Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 68 Antworten
und wurde 3.231 mal aufgerufen
 Wildwasser im Kajak | C1 | OC1 | OC2 Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2
wasserfall
Schefe



04.03.2015 21:18
RE: Am Start! antworten

Ausbeinmesser😂, Ideen muss man haben. Was machst Du denn mit dem Messerchen sonst so?
Und der Latexsattelsitz mit roter Strapse hat was .
Hast Du mal auf dem Trockenem ausprobiert, ob Du aus Deiner Konstruktion im Zweifelsfall auch wieder rauskommst?

(Alles) Roger🏄🍟🚣

derfelix
Schefe



04.03.2015 21:26
RE: Am Start! antworten

Als letztes habe ich mit dem Messer einen Frischling zerlegt und Schinken gemacht! Ist übrigens sehr lecker =)

Das is kein Latex, das ist Panzertape und ich bin sehr froh, dass das so ist! Rutscht besser, beim reinsetzen. Die Strapse ist nicht pink sondern rot ;)

Aber wenn ich mal Geld habe und bei Blackfly bestelle, wird es pink oder hellblau
Probiert hab ich es noch nicht! Aber ich komme ja auch gut rein! Wenn alles gut geht, gehe ich morgen damit aufn Bach. Ich weiß aber definitiv, dass ich damals trotz Gurt mal rausgefallen bin, beim rollen!

-------------------------------------------------
Komm.... Lass mal Papa mit dem dicken vor...

Mahyongg
Schwimmkopf



05.03.2015 08:14
RE: Am Start! antworten

Die Painter/ bug- und heckseil können dich echt erwuergen bei 7m, die sollten vor allem maximal eine handbreit überlappen, manche machen auch einen lang einen kurz.

--
The hole is more than the sum of its parts.

Waldemar
Krasser



05.03.2015 12:42
RE: Am Start! antworten

danke für die Bilder - ist mal was anderes
warum benutzt Du denn keine Fußrasten? (oder werde ich jetzt für diese Frage gesteinigt?)

fez
Held vom Erdbeerfeld



05.03.2015 12:52
RE: Am Start! antworten

weil Fußrasten scheiße sind

--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

Waldemar
Krasser



05.03.2015 13:03
RE: Am Start! antworten

gar ned!

fez
Held vom Erdbeerfeld



05.03.2015 13:16
RE: Am Start! antworten

Wer die Vorzüge von Schenkelgurten im C1 kennengelernt hat kann manchmal mit Fußrasten (die es beim C1sen nicht gibt) nichts mehr anfangen.
Und wer mit flach unter die Fußrasten geschobenen Füßen paddelt hat oft das Problem dass keine Fußrasteneinstellung und Höhe richtig taugt:
- eng eingestellt so dass man sich gut verkeilen kann bedeutet man kommt echt total scheisse raus wenn Last auf den Füßen ist
- weit eingestellt heisst ich kann mich nicht verkeilen und deshalb nicht rollen.

Ist einfach ein persönliches Ding.

--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

derfelix
Schefe



05.03.2015 20:52
RE: Am Start! antworten

Der Herr Fez hat es auf den Punkt gebracht!

Die Fußrasten in meinem Paradigm waren zwar gut, ich setze meine Beine aber schräg nach außen und komme nicht an die Rasten dran.
Wenn ich mich dann so setze, dass ich dran komme, sind meine Schuhe so eng, dass ich immer unter den Rasten bin.

War heute auf der Hohen Rur unterwegs, bei minimalstwasser. Technisch WW VI aber da wo Wasser war vllt II+, hackeliger Eifelbach.

Hatte den Gurt nicht zu, weil ich mir dachte ich muss das nach fast zwei Jahren die ich nicht im Boot saß direkt im fremden Kahn testen.
Es war der größte Fehler überhaupt! Bin nach vorne ständig ausm Sitz gerutscht und an der ersten schweren Stelle ausm Boot gefallen, als ich rollen wollte.
Aussteigen geht, dauert aber ne Zeit.
Ist deutlich agiler als der Paradigm, absolut nicht freundlich, aber sehr geil zu fahren"

Bisher hab ich auch nicht das Gefühl, das ich mit 93Kg zu schwer bin.

