und mein Slalomboot kostet mich ja auch noch Laminier-Material demnächst). Ich will keine D-Ringe kleben, meine Kniegurte befestige ich immer mechanisch!!!! Nur Schaum auf Schaum und Schaum auf PE, da scheint mir der empfohlene Kontaktkleber (oder das Sikaflex-Zeug) die günstigere und sicherere Option zu sein. Was meint ihr?

half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

fez
Held vom Erdbeerfeld



02.06.2008 08:33
RE: Kleber..... antworten
wenn du den Schaum gut auf Pressung einpasst sollte das funktionieren. Ich habe mal einen Bulkhead für meinen Nomad mit dem Baumarkt-Kartuschenzeugs eingeklebt und das hat super gehalten.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

raftinthomas
Schäl



02.06.2008 10:00
RE: Kleber..... antworten
mit baumarkt-kartuschenzeug meint ihr wahrscheinlich einen epoxidkleber wie uhu-plus. der ist imho falsch für sowas, da er hart und spröde wird. ganz billig ist die variante auch nicht.
kontaktkleber= pattex, den bekommt man auch in 1 kg-dosen im baumarkt. zum auftragen nutze ich immer billige pinsel, die ich hinterher wegwerfe.
@insolence: bohrst du löcher durch den rumpf zur "mechanischen befestigung" ? DAS hab ich mal angedacht, ich trau mich aber nicht recht, weil ich erwarte, dass das auf dauer einfach kleine lecks werden.
in der tat gehts mir um ein pe-disovery-"wanderboot". irgendwann kam mal die idee, mit dem ding auch mal etwas wildwasser zu fahren, zb imster. und dazu möchte ich das boot noch etwas pimpen, allerdings so, dass die "wandertauglichkeit" nicht leidet.
das boot in thrill oft the paddel kenne ich, das ist meiner meinung nach auch ein discovery, könnte allerdings auch die poyalex-variante sein.
@flo: schönen dank, ich denke, ich werde das zeug mal ausprobieren. pistole kauf ich selber.
C-Nutzer
B-Nutzer



02.06.2008 11:03
RE: Kleber..... antworten

-- Damit die Wandertauglichkeit nicht leidet solltest Du versuchen keine D-Ringe einzukleben sondern Patches mit aufgenähtem Gurtband. Falls Du irgendwo ein Esquif Boot in der Nähe hast, sowas meine ich.
-- Was fast noch besser funktioniert als Pinseln ist mit einem Abfallstückchen Minicell oder flexiblen Kunststoff den Kleber zu verteilen...

--------------------------------------------------
Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
<Samuel Beckett>

raftinthomas
Schäl



02.06.2008 11:14
RE: Kleber..... antworten

einfach gurtband zu verwenden ist keine doofe idee, zumal das auch billiger ist. herstellung ist für mich kein problem und ich denke, ich weiss was du meint, auch wenn ich noch nie ein esquif im original gesehen habe.

fez
Held vom Erdbeerfeld



02.06.2008 11:18
RE: Kleber..... antworten
nochwas am Rande zum Thema. Auf der Armada habe ich Robert kennengelernt (ein Freund von Dir Florian?) der durch seine berufliche Tätigkeit im Carbonbau sich mit Klebern super auskennt.
Ich möchte meinen Sitz mit Carbon verstärken (oder komplett abformen, bin mir da noch nicht sicher) und dann evtl. mit einer Carbon-Bodenplatte ins Boot einkleben. Speziell dafür hat Robert den AW 139 oder den GP 2014 von Gössl und Pfaff empfohlen.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

insolence
Schwammkopf


02.06.2008 13:06
RE: Kleber..... antworten
ja, dann guck ich mich mal im Baumarkt nach den Riesendosen um! 0,5 bis 1 kg wird nämlich schon eher die Menge sein, die ich brauche!
Löcher im Rumpf: jein! Die meisten Kajaks haben eine Schiene, wo der Sitz drauf is, keine Ahnung, wie das Teil heißt. Auf jeden kann man da auch Befestigungspunkte für Gurte im C1 dranmachen. Der Kendo hatte ab Werk so ne Plastikschiene, die ich angebohrt hab und eine Schraube durchgemacht.leckt schon, aber noch erträglich, und ist immer noch besser, als beim rollen aus dem Boot zu rutschen!
Bei nem Boot, das beides nicht hat, würd ich ein Metallrohr reinmachen, das im Sitz und Bulkhead vorne (so heißt doch der Block für die Knie?)festmachen...(an der exakten Lösung müsst ich noch arbeiten)......

Mit Imster pass aber auf! Fahren an sich ist mit dem Discovery sicher kein Problem, aber denk dran, dass du das Riesenschiff im Falle einer Kenterung aus reißender Strömung über 200-300m Flußbreite wieder an Land kriegen musst. Ohne gut haltende Auftriebskörper hättest du da mal eben ne halbe Tonne verteilt auf 4,80m !!!!! Also müsste das Outfitting fürs WW schon pro sein.

-----------------------------------
half the paddle, twice the WOMAN!
-
Il y a des frontières qu'il faut franchir, il y a des rêves qu'il faut suivre
même si tout le monde veut me l'interdire
je pars a des nouveaux horizons
je suis libre

raftinthomas
Schäl



03.06.2008 01:18
RE: Kleber..... antworten

irgendwie muss die imster wieder nen thrill bieten, im kayak isses langweilig :D
auftriebskörper hab ich hier liegen.

tom der zweite
Checker



20.01.2013 09:58
RE: Kleber..... antworten

Hi,
auch wenn das Thema schon älter ist: ich bräuchte mal eure Hilfe. Bei meinem Kajak rutscht die Schiene am Boden so ca. 2cm zu jeder Seite. Damit leider auch der Sitz. Jetzt kam ich auf die Idee, die Schiene einfach einzukleben. Macht das Sinn oder handle ich mir damit irgendwelche Probleme ein?
Als Kleber dachte ich entweder an das 3m klebeband, dass auch Gopro für die Halterungen verwendet, da weiss ich, dass das auf PE gut geht, oder an den Kartuschenkleber dp 8005. Oder gibts da noch was besseres? Ich freue mich auf Tipps!
Ciao, Tom

fez
Held vom Erdbeerfeld



20.01.2013 11:04
RE: Kleber..... antworten

"klebt und dichtet" von würth ist super

--------
http://www.ernieputto.de/lebowski/sound/baer.mp3

tom der zweite
Checker



20.01.2013 12:52
RE: Kleber..... antworten

stimmt, den gibt es ja auch noch. hält das auf PE? Würth rät da zu Tests. Wie hast du das vorbehandelt?

Miguel
Checker


20.01.2013 14:02
RE: Kleber..... antworten

Hi,
habe mit dem Würth Kleber auch mal eine 2 MM PE Platte flächig unter den Sitz geklebt und war erstaunt wie gut das hielt. Habe vor dem Kleben mit SIKA Primer (MEK?) gereinigt, danach die Fläche abgeflammt (hatte ich irgendwo gelesen, was es bringt kann ich nicht wirklich sagen). Der Kleber braucht dann etwa 24 Stunden bis er seine volle Klebekraft entwickelt hat.

Seiten: 0 | 1
Navigation
 Sprung