Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 69 Antworten
und wurde 5.926 mal aufgerufen
 Blackfly Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2
strawanski
B-Nutzer


01.11.2012 17:01
RE: BlackFly gesucht antworten

gibt es schon infos darüber, ob es einen importeur geben wird und wie wird das dann mit den Preisen aussehen? Wenn man in USA direkt bestellt, hat man ja schon ein um einiger günstigeres Boot als die von esquif ect. ... das macht die Boote besonders atraktiv

strawanski
B-Nutzer


01.11.2012 17:11
RE: BlackFly gesucht antworten

Noch eine Frage an die wenigen Blackflybesitzer hier (Ich hoff der thread ist der richtige für die Frage):

Ich bin auf der Suche nach einem Wildwasserkanu und noch Anfänger im Kanufahren (hab schonmal in nem anderen thread gefragt). Da ich in Franken wohne, wo WW nicht vorhanden ist, wird das training an kleinen Spielwellen stattfinden, aber nächstes Jahr gehts definitiv auch ins WW II-III (unter Anleitung) würdet ihr da eher zum Option oder zum Ion tendieren. Ion vor allem wegen den Spielwellen, aber ich weiß nicht, ob es sinn macht, so ein kurzes Boot als einsteiger zu kaufen. Was meint ihr? Probepaddeln ist ja schwierig...

fez
Held vom Erdbeerfeld



01.11.2012 17:43
RE: BlackFly gesucht antworten

ich finde der Option ist universeller, der Ion schon recht speziell

--------
This is the first day of my life

Waldemar
Krasser



01.11.2012 21:14
RE: BlackFly gesucht antworten

Hi!
Fahre den Ion nun seit 1 Jahr und bin recht zufrieden. Richtig Spaß macht er natürlich an Spielwellen oder z.B. Auf Isar und Ammer, welche die einzigen 'schnelleren' Flüsse sind, die ich bisher gefahren bin. Komme auch aus Franken und weiß daher, was Du meinst :-). D.h. auf dem Obermain fahre ich ihn wenn, dann nur zum 'Konditionstraining'. Ansonsten habe ich aber das Glück, noch einen Robson Homes zu besitzen, mit dem ich dann doch den Hauptteil paddle; sonst müßte ich umziehen :-)
Gruß, Cornelia

derfelix
Schefe



02.11.2012 22:13
RE: BlackFly gesucht antworten

Wenn du hauptsächlich in leichtem WW unterwegs bist und meistens an Spielwellen, würde ich zum kürzeren greifen!
Wenn ich nur Playboate oder zu 90% brauche ich dafür kein WW Boot...

Ist alles eine Frage der Technik und des willens, ich bin damals mit einem Robson Cufly Loisach, Imster Schlucht und 3. Klamm an der Soca gefahren und sehr gut unterwegs gewesen (wenn ich nicht gerade von Sabrine überfahren wurde....) Und ich bin bei weitem kein OC Crack!!!

Wenn du vor hast auf 4er Wildwasser zu gehen währe es eine andere Sache aber leichtes Wildwasser und Playboating, wieso was großes?
Wenn deine Haus Einfahrt mit Schotter ausgeschüttet ist statt gepflastert brauchst du auch keinen Landrover Defender!

Versuche mal beide zu paddeln, wenn man immer nur in die Zukunft plant mit dem Hintergrund, man könnte ja irgendwann mal.... Ist man vielleicht eine Lange Zeit bis dahin unglücklich...
Möchte aber noch dazu sagen das ich einen ganz komischen Geschmack habe was Boote angeht

-------------------------------------------------
Komm.... Lass mal Papa mit dem dicken vor...

strawanski
B-Nutzer


05.11.2012 23:30
RE: BlackFly gesucht antworten

hab grad mal nachgeguckt, 3. Klamm an der Soca ist doch auch bis zu WW-IV, oder?
Bin noch nie in so kurzen Booten gesessen, aber merkt man einen großen Unterschied zwischen Option und Ion bezüglich Geschwindigkeit (Beschleunigung und Endgeschw.)
Was mich noch interessiert ist das Fahrergewicht, kann da jemand Angaben machen, bis zu welchen Gewicht Ion und Option ideal sind?

fez
Held vom Erdbeerfeld



06.11.2012 08:30
RE: BlackFly gesucht antworten

das ist ein riesiger Unterschied, der Option gleitet sehr schön, der Ion praktisch garnicht.

