Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wildwasserboard Logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.642 mal aufgerufen
 Esquif Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
insolence
Schwammkopf


29.05.2017 15:12
Esquif Extasy antworten

Tech stats:
2,74m lang, 0,66m breit, mit Fall line AK und Bulkhead-Sattel (ohne Schaum-Seitenwände) 18,5 kg
PE-Konstruktion mit integriertem Süllrand; hergestellt in Deutschland


Die Extasy ist ein Creeker und Riverrunner für kleinere Paddler bis 70 kg (wobei auch einige knapp über 80 kg schon viel Spaß damit hatten)
Da konventionelle Boote von und für den Standard-Open Boater - sprich gestandenes Mannsbild - gemacht sind, sind Handling-Widerstand, Fahrwiderstand und Ergonomie für kleinere, leichtere Paddler oft suboptimal. Das kann beim Spaß haben, bewegen und Fortschritte machen hinderlich sein.
Es wurde also neben einer auf kleinere Größe optimierte Ergonomie auf maximale Fahrdynamik und Präzision Wert gelegt, damit auch Paddler ohne viel Kraft mühelos paddeln können.

Designt wurde das Boot nach parametrischer Methode auf Basis einer der größten Studien zur Geometrie von Wildwasser-Booten (Engineering Kanuslalom, Hochschule Augsburg 2013, es gibt auch ein ISOPE-Paper dazu). Das macht Sinn, da viele erwünschte Fahreigenschaften beim Creeken die gleichen sind wie beim Kanu-Slalom. Mit eingeflossen sind dazu Parameter des Pyranha 9R (unter Genehmigung von Pyranha), um die Boof-Eigenschaften zu optimieren.


Test-Boote sind ab sofort in Augsburg und in Versam verfügbar!
Erhältlich sind Boote nach Abschluss der aktuellen Test-Phase, in welcher wir noch Outfitting-Parameter optimieren. Infos kommen!


Meine eigene Testerfahrung bisher: In der Praxis äußert sich das ganze - sorry - absolut geil!

Das Boot geht ab wie eine Rakete, ohne jedoch giftig zu sein. Man kann sich damit absolut mühelos bewegen, nichts ist mehr im Weg, das Boot muss nicht, wie andere Schiffe, geprügelt werden um vorwärts zu gehen oder zu drehen. Natürlich ist es kein absolutes Anfänger-Boot. Allerdings verhält es sich, gemessen an der krassen Fahrdynamik, sehr brav, auch im WW 4+. Ehrlich gesagt freue ich mich schon, wenn es mal auf wirklich heftiges Gelände geht. Ich kann es schwer beschreiben, die Extasy macht das Leben auf dem Fluss um vieles leichter. Als wäre ein Klotz am Bein verschwunden, um den man sich nun endlich nicht mehr kümmern muss.
Freilich nicht so "stabil" wie l'Edge, Option oder Covert, aber das darf es ja auch nicht sein. Das ist ja genau das, was uns kleinen Leuten immer im Weg war.
Nachteil des Bootes: der Süllrand ist recht schmal beim Einsteigen, da sonst das Ergonomie-Konzept nicht mehr gepasst hätte.
Sollte man mal schwimmen müssen, ist das aber kein Problem (freiwillig und unfreiwillig ausprobiert)


Bilder gibt es hier:
https://fr-fr.facebook.com/Sabrina-Barm-...76907182378550/
und hier:
https://www.instagram.com/fluodynamique/

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

derfelix
Schefe



29.05.2017 17:52
RE: Esquif Extasy antworten

Die Farbe sieht auf dem Video in Instagram besser aus als auf den Fotos!
In Deutschland gebaut klingt gut, kann man nur hoffen das dadurch die Preise etwas angepasster sind.

Schön schön, ich werde ihn wahrscheinlich niemals fahren können, rein optisch könnte ich beim tragen mit der Schulter im Cockpit hängen bleiben. Aber soso was gibt es echt noch nicht.

-------------------------------------------------

La Gente esta muy loca

fez
Held vom Erdbeerfeld



30.05.2017 11:46
RE: Esquif Extasy antworten

sehr sexy Boot!! Ich nehme nur an dass mein marginales Gleichgewichtsgefühl und das Boot sich nicht vertragen. Trotzdem würde Ich es gerne mal paddeln (obwohl Ich eigentlich garnicht mehr paddle)

--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

derfelix
Schefe



30.05.2017 15:10
RE: Esquif Extasy antworten

Ich könnte dir meinen Aftershock im Tausch gegen deinen Option geben xD
Der liegt auch wie ein Brett auf dem Wasser ;)

-------------------------------------------------

La Gente esta muy loca

insolence
Schwammkopf


30.05.2017 16:43
RE: Esquif Extasy antworten

Sie wird auch dich verführen

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

N. A.
B-Nutzer


30.05.2017 21:06
RE: Esquif Extasy antworten

Wow, das wäre vielleicht was für mich :)
Mit 70kg könnte das noch passen...

Bin gespannt!

N. A.
B-Nutzer


05.06.2017 17:58
RE: Esquif Extasy antworten

Hallo zusammen
ich erlaube mir einige Eindrücke zu schildern, da ich heute das Boot in Hüningen kurz fahren durfte.
Meine Vergleichsbasis: Mein Option und ein Spark, den ich direkt nach dem Extasy gepaddelt bin.