-------------------------------------------------
Komm.... Lass mal Papa mit dem dicken vor...

insolence
Schwammkopf


05.03.2015 21:26
RE: Am Start! antworten

@ jakke: ich rege mich über 800 km einfache Autofahrt auf für 4 tage, und wenn ich Pech habe, sogar nur zwei Tage.


Naja, Nächstes Jahr bin ich ja nimmer in der Probezeit und kann dann auch Urlaub nehmen


Und Felix, wenn du Mittwoch bzw freitag abend dann in München bei mir vorm Büro stehst, können wir gerne zamm fahren. Reisegeschwindigkeit 130 statt 90 hört sich doch nett an, oder Kühlrschrank kannst du aber nimmer leer essen, da is grad nix drin

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

derfelix
Schefe



05.03.2015 21:43
RE: Am Start! antworten

Stehe gerade mit Achim in Verhandlung um einen Sitzplatz =). 220km + der Weg nach Frankreich, sind ja etwas näher als 600km nach München+ 800km nach Frankreich

Leere Kühlschränke, sind mir auch sehr wohl bekannt xD, dafür hab ich zwei fette Hunde xD Deren Futter ist teuerer als mein Essen

-------------------------------------------------
Komm.... Lass mal Papa mit dem dicken vor...

Waldemar
Krasser



06.03.2015 07:38
RE: Am Start! antworten

@ Achim: "halbe Portion"? pffft... das diskutieren wir Ostern aus! Mal sehen, wer mehr essen kann

jakke
Brother



06.03.2015 07:51
RE: Am Start! antworten

800Km? Da's ist sogar meine Kurze anreise für die Alpen . Soca = 1200km, Durance, 1200km, ... .

Ach ja, Perspectiven, nicht. Wir können nicht allen in oder näh an die Alpen wohnen....

http://www.open-canoe.be

Mahyongg
Schwimmkopf



06.03.2015 21:57
RE: Am Start! antworten

Die Geschichte mit den Fußrasten ist echt eine spannende Sache.. da gibt es ja ziemlich viele unterschiedliche Ansätze. Ich finde es z.B. toll, wenn ich in nullkommazack aus dem Boot bin wenn ich will, und drin klebe, wenn nicht. Das geht wieder nur mit Fußrasten, mit deren Hilfe man sich in den Bulkhead drücken kann.
Was macht man mit Gurt, wenn man aufstehen und die Beine ausstrecken, oder den Arsch hochnehmen will, um über die nächste Abrisskante zu gucken?
Ich fahre aber auch mit aufgestellten Füßen, sprich auf den Zehen stehend das ist auch notwendig, denn ich muss zwischen Fußrasten und Sidewalls genug Platz haben, um die Füße durchzustecken, denn nur so kann ich schnell dort seitlich herunterrutschen.

Mit herausfallen oder ungewolltem rumrutschen habe ich damit eigentlich keine Probleme. Im Gegenteil, ich möchte ja herumrutschen können, um das auch beim Paddeln einzusetzen. D:

--
The hole is more than the sum of its parts.

derfelix
Schefe



07.03.2015 08:22
RE: Am Start! antworten

Mit Gurten ist man auch relativ schnell raus! Ist ja nur ein Griff.
Ich persönlich mag das gar nicht, wenn ich nicht absolut fest sitze.
Im ww kenne ich entweder die Strecke, oder es fährt jemand vor, dem ich vertraue. Wenn das alles nicht so ist, muss ich halt aussteigen.
Kurz aufstehen ist nicht, aber im OC sitze ich zum Glück wie im Sofa.
Im Vergleich, hat mein Freestyle Kahn drei Gurte, die alle einzeln geöffnet werden. Ich sitze viel tiefer und der Boden ist nicht gepolstert. Unter den Füßen habe ich auch nix, was es bequemer macht.

Der Prelude ist schon Luxus xD und ich MUSS zu 100% im Boot fest sitzen.

