Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 2.436 mal aufgerufen
 Boote | Technik | Outfitting | Ausrüstung Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
Fisch
Checker



19.08.2015 22:13
Helmkamera antworten

Bin am Überlegen, mir eine Helmkamera zuzulegen. Was ist denn brauchbares auf dem Markt? Oder ist GoPro Hero 4 das Maß der Dinge?

Jeder gepaddelte Meter hilf. Denn der Weg ist weit, zum......

Fisch

derfelix
Schefe



19.08.2015 22:20
RE: Helmkamera antworten

Topmodel von GoPro ist im Moment die Hero 4 Black Edition. Wenn ich das richtig nachgeforscht habe, ist die Sony aber irgendwie vom Technischen her schon besser!
Die GoPro Leute werden dir sagen das es ix besseres gibt, die meisten davon wissen aber auch nicht, dass es überhaupt was anderes gibt.

Alleine schon weil mittlerweile jeder .... Ne GoPro am, aufm oder um den Körper hat, würde ich mir keine Kaufen. Die Sony ist aber auch nicht Hübscher!

Die Sony Heißte SONY Action Cam FDR-X1000VR Aufpassen, gibt zwei!!!!

Das schönste System habe ich von Panasonic gefunden, ist aber Geschmacksache. Panasonic HX-A500E-D

Am liebsten hätte ich die Panasonic, will mir aber nicht das schlechtere kaufen, wenn ich das bessere haben kann. Darum habe ich noch gar keine und hoffe, dass Panasonic nachlegt.

-------------------------------------------------
brum brum brrrrrrrrrrruuuuuuum

rainsco
Checker


19.08.2015 23:54
RE: Helmkamera antworten

ich wollt auch immer eine gopro. jedesmal wenn ich eine kaufen wollte und mich fast dazu entschlossen hatte, kam eine neue auf den markt und ich hab es wieder gelassen. das ging jetzt mehrere jahre so.

mittlerweile kostet so eine gopro ja mit den für mich notwendigen 2 ersatzakkus und touch oder lcd backscreen fast 500,-. ich hatte nie ein smartphone deswegen wollt ich die mit lcd back. der frisst strom deswegen 2 ersatzakkus. mittlerweile hab ich ein wasserdichtes smartphone aber es wär mir auch zu blöd an zwei geräten rumzuschrauben im wasser.

ich hab dann eine gebrauchte sj 4000 gekauft. das ist ein china nachbau und der hat lcd hinten on board. ersatzakkus kosten 8 euro und es ist wie bei ALLEN kameras mit kleinen linsen. wenns wetter gut ist machen die alle passable bilder. wenns wetter schlecht ist schauts nie gut aus.
und wenns um beispiele im internet geht ist es auch wie bei allen kameras: die meisten leute und ich gehöre dazu haben keine ahnung wie man die verdammt vielen verschiedenen filmformate in einem schnittprogramm dann so codiert dass man nicht unbedingt ein video mit 3GB hochladen muss und es trotzdem annähernd so aussehn würd wie out of the box.

das ist ein interessanter vergleich zwischen der neuen session und der 4er. da lernt man auch einiges über die 4er und die unterschiede der cams.
https://www.youtube.com/watch?v=xxiCVu_SdDw

Murphy

20.08.2015 10:39
RE: Helmkamera antworten

Ich hab seit zwei Jahren eine Rollei HD Bullet Pro, die es vermutlich jetzt nicht mehr gibt. Vorteile: Bis 10 m tauch-/druckdicht, Ein-Knopf-Bedienung mit Vibrationsfeedback, kompaktes Format (Patrone) mit einfacher seitlicher Montage am Helm - ich mag diese Angeberbox oben auf dem Helm nicht. Nachteile: Kurze Akkulaufzeit, vergleichsweise schlechte Bildqualität (da ist die GoPro tatsächlich der Maßstab). Bin damit nicht voll zufrieden aber finde das Gesamtpaket doch ganz brauchbar; meine nächste Actioncam (falls überhaupt) muß sich daran messen.
Die Panasonic A500 hat z. B. nur 3 m Tauchtiefe, und die A1 nur 1,5 m; das dürfte zu wenig sein wenn man nur ein bißchen Wasserdruck z. B. in der Walze oder einem Drop abbekommt.
Die Sony ist mir vom Formfaktor sympathisch, aber leider nur mit Gehäuse wasserdicht, was wieder eigene Probleme verursacht (Kondenswasser, Einschränkungen in der Bedienung, komplizierterer Akkuwechsel, häufig auch verkratzte Linsen).
Auf jeden Fall vor dem Kauf antesten wie die Bedienung funktioniert wenn das Teil am Helm oder Boot montiert ist; viele Cams sind da zu fummelig. Und wie stellt man fest ob die Cam läuft? Am praxistauglichsten finde ich den einen Knopf für Ein/Aus/Start/Stop; mehr brauchst du auf dem Bach nicht. Merke: Die beste Kamera ist diejenige die man dabei hat und im richtigen Moment auslöst ;-)

