Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 89 Antworten
und wurde 5.222 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2 | 3
wasserfall
Schefe



07.07.2016 09:58
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Na ja, vlt. will sie auch lieber einfach kringeln, da kommt ihr das Turnerische auch wieder zu Gute.

___________________
Et es wie et es.
Et kütt wie et kütt.
Et hätt noch emmer joot jejange.

Mahyongg
Schwimmkopf



07.07.2016 11:40
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Ich finde es ja immer wieder bemerkenswert, was sich so alles für Vorstellungen über meine Vorstellungen in euren Köpfen tummeln..

- @wasserfall Du hast recht, bist ganz toll und über Boote und deren Design brauchen wir zwei uns eigentlich nicht mehr austauschen, da du ja vermutlich bereits en Detail die Formen aller hier besprochenen direkt, im Wildwasser, in 3D-Simulationen und natürlich auch in einem Strömungskanal verglichen hast... ich schicke ab sofort alle Anfragen zu Bootstypen und deren Eignung an dich weiter. Warum sollte ich auch Ahnung davon haben? Diese Boote sind doch eh' alle gleich, also alles Marketinggeschwätz (Kein Designgeschwätz, den Unterschied musst du dir jetzt aber schon selbst erarbeiten)...
Tip: mit einer qualifizierten Instructor-Ausbildung bekommst du u.a. noch mehr (wenn das möglich ist) Einsichten in Bootsdesign. Mal mit dem Designer des Bootes paddeln zu gehen, und sich ein, zwei Tage lang praktisch über dessen Vor- und Nachteile auszutauschen, hilft auch weiter.

- Axel - horses for courses, wie der Engländer sagt. Das "einigermaßen für alles geeignete" Boot musst du mir mal zeigen.. das kommt doch auch sehr darauf an, was "alles" alles umfasst. Obwohl ich zugebe, dass es auch Spaß machen könnte, mal einen 16Fuß-Royalex-Prospector die Loisach runterzukringeln.. und dann beim second run mit der zweiten Hälfte meines "Alles" komplett zu vernichten. Wobei letzteres gegen meine Umweltethik gehen würde, das lasse ich also lieber.
Eine ganz eigene Herausforderung ist es, mit einem Landrover schnell über eine Formel1-Strecke zu fahren, wenn man dazu Gelegenheit bekommt. Umgekehrt wird aber nix draus.. Meine persönliche Vorstellung von Spaß hat schon in bestimmten Bereichen etwas mit passenden Tools zu tun, aber ich schätze auch mal Herausforderungen der "besonderen Art"... dazu gehört für mich dann auch, mal ein "unpassendes" Boot dort zu bewegen, wo es gar nicht hingehört. Ansonsten möchte ich persönlich eher kein Boot fahren, das einfach ein schlechtes -oder nicht zu mir passendes- Design darstellt, wenn es etwas besseres gibt - und warum sollte ein Anfänger nicht auch von den Erkenntnissen und Fortschritten (Roger, hör' mal kurz weg, sind ja alles nur Kopien der Spanish Fly, wobei, Superfly, wobei.... LOL) der letzten Jahre profitieren können... dass man zur Not auch mit weniger auskommen und lernen kann, ist trotzdem immer richtig. Schneller oder besser lernen muss man deswegen aber noch lange nicht, das ist genauso klar.

--
The hole is more than the sum of its parts.

fez
Held vom Erdbeerfeld



07.07.2016 12:27
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Ich sag nur Taureau, ideal für 55 kg.
Auch wenn ihr das Boot alle scheiße findet, Ich hatte viel viel Spass damit. Vor einiger Zeit konnte man die auch noch günstig finden. Jetzt scheinbar sind keine mehr auf dem Gebrauchtmarkt.

--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

wasserfall
Schefe



07.07.2016 12:58
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

@ Jan
1. tief einatmen, mach mal Yoga, das entspannt
2. iss danach nen Snickers, soll auch helfen

Keiner zweifelt an Deiner Kompetenz, aber nimm Dich vlt. nicht immer so wichtig.
Schon Kinder lernen, dass man auch mal ne andere Meinung gelten lassen muss, ohne gleich aus der Haut zu fahren.

Am Anfang war übrigens die Arche ;-)

@ fez, ich finde den Taureau nicht sch., ist halt über 55 kg ne schwierige Kiste. Meine Tochter wächst da jetzt langsam rein, und wird damit bestimmt noch viel Spass haben.

