Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wildwasserboard
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 123 Antworten
und wurde 9.789 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2 | 3 | 4
fez
Held vom Erdbeerfeld



01.02.2007 15:07
RE: Finkenmeister antworten
Arno hier aus dem Forum fährt ihn seit kurzem.

Ich finde das Heck sieht eigentlich nicht soo empfindlich aus, es ist zwar lang, aber abgerundet und geht auch relativ spitz zu.





Aber natürlich kann ich mich mit dieser optischen Beurteilung täuschen, ich habe das Boot auch nur recht kurz auf ganz leichtem Wasser probegefahren.


------
Sunday Sunny Mill Valley Groove Day
You can feel the magic in the air
And when it's over and the clover has left the mountainside
You'll be king of what you survive
La La La La La La
La La La La La La
La La La La

Gerhard
Brother



01.02.2007 15:31
RE: Finkenmeister antworten

Ich bin Ostern im Bayerischen Wald, evtl. fahre ich mal bei Robson vorbei und hol mir einen zum Testen. Muß mal nachfragen ob sie einen dahaben.

Mal schauen was Arno für einen Fahrbericht abgibt.
Ist der Sitz sehr niedrig? Mir schlafen nämlich bei den niedrigen Sitzen immer die Füße ein.
Hatte mal einen Dagger Cascade, und da war das sehr extrem. Den Sitz höher machen wollte ich auch nicht, wegen Schwerpunkt. Aber der Finki scheint mir höher zu sein, da geht evtl. auch mit dem Sitz noch ein bischen was.

Grüße
Gerhard

fez
Held vom Erdbeerfeld



01.02.2007 15:36
RE: Finkenmeister antworten
also der Sitz ist im Original anscheinen ziemlich (zu) hoch. Arnos Sitz liegt bei 16 cm wenn ich mich richtig erinnere - und ich finde das ist eine akzeptable Höhe.
In meinem Nomad C1 fahre ich auch 16 cm und nachdem ich mir jetzt noch Knöchelstützen reingemacht habe finde ich das richtig komfortabel (soweit man hier von komfortabel reden kann).
Bei meinem Delirious C1 habe ich eine Sitzhöhe von 14 cm und habe nach ein halben Stunde das Gefühl sterben zu müssen...
------
Sunday Sunny Mill Valley Groove Day
You can feel the magic in the air
And when it's over and the clover has left the mountainside
You'll be king of what you survive
La La La La La La
La La La La La La
La La La La

Arno
Brother


02.02.2007 11:22
RE: Finkenmeister antworten

Mit dem Sitzen hatte ich bisher noch keine Probleme.
Im Moment habe ich noch keinen richtigen Halt in dem Boot.
Dadurch vielleicht auch Schwierigkeiten beim Rollen.
Die habe ich natürlich sowieso noch.
Hab jetzt den Bulkhead angepaßt und hoffe, daß es jetz besser klappt.
War allerdings bisher ja nur auf der Enz und stehendem Gewässer.

Arno
Brother


06.02.2007 07:19
RE: Finkenmeister antworten

Ich habe den Bulkhead angepaßt.
Die Rolle klappt nun besser.
Trotzdem hab ich immer noch keinen Halt im Boot.
Ich glaube ohne Schenkelgurte ist da nichts zu machen.
Ich weiß boß noch nich wie ich die einbauen kann.
Mit den Füßen fehlt mir auch noch Halt.

Fez hast Du Deine Füße im Nomad fixiert?

fez
Held vom Erdbeerfeld



06.02.2007 09:18
RE: Finkenmeister antworten
im c-boats Forum gibts ein paar Tips dazu, hier ist einhellige Meinung dass Schenkelgurte unbedingt notwendig sind. Meine Füße liegen einfach bequem auf niedrigen Knöchelstützen, Fußrasten werden im C1 nicht benutzt.

Im Grunde läuft es darauf hinaus dass Du zwischen Sitz und Bulkhead am Boden eine Strebe o.ä einziehen musst. Die Schenkelgurte machste du dann an den Hipgrabber -Schrauben fest und an dieser Strebe bzw. führst sie durch die Strebe durch.

Bei Problemen mit den englischen Ausdrücken: http://dict.leo.org/

The Great Gonzo:
Install an aluminum center stringer (I used a piece of 4x40 mm aluminum bar to connect the bow and stern foam pillars and to provide a crotch anchor point for the thigh straps. I attached the aluminum stringer to the foam lillars by bending them up, glueing a small aluminum plate to the foam pillar and then bolt the stringer to them.
Attach d-rings to the stringer.

I removed the factory hip pads (they did not work for me anyways and are very heavy and replaced them with small hip pads that are attached to the seat. This allows me to use the screwa that held the original hip pads as upper attachment points for my thigh straps.


This system allows me to easily access the boat for multiday trips (removing the 2 screws that hold the front bulkhead and the saddle in place allows me to remove them boat and gives me free acces to both the bow and stern of the boat. I can load and unload the boat in less than 5 minutes and everything is tightly secured.