Hätte vielleicht nie c1 fahren sollen, vielleicht wäre es dann jetzt anders xD

-------------------------------------------------
Komm.... Lass mal Papa mit dem dicken vor...

Mahyongg
Schwimmkopf



07.03.2015 18:24
RE: Am Start! antworten

Ja, irgendwie ist genau das der gemeinsame Nenner.. wobei Freestylen natürlich auch viel mit feste drinhängen zu tun hat. Beim creeken wäre mir ein Griff einer zu viel!
Und read & run macht schon Laune, auch wenn jemand vorfährt muss man ja mal hier und da schauen was da so los ist. Gerade einen neuen Bach fahre ich eigentlich sehr gerne zuerst.. heisst ja nicht das man gar nichts anschaut oder nie aussteigt, im Gegenteil, aber ich finde es super sich das selber zu erarbeiten. Das geht schließlich bei jedem Bach nur ein einziges Mal wirklich!

Da sollten dann aber auch die Skills stimmen ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

derfelix
Schefe



07.03.2015 21:00
RE: Am Start! antworten

Ich persönlich mache mir nicht viel aus "Vorfahren"! Ich will einen Bach fahren, ob da jemand vor oder hinter mir fährt, ist mir egal, denn ich habe alleine in meinem Boot die Stelle überwunden. Wenn man sich eine Stelle anguckt, entscheidet irgendwo ja so oder so jeder wie er selbst am besten fährt.
Wir haben mal an der Ardeche an eine Oberlauf eingesetzt, den niemand kannte und der auch nicht im Flussführer beschrieben war (Quellbach des eigentlichen Baches).
Ich bin hinterher geschrabbelt und wusste das der jenige, der vorne ist, dass richtige macht. Irgendwann waren wir in einer Klamm, da wäre es nicht möglich gewesen auszusteigen.
Ich habe den Bach befahren und nachher im Flussführer, haben wir dann noch gelesen, das ab der beschriebenen Strecke eigentlich 5 unfassbare Stellen gewesen wären.
Ich selbst habe nur 2 davon umtragen und ein anderer Kumpel gar keine. Erarbeitet haben wir uns den ALLE zusammen, weil jeder im Notfall wichtig gewesen wäre und jeder hat sich auf den anderen verlassen.

Schlimmer fände ich es, wenn ich die wichtigen Stellen umtrage und dann trotzdem sagen würde ich bin die Strecke gefahren.

Zitat
Beim creeken wäre mir ein Griff einer zu viel!



Genau das, ist der eigentliche Knackpunkt glaube ich!

Ich sehe das definitiv genau so, je länger du im Boot bist, desto gefährlicher ist es. ABER wenn ich fest im Boot sitze, komme ich lange Zeit gar nicht erst in die Situation, dass es gefährlich wird. Ich sitze fest, habe volle Kontrolle und bleibe auch unter Wasser bombenfest im Boot und kann rollen.

Wo treffen wir uns jetzt

-------------------------------------------------
Komm.... Lass mal Papa mit dem dicken vor...

Mahyongg
Schwimmkopf



07.03.2015 22:38
RE: Am Start! antworten

Ist doch klar.. wir haben beide "Recht" denn beide Ansätze sind ja nicht falsch, sondern können höchstens in der einen oder der anderen Situation unterschiedliche Folgen haben. Ich glaube auch, dass es auf unserem Skill Level da keine "allgemeingültigen" DDinge mehr gibt, sondern jeder die für sich richtige Lösung findet. Mir geht es bei diesen Diskussionen darum, diese Dinge trotzdem auf den Prüfstein zu stellen und zu hinterfragen, ob es denn evtl. noch was anderes gibt, das man mal ausprobieren könnte.

Was das "vorfahren" angeht, im Grunde ist es auch das gleiche, wenn niemand in der Gruppe schon mal auf dem Bach war.. dann erleben ja mehr oder weniger alle das gleiche, auch wenn der erste evtl. mal die Entscheidung zuerst trifft, etwas anzuschauen. Gehört für mich trotzdem zu den höheren Weihen des bootfahrens, sich etwas selbst zu erarbeiten, das ist nicht unbedingt leichter (oder schlauer) als mit mehr Informationen zu arbeiten, aber es ist was eigenes. Nachfahren kann man den Bach ja in der Regel immer wieder mal, vom üblichen "kein Fluss ist zweimal der gleiche" Kram mal abgesehen, der so ja auch nicht gaanz stimmt.