derfelix
Schefe



20.08.2015 10:47
RE: Helmkamera antworten

Gehäuse hast du bei der GoPro auch und es bringt keine/ wenige Probleme mit sich (gibt extra Tütchen die die Feuchtigkeit aufnehmen.

Es gibt auch noch Contour! Damit hat Steve Fischer "the Great Inga Project"
Gefilmt

-------------------------------------------------
brum brum brrrrrrrrrrruuuuuuum

Murphy

20.08.2015 10:56
RE: Helmkamera antworten

Ja, die sehen auf den ersten Blick auch gut aus.

http://contour.com

Nicht zu vergessen die neue Hero4 Session (brauchbares Format, aber leider keine Angaben zur Druckdichtigkeit), zu einem unverschämten Preis wie ich finde; alleine deswegen fällt GoPro bei mir aus der Auswahl.

rainsco
Checker


20.08.2015 13:16
RE: Helmkamera antworten

schau dir das vergleichsvideo zur session an das ich oben gepostet hab. das ist gut.

kein wechselakku möglich ist für mich das ausschlusskriterium. mit einer 32gb karte filmt meine cam in der von mir gewählten auflösung über 4 stunden. das erreicht sie aber nur mit 3 akkus. jede dieser cams haben wenig akkulaufzeit das ist dem gewicht geschuldet. deswegen sollte man da auch auf den preis schauen. was bei mir auch billig war ist das autoladegerät mit zwei steckplätzen. somit kann man einen ganzen urlaub autark mit der cam machen ohne probleme.
ich hab die kamera im urlaub als fotokamera verwendet und find die ergebnisse echt nicht schlecht. die hat man dann wirklich immer dabei.
meine schwimmt auch ohne weiteren schwimmkörper.
manche haben einen kleinen blechspiegel in der schwimmweste zum checken vor dem run. ich lass sie ehrlichgesagt durchlaufen. helm auf, kamera läuft und nach ner halben stunde mal wieder schaun wies um den akku steht.

Mahyongg
Schwimmkopf



20.08.2015 13:52
RE: Helmkamera antworten

Bevor du dir "das beste" kaufst überlege, ob du das überhaupt ausnutzen kannst / willst. Die GoPros haben den Vorteil, weil sie so verbreitet sind, dass es dafür am meisten Zubehör, auch ausserhalb Originalzubehör, gibt. Also Befestigungen etc, was für uns nicht ganz unwichtig ist wenn man nicht ausschließlich Helmkamera fahren will.

Ich würde mir, hätte ich heute noch mal die Aufgabe eine zu kaufen, und die Erfahrung die ich jetzt habe, die ganz einfache GoPro für kleines Geld kaufen - oder gleich zwei davon. Oder gleich eine blackmagic, die ist zwar nicht ohne extra Gehäuse wasserdicht, macht dafür aber zigfach bessere Bilder als eine GoPro. Aber das ist eigentlich Profikram, bringt nix wenn man sich nicht sowieso schon auskennt und die GoPro ausreizt - und das habe ich noch bei keinem einzigen Paddelvideo gesehen, das irgendein (Paddel)Amateur produziert hat.

Vergiss nicht, wenn du fettes HD Video schneiden willst, brauchst du auch noch ein bissl Software, Rechner der das packt, wenns gut werden soll. Sonst ist die Ausgabe für "die beste Kamera" schnell übertrieben, oder aber auch im Gesamtsystem nachher der kleinste Posten. ;D