Jemand anders:
I followed Martin's lead, except that I could not find the appropriate thickness of aluminum strapping and being impatient used some 1" by 3" mahogany I had in the shop. The wood weighs more than the aluminum, but I don't think the extra two pounds will kill me. Besides it looks nice.

The construction goes as follows:

I cut a 36" length of the wood. This piece was an exact fit between the front and rear foam pillars supports. I then vertically epoxied and screwed a 4" piece of the wood at each end of the long board to form a U shape. For this extended bracket to fit between the foam pillars you need to trim (notch) enough material from the pillars so that the wood bracket now fits between the pillars when the bracket is layed flat on the floor of the boat. In addition, I glued a thin protective layer of minicell foam on the bottom of the bracket to follow the curve of the boat. Since I used 1" by 3" wood as the strongback, I also had to remove foam from the underside of the front and rear bulkheads. I bolted a U-bolt with two brass rings to the strongback to provide attachment for the thigh straps. With this done, I replaced the front and rear bulkheads. Replacing the bulkheads locks the strongback in place. It will not move; not side to side or front to rear.

The side strap attachment set-up consisted of a loop of 1" tubular webbing sewn with a brass ring in the loop. The loop was approximately 5" inches in diameter (see photos). I removed the screws from the hip grabbers and slipped the loop around the bottom of each hipgrapper so that the loop was located above the screw holes. I replaced the screws, which locks the loops in place along with the attachment ring. This also leaves the hipgrabbers in place.

I purchaced a couple of aftermarket VW bug seat belts online ($33 US, plus shipping) and ran each belt between a hipgabber ring and a ring on the strongback. To make it easier to release the thigh belts I drilled a hole in each release lever and attached a small length of nylon rope with a wood dowel between. Pulling up on the dowel releases both straps simultaneously.

------
one

Gerhard
Brother



12.04.2007 17:58
RE: Finkenmeister antworten

Arno,

was hast Du denn am Fitting geändert, um einen besseren Halt zu bekommen?
Kannst Du mir mal Bilder mailen?

Gerhard

Arno
Brother


14.04.2007 20:15
RE: Finkenmeister antworten

Hallo Gerhard,

werde morgen mal ein paar Bilder machen.
Ich weiß allerdings nicht wie ich die hier reinstellen kann.

Habe bisher 2 Schenkelgurte gehabt.
War beim einsteigen ein nervtötendes gewurschtel.
Jetzt hab ich einen langen Gurt durchgezogen.

Nächstes WE bin ich mit dem Kanuclub auf Mangfall und Leitzach.
Bin gespannt ob`s besser ist.

Ansonsten ist mir der outrage lieber, aber halt manchmal einfach zu groß und empfindlich.

Gruß Arno

fez
Held vom Erdbeerfeld



15.04.2007 20:45
RE: Finkenmeister antworten

Hallo Arno, schicke ihm die Bilder direkt zu - oder sende sie mir, ich lade sie dann auf singletrailz.de hoch.

Gruß Frank

------
Von wem ich immer gerne Spam erhalte: Romeo Kurbel

Arno
Brother


23.04.2007 21:12
RE: Finkenmeister antworten

Hallo Gerhard,

ich habe die beiden Schenkelgurte gegen
einen durchlaufenden Gurt ersetzt,wie Frank das gemacht hat.
Ist wesentlich besser.
Mit dem Boot hab ich allerdings noch meine Schwierigkeiten.
Ich rechne das erst mal meinen bescheidenen Fähigkeiten zu.

Konnte am Wochenende das erste mal auf einem Bach testen.
Leider war wenig Wasser drin.

Vielleicht sollten wir nen indianischen Regentanz einüben.

Gruß Arno

fez
Held vom Erdbeerfeld



23.04.2007 22:37
RE: Finkenmeister antworten

------
Von wem ich immer gerne Spam erhalte: molto Loriente

fez
Held vom Erdbeerfeld



23.04.2007 22:41
RE: Finkenmeister antworten
ich habe allerdings nur einen Gurt, der rechts und links festgemacht ist und nicht durchläuft.

Der Finki ist, nachdem was man so liest, ein Boot das aktiv über die Front gefahren werden muß. Also aktive, stabilisierende Vorwärtsschläge on und offseitig, wenig bis keine Heckkorrekturen.
Siehe auch: http://www.open-canoe.de/open/technique/sammer/roll.html > work up front

------
Von wem ich immer gerne Spam erhalte: molto Loriente

fez
Held vom Erdbeerfeld



24.04.2007 17:20
RE: Finkenmeister antworten

wie hast du die Metalldinger am Schaum festgemacht, geschraubt oder geklebt ?

------
Von wem ich immer gerne Spam erhalte: molto Loriente

Arno
Brother


24.04.2007 20:15
RE: Finkenmeister antworten

die sind geschraubt.
Wollte ursprünglich kleben und schrauben.
Hab dann ausprobiert ob die Schrauben in dem
Schaum greifen.
Jep haben sie.
War dann zu faul nochmals alles abzuschrauben.

