Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 1.888 mal aufgerufen
 Wildwasser im Kajak | C1 | OC1 | OC2 Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2
insolence
Schwammkopf


28.04.2012 22:48
RE: langes WE des 1.Mai ? antworten

ich als (mittlerweile ehemaliger) Angler kann sagen, ein Boot macht n scheiß von wegen Fische verscheuchen - die verstecken sich kurz, und kaum ist das Boot durch, sind sie wieder zurück und stehen an Ort und Stelle.

Wasserkraftwerke etc etc oder Kormorane an den größeren Flüssen richten in den Fischpopulationen weitaus größere Schäden an.

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

Mahyongg
Schwimmkopf



29.04.2012 11:03
RE: langes WE des 1.Mai ? antworten

In dem Fall gehts allerdings nicht nur um Fisch- sondern vor allem um Vogelschutz.. was die Fußgänger da am Ufer anrichten, müssen sie selber wissen.. sollte mit Sicherheit genauso verfolgt und geregelt werden, wie das paddeln. Oder mehr, wenn man so will. Die Verbauungen mit in der Folge für die Biotope radikal veränderten Wasserständen und die generelle Zerstörung natürlicher Landschaften sind ja in jedem Fall mal der erste Verursacher der Problematik, die letztlich nur deshalb jetzt auf Paddler etc. zurückschlägt weil es eben diese sind, die sich noch in die unberührten Landschaften begeben (müssen).

Das ist ja die Crux am "Natursport".. wie viel Einfluss auf Fische etc. man ausübt sei mal dahingestellt und ist evtl. auch nicht ausreichend erforscht, um da eine letztendliche Aussage zu machen, aber in der Regel wirkt man sich eben auf genau die Orte, denen man den höchsten Erholungswert beimisst, schon durch die blosse Präsenz negativ aus. Das gilt natürlich auch für alle anderen Besucher.. aber wenn man sieht, welchen Regulierungen z.B. Angler unterworfen sind, dann haben wir es noch gut... die brauchen immerhin nicht nur ihre Prüfung für den Angelschein (auch alles Mist, wenn man sieht wie viel Natur- und Umweltschutzinfos man dabei "gepresst" bekommt und wie viel davon dann auch in die Tat umgesetzt wird...) sondern auch noch für jedes Gewässer eine extra Erlaubnis.. da können wir echt schon froh sein. Und Schonzeiten haben die auch.

Abgesehen davon ist es dann dort wie bei den Paddlern: Wer in die höheren Schwierigkeitsgrade (Fliegenfischen...oder eben OC) aufsteigt, benötigt in der Regel mehr Wissen und Technik und hat in der Folge meist auch mehr Respekt vor der Natur bzw. eine andere Beziehung zu seiner eigenen Rolle im Ökosystem als viele Wurmbader..

Ah, this thread could go on forever. Es würde schon helfen, wenn man als Paddler ein bissel was z.B. über Fischlaichverhalten und -Biotope lernt und diese bewusst schont.. dann haben wir evtl. auch noch länger was davon.

Und die Kormorandiskussion, die lassen wir mal die Angler am Stammtisch führen.. denke aber 10 Kubik für ne Slalomstrecke an jedem grösseren Wehr würden auch helfen ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

Seiten: 0 | 1 | 2
Navigation
 Sprung