Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wildwasserboard
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 102 Antworten
und wurde 3.997 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2 | 3 | 4
felixboater

28.02.2008 13:37
RE: Schnallen antworten

das ein anderer sitz gemeint war hatte ich schon verstanden ich dachte nur das der vom maas billiger ist!
Aber 500€ müsste der komplette ausbau sein und nicht nur der Sitz, mir hat mal bevor ich den Markus kannte jemand gesagt das ein Boot als c1 soviel kostet wie das Boot normalerweise als Kajak kostet.
Aber wenn du nicht kleben möchtest hat sich das ja eh erledigt.

--------------------------
uiii bald vielleicht im neuen c1 creecker unterwegs *freu*
und im neuen c1 rodeo boot
und im selbstlaminierten rodeo c1 *uiii*
und manchmal auch mit boot und paddel in der hand und schwimmenderweise im bach

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2008 14:34
RE: Schnallen antworten
Du hast recht, das hatte ich falsch in Erinnerung. Ich habe 2006 mal angefragt und da sollte der Sitz roh 90 und "vorbehandelt" (was immer das auch bedeutet) 110 € kosten. Das ist natürlich schon was anderes.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

felixboater

28.02.2008 14:47
RE: Schnallen antworten

Am WE hatte er einn dabei den ich bekommn sollte, habe ihn aber dann doch net genommen weil ich noch kein boot habe, und warscheinlich seinenen schon fertig ausgebauten creeker bekomme!

Kann dir die Nummer schicken falls du fragen wolltest!

--------------------------
uiii bald vielleicht im neuen c1 creecker unterwegs *freu*
und im neuen c1 rodeo boot
und im selbstlaminierten rodeo c1 *uiii*
und manchmal auch mit boot und paddel in der hand und schwimmenderweise im bach

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2008 14:49
RE: Schnallen antworten
habe ihn mal angemailt.
Allerdings ist sein Sitz auch ganz schön schwer. Der Komplettausbau der mal bei Soulboater beschrieben war hat 4,7 kg gewogen.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

felixboater

28.02.2008 15:20
RE: Schnallen antworten

Ja das stimmt schon ABER das is auch ein Top Ausbau!
Schenkelstützen aus metalstreben, Snowboardratschen, Sitz, ich glaube 3 Spezialkleber, Schaum ausm Flugzeugbau (kein einfacher minicel). Also mich hats überzeugt.

--------------------------
uiii bald vielleicht im neuen c1 creecker unterwegs *freu*
und im neuen c1 rodeo boot
und im selbstlaminierten rodeo c1 *uiii*
und manchmal auch mit boot und paddel in der hand und schwimmenderweise im bach

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2008 15:27
RE: Schnallen antworten
Leider gibts für mich ein fettes ABER: keine zentrale Notauslösung vorhanden (fummelig Snowboardratschen zu öffnen kann ich nicht als schnelle Notöffnung ansehen) und schon garnicht von außen bedienbar.

OK, man kann immernoch andere Gurte und eine Tauchergurtschließe verwenden.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

felixboater

28.02.2008 16:09
RE: Schnallen antworten

Die müssen nicht einzeln ausgelöst werden!
Die Gurte werden so berechnet und zusammengeschitten das wenn man eine seite auf macht, beide gurte auf springen.
Also selbst wenn einer klemmt geht der andere trozdem auf. Ich hab letztes jahr an Ostern mal gesehen wie er auf nem IV+ Bach schwimmen gegangen ist.
Wir standen zu 5 im Kehrwasser sind der reie nach raus, er vor mir, dann ist seine Spritzdecke auf und nach etlichen rollversuchen hat er die gurte auf gemacht (konnte man gut sehen wann er an die gurte gegriffen hat) und es waren keine 2 sekunden in denen er raus war, ich würde mal sagen wie ich im Kajak im OC würde ich sogar sagen brauche ich länger bis ich mich da raus habe aus den Kneecups und dem Gurt.