Gerhard
Brother



25.04.2007 19:27
RE: Finkenmeister antworten

Ich bin ja jetzt seit Ostern auch stolzer Finki Besitzer.
Habe aber noch das original Fitting. Mal schauen was ich noch dran mache.
Komme ganz gut zurecht damit, besonders begeistert mich die Endstabi.
Natürlich muß ich auch noch fleissig üben.

Gerhard

Angefügte Bilder:
Bild Finkenmeister 1 Ausschnitt.JPG   Bild Finkenmeister 3 Ausschnitt.JPG  
fez
Held vom Erdbeerfeld



25.04.2007 20:37
RE: Finkenmeister antworten

boah - saustarke Farbe, der gefällt mir ja echt übergut !!

------
Von wem ich immer gerne Spam erhalte: molto Loriente

Arno
Brother


25.04.2007 21:06
RE: Finkenmeister antworten

der ist echt schöner.
Glückwunsch.

Arno
Brother


28.04.2007 09:44
RE: Finkenmeister antworten

Hallo Gerhard,

wenn du Gurte einbauen willst und brauchst
Gurtschnallen ich hab welche übrig.

Gruß Arno

Gerhard
Brother



28.04.2007 12:34
RE: Finkenmeister antworten

Danke.

Arno, ich schau erst mal wei ich so damit zurecht komme, dann komme ich gerne wegen den Gurten auf Dich zurück.

Gerhard

fez
Held vom Erdbeerfeld



04.06.2007 16:26
RE: Finkenmeister antworten

wie läufts mit dem Finki Gerhard ?
Ich konnte ihn ja auf dem C-Treffen probefahren und hatte sehr viel Spass damit.

------
Schön war die Kreidezeit
sie kommt nicht wieder

Elch
Checker



10.06.2007 08:19
RE: Finkenmeister antworten

Hallo!

Schön endlich ein paar Finki Paddler zu finden !

Kämpfe nun seit fast einem Jahr auch mit dem fitten um endlich rollen zu können. Alle Schaumstoffvarianten waren maximal 90% Lösungen. Würde gerne, wie in meinem großen Kanadier, Schenkelgurte fahren. Die Einbauvorschläge sehen ja schon mal gut aus, habe da aber noch ein paar Fragen:

- Auf dem Bild kann man nicht sehen ob die Alu Leiste unter den Bulkhead/Sitz geht oder wie in der englischen Beschreibung direkt davor aufhört. Wie lang ist die Leiste?
- Wie kann man Alu an den Schaumstoff kleben? Welcher Kleber?
- Wenn das geschraubt wird welche Schrauben nimmt man da? Wie lang sollten die sein?
- Kann man die Leiste zusätzlich noch etwas am Boden fest machen? Doppelkleband hält eigentlich reltiv gut, wäre natürlich nicht zum halten sondern mehr um ein verrutschen zu verhinden.

Frohes Paddeln

Matthias

Arno
Brother


11.06.2007 20:17
RE: Finkenmeister antworten

Hallo Matthias,

die Aluleiste sitzt zwischen den Schaumteilen.
Ich hab zuerst ein ca. 5 mm starkes Kunststoffstück auf
den Schaum geklebt.(mit Pattex)
Das Plastikteil vorgebohrt, etwas kleiner als die Schrauben.
Dann mit Edelstahlschrauben verschraubt.
Hebt bis jetzt.
Die Schrauben halten nur durch das Plastikzwischenstück.
Im OC hab ich die Löcher zu groß gebohrt.
Hebt nicht.

Gruß Arno


Elch
Checker



11.06.2007 22:45
RE: Finkenmeister antworten

Hallo Arno!

Auf die Idee wäre ich nicht gekommen. Habe heute mal geschaut was ich noch so an Alu Resten habe, werde aber wahrscheinlich erst nach dem Österreich Urlaub im Juli umbauen.

Aber noch eine Frage Auf dem Foto sieht es so aus als ob die Rückenlehne vom Sitz dicker ist als bei mir. Hast du da auch was geändert? Wenn ja, ist die jetzt auch höher?

Danke und Gruß aus der Eifel

Matthias

Arno
Brother


12.06.2007 07:28
RE: Finkenmeister antworten

Die Rückenlehne ist dicker als gekauft.
Ich habe sie jetzt noch um ca. 3 cm dicker gemacht, auf Tip
von Falk.
Muß das aber erst noch ausprobieren.
In der Höhe steht sie über den Süllrand hinaus, bzw.
ist zum Süllrand hin abgeschrägt.

Gruß Arno

fez
Held vom Erdbeerfeld



12.06.2007 08:04
RE: Finkenmeister antworten
als ich einen Finki probegefahren bin habe ich den Sitz bestimmt um 8 cm nach vorne verlegt. Ich glaube der Finki braucht das für optimalen Kanteneinsatz, ganz sicher bin ich mir aber nicht über den genauen Grund - auf jeden Fall hat es sich gut angefühlt so. Auch auf cboats.net kann man dementsprechendes lesen.

------
Schön war die Kreidezeit
sie kommt nicht wieder

Seiten: 0 | 1 | 2 | 3 | 4
Navigation
 Sprung