Grobe Charakterisierung:
Extasy: Ballerina
Spark: Bade-Insel
Option: Rammbock

Der Extasy ist nicht besonders anfangsstabil, was jedoch auch demit zusammenhängt, dass ich keinen seitlichen Halt hatte (ich würde Sidewalls einbauen und unter die Schienbeine Keile zur Auflage). Das Boot lässt sich flink beschleunigen, dass es eine Freude ist! Sicher doppelt so schnell wie der Option.
Die Ergonomie ist top, körpernahes Paddeln ist angesagt.
Das Boot dreht in jedes Kehrwasser, trotz allem ist es auf Seitenwasser überhaupt nicht empfindlich.
Es läuft recht trocken, was sicher auch dadurch bedingt wird, dass es dorthin fährt, wo man es haben will, nicht irgendwo hin. Auch boofen ist sehr einfach, noch einfacher als im Option.
Da das Wasser in Hüningen heute mehr einem Capuccino glich als wirklichem Wasser, hatte ich keine Lust zu rollen oder die Endstabilität voll auszukosten. (Wasserspritzer auf den Lippen schmeckten nicht appetitlich.....) Ich weiss daher nicht genau, ob das Boot wirklich endstabil ist weil ich etwas defensiv gefahren bin.
Den Süllrand sehe ich für mich nicht als Problem an, da ich schmale Hüften habe.

Als ich nachher zum ersten Mal in einen Spark stieg, dachte ich, ich brächte dieses behäbige Boot nie in ein Kehrwasser. Aber es gelang doch, da er so gutmütig ist....

Alles in allem ist der Extasy ein sehr agiles Boot, das wirklich kräfteschonend zu fahren ist.
Ich frage mich, ob es in schwererem WW auch noch so sicher ist (mit 70kg bin ich an der oberen Grenze) wie der Option. Ich vermute, ich werde es einmal vergleichen können, denn ich stelle mir vor, dass mal ein Extasy meiner wird ;-)

Gruss Norbert

fez
Held vom Erdbeerfeld



06.06.2017 10:40
RE: Esquif Extasy antworten

wer hatte denn einen Extasy in Hüningen, war Sabrina da ?
Danke für deinen Eindruck.

--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

N. A.
B-Nutzer


06.06.2017 13:57
RE: Esquif Extasy antworten

Brigitte hatte den von James da.

insolence
Schwammkopf


06.06.2017 19:41
RE: Esquif Extasy antworten

Es gibt jetzt auch ein Testboot in Versam, James Weir hat es

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

fez
Held vom Erdbeerfeld



12.06.2017 10:57
RE: Esquif Extasy antworten

gibts eine Chance das Boot beim Bregiablass zu paddeln ?

--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

N. A.
B-Nutzer


12.06.2017 11:15
RE: Esquif Extasy antworten

Hier noch ein kleines Update...

Ich konnte das Boot gestern noch einmal in Hünigen etwas ausführlicher testen.

Rollen:
Das Boot ist sehr leicht zu rollen. Und es hatte nach dem Rollen lediglich 5cm Wasser drin (dies hing vielleicht auch damit zusammen, wie ich gerade in der Strömung lag - kann sicher auch anders aussehen...)

Mein Eindruck von sehr gutem Leichtlauf gepaart mit angenehmer Wendigkeit hat sich verstärkt.
Das Boot hat nirgends einen Hier-liege-ich-stabil-Punkt, wie es beispielsweise der Option hat.
Und es surft nicht so schön wie der Option.

Es lohnt sich für alle zu testen, die hineinpassen :-)

So, jetzt lasse ich euch in Ruhe - macht euer Bild selbst
Gruss Norbert

fez
Held vom Erdbeerfeld



15.06.2017 20:38
RE: Esquif Extasy antworten

wow Sabrina, das Boot sieht ja verschärft aus jetzt wo man mal vernünftige Bilder bei Esquif sehen konnte! Mir hat es jetzt zwar nicht an die Bregie gereicht für eine Testpaddelei aber so ein schickes Teil könnte mich glatt wieder zurück aufs Wasser holen. Vielleicht. Klasse klasse gemacht.

--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

insolence
Schwammkopf


16.06.2017 09:53
RE: Esquif Extasy antworten

Merci, Fez!
N.A. herzlichen Dank für die Review, es ist immer schön eine Meinung von anderen zu haben.

hier mal die Links dazu:
https://teamesquifinternational.wordpres...ing-the-extasy/
http://www.esquif.com/en/whitewater/extasy/


Videos mache ich bis Ende Juli!

Dieser Monat fällt etwas blöd, weil wirklich jedes Wochenende ein Rennen ist und unter der Woche muss ich normal arbeiten und trainieren, da schaff ich nix sonst

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

N. A.
B-Nutzer


16.06.2017 14:49
RE: Esquif Extasy antworten

Laut Pierre ist das Boot noch nicht lieferbar, irgendwann im Juli
Die Sitze sind noch nicht da.

Wollte schon bestellen...

Noch ein Wort zum Leichtlauf des Extasy:
In Hüningen für die Rückfahrt brauchte ich im Extasy 4 min.
Im Option fast 6 min mit deutlich mehr Kraftaufwand.

ICH FREUE MICH SCHON AUF MEIN EXTASY

Navigation
 Sprung