Malen nach Zahlen ist ja mal ganz nett, aber da weiss man ja schon vorher wie das Ergebnis aussieht.. ist für mich ein besonderer Reiz, sich das selber auszudenken. Auch wenn ich das Vergnügen bisher noch gar nicht so oft hatte.. wird mal wieder Zeit ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

fez
Held vom Erdbeerfeld



07.03.2015 23:01
RE: Am Start! antworten

Mit Schenkelgurten und Bulkhead kommt man auch ohne Öffnen raus wenn man will - das ist ja der Clou.

--------
There is surely nothing other than the single purpose of the present moment.

Mahyongg
Schwimmkopf



08.03.2015 00:06
RE: Am Start! antworten

Aha.. aber steh ich jetzt auf dem Schlauch oder widerspricht sich das jetzt irgendwie? Womit drückt man sich denn dann fest, wenn man nicht raus will, wenn die Gurte einen nicht halten.. mit dem Ar..? Im Falle der Fußstützen drücke ich mich ja mit deren Hilfe in den Bulkhead. Ich dachte immer die Gurte ziehen den pops eben so tief in den Sattel, dass der nicht mehr abheben kann.. und damit auch vom Sattelrückteil gehalten wird, weil er ja nicht drüber rutscht?


Ich glaube das musst du mir mal life zeigen..

--
The hole is more than the sum of its parts.

derfelix
Schefe



08.03.2015 00:12
RE: Am Start! antworten

Wie? Beide Recht? Ich möchte eine harte unfaire Diskussion!!! Schmutzig muss es sein

Das mit dem Vorfahren ist gar nicht so leicht zu erklären! Ich weiß aber was du meinst, kann dir glaube ich nur nicht erklären wie ich das meine…. Machen wir mal bei 5 Bier Irgendwie fahre ich aber trotzdem auch immer was eigenes! Alle anderen fahren ja Kajak

Das mit dem rauskommen mit den Gurten stimmt! Und Markus hat mir damals auf der Trisanna bei Hochwasser auch bewiesen, dass man aus seinen Booten rauskommt, ohne die Ratschen zu öffnen und inkl. Sitz……

Die Gurte gehen so Hoch über die Oberschenkel, dass sie oben fest hängen. Wenn ich sie zu habe, komme ich NUR mit richtiger Gewalt da raus. Würde das aber auch nicht 100% fest zusagen, das es klappt.

-------------------------------------------------
Komm.... Lass mal Papa mit dem dicken vor...

wasserfall
Schefe



08.03.2015 08:13
RE: Am Start! antworten

Jetzt wird es aber wirklich unfair. 5 Bier schafft der nie, höchstens 5 Kölsch😂

(Alles) Roger🏄🍟🚣

derfelix
Schefe



08.03.2015 09:41
RE: Am Start! antworten

ne, dann gebe ich lieber nach, bevor ich kölach trinken muss

-------------------------------------------------
Komm.... Lass mal Papa mit dem dicken vor...

insolence
Schwammkopf


08.03.2015 09:57
RE: Am Start! antworten

Kölsch, das ist kein Bier, das ist glorifiziertes Fuchspipi

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

wasserfall
Schefe



08.03.2015 12:07
RE: Am Start! antworten

Was du meinst heißt im Rheinland "Schwuchtel", das ist ein Kölsch gemischt mit Apfelsaft http://www.bierspot.de/bierlexikon/biermischgetraenke.html

(Alles) Roger🏄🍟🚣

Waldemar
Krasser



08.03.2015 14:58
RE: Am Start! antworten

Ihr seid echt voll ecklig!
War'n das noch Zeiten, als es hier beim Threadn noch ums threadn ging...

Seiten: 0 | 1 | 2
«« Untere Enz
Navigation
 Sprung