___________________
Et es wie et es.
Et kütt wie et kütt.
Et hätt noch emmer joot jejange.

Mahyongg
Schwimmkopf



07.07.2016 13:29
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Meinung ja, gerne, aber unqualifizierte Äußerungen à la "das muss man nicht diskutieren, das ist sowieso alles das gleiche" mit Ad Hominem Attacken und 10 anderen logical fallacies - das ist doch keine Meinung, eher wirkt es wie der Versuch, die eigene Irrelevanz zu beweisen. Immerhin haben wir es hier nicht mit Religion zu tun (wenn man über die Arche mal hinwegsieht, die übrigens auch -keineswegs- "am Anfang" war..) oder sonstigen eingebildeten Dingen, sondern mit einfachen Artefakten, die man sehen, anfassen und sowohl morphologisch als auch in ihren anderen Ausprägungen leicht beschreiben und damit vergleichen kann. Und vor Meinungen kommen immer noch die Fakten - wenn sie so einfach zu interpretieren sind wie die vorliegenden (also MIR liegt ja sprichwörtlich ein Covert vor, hast du schon mal eins live gesehen?) dann haben Meinungen auch einfach keine Bedeutung mehr. Beispiel? "Ich bin der Meinung, es wird gerade Nacht" zum Fakt: Der auf den Sprecher zufallende Komet verdunkelt die Sonne". Die Meinung ist höchstens so lange (aber auch nur als solche, als "Annahme" also) gültig, wie der Komet nicht zum nicht ignorierbaren Problem geworden ist - oder jemand auf die Uhr guckt.

"Keiner zweifelt an deiner Kompetenz" - das nennt man übrigens entweder gaslighting, oder moving the goalposts, je nachdem. Kannste ja mal nachschauen:

http://lmgtfy.com/?q=gaslighting
http://lmgtfy.com/?q=Moving+the+goalposts

Und was den Taureau angeht: Ich finde den gar nix, ausser (Achtung, Meinung!) potthässlich, und da ich den noch nie gefahren bin, müsste ich mich wohl auf die Berichte anderer dazu verlassen. Wenn man diese Berichte einiger derer anhört, die ihn viel zum schweren Creeken mitgenommen haben, (mit mehr als 55 kg) so war er zu seiner Zeit schön und gut, zeitweise sogar "das Beste", ist aber dann spätestens mit der Einfphrung des L'Edge von anderen, besseren Booten abgelöst worden, die u.a. diese Leute jetzt paddeln.. ich sag mal, Mark Scriver, Louie und so unwichtige Gesellen. Manche wiederum sagen, dass er eh nie besser war als die Spanish Fly, kann man also als Materialexperiment, das misslungen ist, in die Geschichte eingehen lassen. Was nicht heissen soll, das Experimente nun etwa schlecht wären!
Für Kids natürlich mal nicht nur wegen des Gewichts, sondern auch der Form (die nicht so im Weg ist) fast so gut wie ein C1 in Kindergröße wäre. Bisschen hoch udn zu breit halt. Spaß haben kann man damit sicher, wenn man sich die Augen verbindet ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

wasserfall
Schefe



07.07.2016 14:13
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Ja, mit ad hominem Attacken kennst Du dich bestens aus.

Es ist übrigens nicht nur meine Meinung, dass der Covert eine Kopie des L`Edge ist. Aber egal, hier zählen nur Fakten.

___________________
Et es wie et es.
Et kütt wie et kütt.
Et hätt noch emmer joot jejange.

fez
Held vom Erdbeerfeld



07.07.2016 14:34
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

ja logo gibt es bessere Boote, darum geht es doch garnicht.
Gesucht ist ein bezahlbares Boot für ein leichtes Mädel das zumindest am Anfang wohl noch keine härtesten Creeks damit befahren möchte. So. Und für diesen Einsatzbereich wäre es doch klasse finde Ich.

--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

Mahyongg
Schwimmkopf



07.07.2016 15:48
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Ja - dafür müsste es dann wohl nur noch ein Taureau auf dem Markt geben, oder? :D

--
The hole is more than the sum of its parts.

fez
Held vom Erdbeerfeld



07.07.2016 15:55
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten


--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

Waldemar
Krasser



07.07.2016 17:01
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Mädels...hört auf, Euch anzuzicken!

Ich finde den Taureau im Übrigen auch ein sehr schönes Boot (nein, Jan, nicht vom Aussehen her...)

Mahyongg
Schwimmkopf



07.07.2016 17:34
RE: leichtes Boot für Mädels antworten

Ja, nur ist der wieder vom Geradeauslauf her ziemlich schwer zu handeln, wenn man als Anfänger damit auf Zahmwasser rumdödelt. Ist nicht ganz meine Einstellung zum Thema, aber DAS ist dann wirklich sehr Motivationsabhängig - wenn man ein Boot nicht mal geradeaus fahren kann, ist es meistens frustrierender, als irgendwas anderes. Etwas Länge ist da schon hilfreich. Aber, was nicht fordert, fördert auch nicht.. kann man aber wirklich nicht mehr zu sagen, ohne jemand mal in einem Boot gesehen zu haben.