Leihen geht übrigens auch und ist in der Regel nicht sehr teuer, 5 Eur / Tag oder so. Überleg das auch mal ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

wasserfall
Schefe



20.08.2015 15:45
RE: Helmkamera antworten

Habe die Hero 2 und bin nach anfänglichen Systemfehlern jetzt zufrieden.
Die Gopro hat - und da gebe ich Jan Recht - halt das meiste Zubehör zu bieten, gerade was Befestigung angeht. Da kommen die anderen Hersteller (noch) nicht mit.
Über 3 oder 10 Meter Tauchdichtigkeit nachzudenken kann man getrost vernachlässigen bei unseren Einsatzzwecken, ich hatte noch nie Wasser drin.
Neben der Helmposition (bitte keine Neiddiskussion ;-)) kann man sie einfach und schnell eigentlich überall befestigen. Andere Kameras sind da teilweise weniger kompatibel.
Das Problem kommt erst beim Schnitt. Wenn man die 3 Stunden durchgehend laufen lässt, sitzt man nachher geschätze 12 Stunden an der Nachschau und am Schnitt.
Daher immer nur kleine Sequenzen filmen, sonst wirst du das Schneiden schon nach dem ersten Filmchen hassen.
Bei Fragen ins forumforpro.com gehen, da bin ich auch Mitglied, da findest man alle Antworten.

___________________
Et es wie et es.
Et kütt wie et kütt.
Et hätt noch emmer joot jejange.

derfelix
Schefe



20.08.2015 18:13
RE: Helmkamera antworten

Das mit dem Rechner ist auch gar nicht so wenig.
Hab mir damals zur Bildbearbeitung nen PC für 1600€ gekauft.
Dazu kommt software für 140€ und die ist nur zum Bilder entwickeln und nicht zum verändern etc.
Objektive braucht die Action cam nicht, aber Zubehör lassen Sie sich alle gut bezahlen.
Mittlerweile verdiene ich zwar Geld damit, aber nur aus Spaß und das deckt nicht wirklich die Kosten die man vorher Leisten muss.

Das mit der Qualität ist ganz einfach, mit einem 15 Zoll Aldi Notebook kann man auf der Heimfahrt vom Bach nix ordentliches schneiden!
Dazu kommt, dass sich niemand damit beschäftigt sondern einfach nur rausgehauen wird. Darunter leidet die Qualität.

-------------------------------------------------
brum brum brrrrrrrrrrruuuuuuum

Mahyongg
Schwimmkopf



20.08.2015 21:31
RE: Helmkamera antworten

A Propos Tauchdichtigkeit: Wenn Wasser irgendwo runterfällt, kommt schon mal ein bissl mehr Druck zusammen als von ein paar Metern unter Wasser. Auch in 5 cm "Tiefe". Die Gopro-Gehäuase halten übrigens ca. 90 Meter aus, getestet im Bodensee- angegeben sind 60. Man kann davon ausgehen, dass die Gehäuse alle auch "ein bissl mehr" können.

Mir ist dabei eh fast wichtiger, was passiert wenn man gegen Steine knallt.. sowas erleben die ja bei uns auch.

--
The hole is more than the sum of its parts.

rainsco
Checker


20.08.2015 21:48
RE: Helmkamera antworten

das mit dem schnitt ist geschmackssache. entweder ein grosses band in tausend schnippsel zerschneiden oder aus tausend kleinen takes die richtigen raussuchen bleibt sich für mich zumindest gleich. man kann die filme durchklicken wie einen musiktrack.

ersteres hat halt den vorteil des entspannteren filmens. einschalten, vergessen und das fahren geniessen. wenn du ständig kleine takes filmst verlagerst du nur die schnippselei auf den fahrtag.

ich glaub man muss erst mal wissen was man mit der cam machen will. ich nimm morgen mal meine mit und schneid unsere session mit.

derfelix
Schefe



20.08.2015 22:46
RE: Helmkamera antworten

Wir hatten im Urlaub mehrere Leute mit Gopro dabei. Im Wildwasser haben wir meistens die einzelnen Katarakte gefilmt und von unten jeden Fahrer als einzelnen Clip gefilmt. So kann jeder mit allen filmen einen schneiden und muss sich nicht bei drei Kameras durch 9 Stunden Videomaterial kämpfen.

-------------------------------------------------
brum brum brrrrrrrrrrruuuuuuum

rainsco
Checker


21.08.2015 00:29
RE: Helmkamera antworten

weil die frage war wie man bei einer go pro sicher sein kann das sie läuft, der kollege da hat die fernbedienung am handgelenk. find ich jetzt für die reinen helmkamera alleinfilmer eine gute lösung.

https://vimeo.com/115916743

Fisch
Checker



25.08.2015 21:55
RE: Helmkamera antworten

Bin stolzer Besitzer einer Hero4 Black. Super,dass der Hinweis der fehlenden SD-Karte erst aus der Bedienungsanleitung hervorgeht. Naja, kann ich wenigstens in aller Ruhe beim Akkuladen zuschauen.....