Es ist aber auch kein Problem die gurte so zu machen wie zb in der Jacksonbeschreibung.

naja man muss es sich halt mal alles angucken =)

--------------------------
uiii bald vielleicht im neuen c1 creecker unterwegs *freu*
und im neuen c1 rodeo boot
und im selbstlaminierten rodeo c1 *uiii*
und manchmal auch mit boot und paddel in der hand und schwimmenderweise im bach

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2008 16:33
RE: Schnallen antworten
sag ich doch: innen (nachdem die Spritzdecke geöffnet ist) fummelig einen Snowboardgurt aufmachen.
Keine elegante Lösung finde ich. Hast Du schon einmal so eine Snowboardratsche aufgemacht? Totales Gepfriemel. Wenn ich in Panik wäre hätte ich keine Lust auf sowas.

Elegant ist für mich von außen in einem Ratsch alles zu öffnen. Um das da zu verwirklichen könnte man evtl. die Taucherschnalle an die Snowboardgurte dran machen. Wahrscheinlich gibts dann aber ein Platzproblem.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

felixboater

28.02.2008 16:39
RE: Schnallen antworten

kenne die ratschen ausm kajak. mein projeckt hatte die auch drinne, und bevor ich aussteigen wollte musste ich die aufmachen. Damit bin ich aber auch nie geschwommen bzw wenn ich beim rodeo mein paddel weg geschmissen habe hab ich die vorm lauf nicht zu gemacht =).....

Naja wird schon irgendwie funktionieren, spätestens ostern weiss ich wies funktioniert dann sag ich bescheid!

--------------------------
uiii bald vielleicht im neuen c1 creecker unterwegs *freu*
und im neuen c1 rodeo boot
und im selbstlaminierten rodeo c1 *uiii*
und manchmal auch mit boot und paddel in der hand und schwimmenderweise im bach

Raphael
Schwammkopf



28.02.2008 21:32
RE: Schnallen antworten

Sodele ..... die schwarze Schnalle liegt nur drauf. Am Samstag schraube ich alles zusammen


---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

Angefügte Bilder:
IMG_6891.jpg   IMG_6892.jpg   IMG_6893.jpg  
fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2008 21:41
RE: Schnallen antworten
super! Ist das ein Vierkantrohr oder ein U-Profil? Hast du da noch Schaum drunter ?
Wie wirst du die Kniecups befestigen ?

Ich habe auch nicht ganz verstanden wie sie Harald befestigt hat. Unten ja anscheinend mit einem Spriegel nach vorne. Aber wie werden sie oben in ihrer Stellung gehalten ?

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



28.02.2008 21:48
RE: Schnallen antworten

Das ist ein Vierkantrohr - 60 x40x4mm. Vorne liegt es auf dem Spriegl auf und ist mit diesem verschraubt. Hinten liegt es direkt auf. In der Mitte liegt es hohl, der Boden wir aber über den hinteren Spriegel - dieser liegt bündig auf - auf Distanz gehalten.

Die Knieauflagen klebe ich direkt auf den Boden, im Bereich der Schienbeine und der Füße kommen auch noch Matten auf den Boden. Vorerst mal mit doppelseitigem Klebeband fixiert, später wahrscheinlich auch mit Pattex.

So ein Fitting ist ja auch immer im Wandel

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2008 21:50
RE: Schnallen antworten

ich meine nicht die Knieauflagen sondern die Dinger welche die Knie in Position halten, "Bulkhead" kann man sie ja nicht nennen bei Harald.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



28.02.2008 21:55
RE: Schnallen antworten

Ach sooooo ..... mache ich vorerst mal keine rein. Im Wheelboy hatte ich auch keine und das hat ganz gut gepasst für mich

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2008 21:59
RE: Schnallen antworten
Echt ?
Für mich sind fixierte Knie essentiell. Da hat man eine viel bessere Bootskontrolle finde ich.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



28.02.2008 22:02
RE: Schnallen antworten

Vielleicht brauche ich es nicht, weil ich es nicht kenne

Ansonsten kontrolliere ich alles mit dem Hintern .......