Du müsstest übrigens mal langsam den Covert testen, ich weiss schon warum @wasserfall deswegen so nervös ist, bzw. Stimmung dagegen macht.. der hat Angst, dass du dir noch ein Boot zulegst. Und mit gutem Grund.. aber keine Angst, der ist ja "genauso wie ein L'Edge" Roger, da kann nix passieren, den will Cornelia sicher nie haben! ;D ;D ; D

Also... seid ihr am Samstag dann dabei?

--
The hole is more than the sum of its parts.

derfelix
Schefe



07.07.2016 18:34
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Ihr seit zwei Schätzchen!
Egal wer dem anderem vorwirft der schlimmere zu sein, mit nachlegen tut ihr euch beide nix xD

Stand Momentan ist, dass ihr der Spark sehr zusagt, optisch!

Der Ledge auch mit dem Vorteil von PE aber den meisten Privaten Nachrichten, dass ich bloß keinen Ledge kaufen soll für das arme Mädel.

Ob der Taureau gut oder schlecht ist, dass weiß ich nicht. Aber dann könnte sie auch den Superfly oder meinen Force behalten, oder sehe ich das falsch?
Dann wären wir wieder dabei, dass es ehlendig lange braucht und sehr viel Frust mit sich bringt.

Sie sagt selber ihre Motivation zum lernen liegt bei 9, was aber kurzfristig auf 2-3 abfallen könnte, wenn es nicht klappt. Das würde sie aber nicht am weitermachen hindern. Sie möchte es wohl wirklich.

Angepeiltes Ziel wären dieses Jahr unfallfrei und mit Spaß die mittlere Rur von Heimbach bis Zerkall.
Alles in allem würde ich sie gerne in den oberen zweier Bereich bringen, weil wir selten im Urlaub leichter fahren. Darauf haben die Kids kein Bock.
Kringeln, See und alles andere fällt flach! Ich kaufe keinen Schlapphut u d melde mich auch nicht im Canadierforum an!


Danke

-------------------------------------------------
brum brum brrrrrrrrrrruuuuuuum

Waldemar
Krasser



07.07.2016 18:50
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

@Felix: Angebot: komm am SOnntag auf dem Rückweg von Augsburg bei uns vorbei und Deine Freundin kann alles von Taureau über Lédge bis Homes testen...

fez
Held vom Erdbeerfeld



07.07.2016 18:51
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

ach so, ihr habt schon den Force... da braucht sie natürlich keinen Taureau mehr, klar...
Dann würde Ich ihr auch was längeres kaufen wenn ihr das kurze wendige nicht so zusagt.
flott & länger = Spark
spielerisch & länger (länger als der Force halt)= Octane85. Beim Octane hat sie wohl schneller Erfolgserlebnisse.

--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

derfelix
Schefe



07.07.2016 19:02
RE: Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Jawohl der Force ist meiner und den behalte ich glaube ich auch noch für mein Wasserfallprojekt ne Zeit lang.

Sie fährt nicht mit nach Augsburg, muss auf die Hunde aufpassen xD

Der Octane wird etwas schwer und nicht günstig zu bekommen sein. Zumindest nicht in der Preisklasse.
Bin an der Durance mal den von Martin gefahren, schlecht ist er nicht, aber auch wenig filigran?!
Den würde ich glaube ich eher auf stufigen engen Bächen nehmen als um technisch zu fahren. Wobei ich auch wieder fett bin im Vergleich zu ihr.

-------------------------------------------------
brum brum brrrrrrrrrrruuuuuuum

kanu47
Checker


07.07.2016 19:13
RE: schönes kippstabiles schnelles Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

nehme doch den Hund mit....

kanu47
Checker


07.07.2016 19:15
RE: schönes kippstabiles schnelles Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

wenn man schon so ein Tolles Angebot zum Testen hat....

derfelix
Schefe



07.07.2016 23:10
RE: schönes kippstabiles schnelles Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Wäre es nur ein Hund, wäre es kein Problem!
Sind aber leider gerade 11.
Die Hündin hat Welpen und dann hab ich halt noch ne kleine Meute zum jagen.
Mal schnell wegfahren geht da nicht und ich lasse auch nicht jeden an meine Hunde.
Vor allem ignorieren sie auch ausser mir und ihr jeden anderen. Sie hat es schon schwer xD

-------------------------------------------------
brum brum brrrrrrrrrrruuuuuuum

fez
Held vom Erdbeerfeld



08.07.2016 09:07
RE: schönes kippstabiles schnelles Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

der Octane 85 ist sehr spassig auf 2-4 aber mehr Riverrunner-spielerisch orientiert: surfen, knackige Seilfähren, Fun haben, er ist unheimlich vertrauenserweckend durch seine Wahnsinns Stabilität. Eng macht keinen großen Spass da er nicht wendig ist. Vom Gewicht würde Ich keine Probleme sehen, auch nicht vom Gewicht des Paddlers.