Jeder gepaddelte Meter hilf. Denn der Weg ist weit, zum......

Fisch

derfelix
Schefe



25.08.2015 21:59
RE: Helmkamera antworten

Denk dran, dass du dir eine Karte kaufst, die schnell genug ist!

Als ich meine erste Spiegelreflex mit 8+ Bildern die Sekunde bekommen habe, habe ich mich erst mal gefundert, dass die so langsam verarbeitet.
Mit ner ordentlichen Karte geht das dann schon viel besser.

Gruß

-------------------------------------------------
brum brum brrrrrrrrrrruuuuuuum

rainsco
Checker


26.08.2015 13:56
RE: Helmkamera antworten

super sach! das aufrüsten geht weiter und weiter :-)
ich kauf mir vielleicht auch noch eine gopro.
momentan bin ich am austüfteln wie ich die rohen daten aus welcher quelle auch immer so konvertiere das ich unter die 500mb bei vimeo bleib und das zeug trotzdem dem orginal möglichst nah kommt. da verschenkt man das meiste an qualität. vor allem wenn man verschiedene auflösungen und formate zur verfügung hat und ein programm das nicht alles frisst. ich muss ja schon vor dem schneiden konvertieren.

rainsco
Checker


28.08.2015 12:39
RE: Helmkamera antworten

weiter aufrüsten, zum beispiel abgefahrenes zubehör:

https://www.indiegogo.com/projects/slick...teadicam#/story

wasserfall
Schefe



28.08.2015 13:04
RE: Helmkamera antworten

Cooles Teil. Steht da irgendwo, was das dann zusammen wiegen soll?

Wird dann so natürlich für manch einen erst recht zur Angeberbox auf dem Helm👸.

___________________
Et es wie et es.
Et kütt wie et kütt.
Et hätt noch emmer joot jejange.

Mahyongg
Schwimmkopf



28.08.2015 14:29
RE: Helmkamera antworten

Na ja.. wenn man den Kopf nicht ruhig halten kann.. einfach mal geradeaus gucken, die menschliche Wirbelsäule ist so schon ein super Stabilizer ,D

Für Handheld-Aufnahmen ist das dann schon was anderes ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

Fisch
Checker



28.08.2015 15:58
RE: Helmkamera antworten

Hab' gerade das REMOVU P1 bekommen. Kann damit endlich das stromfressende LCD-Display gegen die Back Pack Battery tauschen. Etwas überrascht hat mich die geringe Wasserdichtheit von 1 m, max 30 min. Ich halte euch mal auf dem Laufenden, in wie weit der Umkehrschluss 1 min. bei 30 m richtig ist...

http://www.removu.com/removu-p1/

Jeder gepaddelte Meter hilf. Denn der Weg ist weit, zum......

Fisch

Fisch
Checker



28.08.2015 16:02
RE: Helmkamera antworten

Wie sichert man die Helmkamera eigentlich am besten? Ich habe das Ding zur Zeit mit einer Fangleine am Helm fixiert.

Jeder gepaddelte Meter hilf. Denn der Weg ist weit, zum......

Fisch

The_Great_Gonzo
Brother


28.08.2015 16:28
RE: Helmkamera antworten

Damit muss aber das WiFi aktiviert sein. Habe selbst keine GoPro aber ich arbeite bei Esprit oefters mit professionellen Filmteams zusammen die GoPros einsetzen und die klagen alle darueber dass die GoPro bei eingeschalteten WiFi wesentlich mehr Strom frisst als bei Normalbetrieb

TGG!

Fisch
Checker



28.08.2015 23:07
RE: Helmkamera antworten

Wenn die Laufzeit zu kurz ist, werde ich mich mal an Axel wenden. Er hatte beim Einbau seiner Lenzpumpe so einen Akku. Mit ein paar kleineren Anpassarbeiten...
Frei nach dem Motto des Urvaters meiner Zunft: "Dem Inschinör ist nix zu schwör!" DD

Jeder gepaddelte Meter hilf. Denn der Weg ist weit, zum......

Fisch

Mahyongg
Schwimmkopf



29.08.2015 14:21
RE: Helmkamera antworten

Da wärst du nicht der erste, der das macht. Ist ein bissl wenig Platz für eine vernünftige PG-Verschraubung, aber gehen tut das sicher ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

Seiten: 0 | 1
Navigation
 Sprung