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



28.02.2008 22:18
RE: Schnallen antworten
Die Knie habe ich gerne für den optimalen Kanteneinsatz mit Hilfe des Bulkheads in möglichst direktem Kontakt zur Bootshülle. Die generelle Bootsneigung kontrolliere ich über die Hüfte mit Hilfe der Hipgrabber.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



02.03.2008 17:04
RE: Schnallen antworten

Sodele ... bin gestern mit den Einbauten fertig geworden und habe den Habitat dann auch gleich heute Mittag bei sattem Gegenwind auf dem Rhein getestet.
Sehr geil Funzt alles wie geplant-nur die Rolle und den nassen Ausstieg habe ich mir noch gespart. Die kommt im Hallenbad dran

Das Boot fährt sich sehr komfortabel. Es liegt sehr stabil auf der Kante und reagiert spontan auf den Einsatz derselben. Eine Rakete ist was anderes ....

Die Spritzdecke passt auch ohne Umbau ganz gut. Wenn ich den Trimm nicht mehr verändern muss, kann ich das so lassen. Die knee-craddles führen die Knie sehr gut und sind bequem. Wenn ich die Ratschen anknalle bewegt sich nix mehr. Der Backbone macht eh kein Mux Evtl. muss ich noch Hipgrabber anbauen - viel Platz ist allerdings nicht.

Fez - wie bekomme ich meinen Umbaubericht in den Blog?

Gruß...

PS.: Ich geh jetzt wieder in den Keller und mache den Prodigy einsatzklar.

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



02.03.2008 17:19
RE: Schnallen antworten

super!
Sende die Bilder und den Bericht an Marcus, der montiert es dann ein.

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



02.03.2008 18:23
Schnallentest antworten
Alles klar, dann mach ich mich mal ans Tippen.

Übrigens ... die Schnallenkonstruktion ist top. Löst super gut aus, flutscht und ist megastabil

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



02.03.2008 18:32
RE: Schnallentest antworten

da bin ich jetzt aber mal gespannt auf Deinen Bericht

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Raphael
Schwammkopf



02.03.2008 22:43
RE: Schnallentest antworten

Habs gerade an Marcus gemailt

So siehts mit der Schnalle aus:


---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

Angefügte Bilder:
IMG_6901_2.jpg  
felixboater

02.03.2008 23:17
RE: Schnallentest antworten

Geht der gurt der nach oben zum auslöser führt auch noch durch eine schlaufe?
wenn ja, geht die schnalle immer auf? weil die sieht auf dm foto so aus als würde der gurt die schnalle nach hinten oben zihen.
ich weis jetzt nicht ob du verstehst was ich meine aberwenn es so ist, dann würde ich die schnalle vllt noch ein stück nach vorne setzen, damit der gurt sie hoch ziht und sie weit genug auf geht, das sich alle gurte lösen.

ich hoffe ich hab mich einigermassen so ausgedrückt das du weisst was ich meine, wenn nicht kommt ne skitze

--------------------------
uiii bald vielleicht im neuen c1 creecker unterwegs *freu*
und im neuen c1 rodeo boot
und im selbstlaminierten rodeo c1 *uiii*
und manchmal auch mit boot und paddel in der hand und schwimmenderweise im bach

Raphael
Schwammkopf



03.03.2008 07:46
RE: Schnallentest antworten

Kurz vor dem Süllrand führt der Gurt noch einmal durch eine Schlaufe. Der Öffnunswinkel beträgt dann ca. 70 - 80 Grad. Das reicht m. E. völlig aus, die Schnalle ist entsprechend konstruiert. Ich wollte nicht weiter vor, damit die beiden Gurtbänder sauber an der Strebe vorbei laufen können.

Marcus setzt gerade den Umbaubericht rein, dort siehst Du mehr

---------------------------------------------------------------
Phantom des Schwarzwalds in Ausbildung!

fez
Held vom Erdbeerfeld



07.05.2008 13:30
RE: Schnallentest antworten
Hallo Raphael oder sonstwer der mir dazu Auskunft geben kann:

1.) Was sind denn das für schwarze schmale Bänder welche durch die Gurtschnalle nach vorne laufen? Wo bekommt man die her ?

2.) Wo bekommt man diese rund ausgeformeten "Schaum-Knieschalen" aus deinem Ausbau ?

--------
Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
Sôseki

Seiten: 0 | 1 | 2 | 3 | 4
Navigation
 Sprung