Aber günstig gebraucht zu haben ist er nicht, stimmt.

--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

Mahyongg
Schwimmkopf



11.07.2016 01:08
RE: schönes kippstabiles schnelles Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Nicht wendig?? Also meiner ist wendig :)

--
The hole is more than the sum of its parts.

insolence
Schwammkopf


12.07.2016 09:12
RE: schönes kippstabiles schnelles Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

@Wasserfall: der octane 85 hat seine Berechtigung, will auf keinen Fall sagen dass der schlecht ist, aber wenn ich so physisch kleine Mädels wie Cordula drin sehe, tut mir schon bisserl das Herz weh.

Warum steckt man die armen Mädels immer in so große, dicke, schwerfällige Boote? Stabilität kann ein Hindernis sein! Freilich merkens viele Damen nicht, weil sie nix besseres kennen.
Aber mit agilen Booten, von denen es freilich sehr wenig Auswahl gibt, hätten sie mehr Spaß.
Das gilt keineswegs nur für Profis!
Das, was anfangs kippelig und zickig ist, gewöhnt frau sich schnell dran und es wird zum Spaß- und Lernfaktor.

Man würd ja auch keine Bergstiefel anziehen, wenn man Ballett tanzen will.

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

wasserfall
Schefe



12.07.2016 11:27
RE: schönes kippstabiles schnelles Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

@ Sabrina,
was ich von C. im Boot gesehen habe, sah für mich nicht so aus, als hätte sie ein "physisch klein"-Problem mit dem Octane85. Das sah nach sicher, sauber und Spass aus. Aber klar, es gibt pros und cons zu jedem Boot. Vlt. kann Jeremy ja noch eine etwas schmaleren und agileren Octane 82 auf den Markt bringen.

Was sagst denn Du als "Werkspilotin" zu den Unterschieden zwischen L`Edge und Covert. Du bist doch am Samstag bestimmt auch mal den Kanal damit runtergefahren.

Die derzeitigen Kommentare sind mir zu eingefärbt, da die, die im Covert jetzt die glänzende Weiterentwicklung sehen, doch alle (?) auch irgendwie von der Firma zu profitieren scheinen.

___________________
Et es wie et es.
Et kütt wie et kütt.
Et hätt noch emmer joot jejange.

derfelix
Schefe



12.07.2016 15:10
RE: schönes kippstabiles schnelles Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Ich profitiere in keinster Weise davon!
Mein Boot wird der Dropzone werden, finde die Form und Länge für meinen Anwendungsbereich besser, ausserdem habe ich regelmässig Kontakt zu Mat und Bob sowohl über Facebook als auch Mail.
Für mich steht fest das es das schiff wird und kein Covert. ;)

-------------------------------------------------
brum brum brrrrrrrrrrruuuuuuum

wasserfall
Schefe



12.07.2016 15:31
RE: schönes kippstabiles schnelles Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Du warst ja auch nicht gemeint.
Ich seh das nur kritisch, wenn ein Produkt (egal ob Boot oder Brotaufstrich) wärmstens empfohlen wird. Dann frag ich immer nach der Unabhängigkeit der Empfehlung.

___________________
Et es wie et es.
Et kütt wie et kütt.
Et hätt noch emmer joot jejange.

schwimmendeWerkzeugkiste
Oldtimer



13.07.2016 10:33
RE: schönes kippstabiles schnelles Boot für Leichtgewicht, weibl., 55 kgKG antworten

Es muss gar nicht sein, dass jemand, der ein Boot in höchsten Tönen lobt, auch von dessen Verkauf profitiert.

Manchmal reicht es schon sich selbst mal für ein Boot entscheiden zu haben. So eine Entscheidung für ein relativ teures Konsumprodukt muss auch im Nachhinein vor sich selbst und vor anderen gerechtfertigt werden. Da sieht man schon mal über die eine oder andere Schwäche hinweg und überbetont eben die Aspekte, die ursprünglich mal zur Kaufentscheidung beigetragen haben. Erst allmählich weicht dann die Anfangsbegeisterung einer etwas nüchterneren Betrachtung.

Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

Seiten: 0 | 1 | 2 | 3
Navigation
 Sprung