--------
This is the first day of my life

jakke
Brother



06.11.2012 08:43
RE: BlackFly gesucht antworten

Ich bin noch kein Ion oder Option gefahren, aber Spanish Fly, Prelude und L'Edge kenne ich, also kurze und sehr kurze boote. Für ein anfanger wurde ich die Option empfehlen, die Ion ist recht kurz und deswegend auch sehr specialisiert. Fürs spielen hast du vielleicht später lieber ein CU-fly, anderes blackfly oder C1.
Jedenfalls, falls das richtig kurz sein muss, wurde ich sagen: Option. Meine meinung nach sollte man sich auch ein 11 fuss überlegen, wie ein viper11, probe11, zephir, ... . Hat vorteile und nachteile

http://www.open-canoe.be

Mahyongg
Schwimmkopf



06.11.2012 08:44
RE: BlackFly gesucht antworten

Fahrergewicht ist sicher der am wenigstens beeindruckende Faktor - die Dinger schwimmen beide ziemlich weit oben und überm Teich fahren ein paar richtige Schwergewichte erfolgreich mit beiden. Beschleunigen tut der Ion auch gut, nur rennt man eben ziemlich schnell vor eine Wand aus Wasser - die er sich selbst aufschiebt (so nach zwei, drei Schlägen). Zudem muss man natürlich berücksichtigen, dass bei der Kürze auch ein wenig mehr an Korrekturkraft aufgewendet werden muss, um den geradeaus zu treiben. Carven geht aber gut, da ja alles was im Wasser ist Kante ist ;D Fähren fand ich beim Ion besser als erwartet, und das im Vergleich zum Spark. Man muss zwar dabei weiterpaddeln, aber es geht ganz gut. Ist ja auch ein Kriterium ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

derfelix
Schefe



06.11.2012 22:27
RE: BlackFly gesucht antworten

Du darfst den Flussführern nicht alles glauben! die 3. Klamm ist eine Rinne, und dadrüber sind ein paar angenehme und Faire Stellen, die Einfahrt ist aber etwas Hackelig, im Kajak geht das auch mit Stummelbooten (hab da aber auch mal jemanden tauchen sehen, der das gar nicht so toll fand. Wenn man sich einschätzen kann und weiß wo man hin muss gut machbar. Trotzdem gefährlich!)

Waren eher Beispiele für den Fall das du die ein oder andere Strecke kennst!

Was die anderen drei hier schreiben ist definitiv richtig und sollte auch beachtet werden, liegt am Ende in deiner Hand wofür du dich entscheidest! Ich würde für mich (enge steinige Eifel Bäche bis ww 3+) aber kein größeres Boot holen! Darum werde ich auch auf eine kleine PE Schüssel umsteigen.
Ich verbringe die Haupt Zeit des Jahres auf unseren Bächen und einen Bruchteil in den Alpen oder sonst wo, wenn ich mir dann ein Boot kaufe womit ich im Urlaub vielleicht besser dran bin aber Zuhause auf den Bächen oder im Slalom Kanal nicht ordentlich fahren kann, was nutzt es mir dann?

Wenn du ein langes schnelles Boot haben möchtest mit dem du im WW definitiv Spaß haben wirst dann ist der Option Perfekt
Wenn du ein Agiles Langsameres Boot haben möchtest, mit dem du Zuhause besser klar kommst währe es der ION (Agil ist der Option aber trotzdem)

Wenn du ein paar Monate im Boot sitzt und rollen kannst sieht die Sache wieder ganz einfach aus und mit der richtigen Technik ist im ww bis 3+ schwimmen auch meistens NICHT IMMER!!! kein Problem! Im Kajak hast du eine Spritzdecke und im C1 sogar noch 1-3 Gurtschnallen je nach Bauart und Vorlieben des Fahrers+ eine Spritzdecke, ich finde den OC da zum Baden schon viel entspannter

Ich würde beide Boote gerne mal fahren, mangels Bigwater aber auch eher zum kleinen tendieren (habe aber auch mal anders gedacht und eher zum Option tendiert)

-------------------------------------------------
Komm.... Lass mal Papa mit dem dicken vor...

fez
Held vom Erdbeerfeld



06.11.2012 22:33
RE: BlackFly gesucht antworten

zudem ist Geschwindigkeit zwar sehr schön und macht auch sehr viel Spass - aber es geht auch ohne.
Flo hat mal gemeint dass Geschwindigkeit eigenlich selten der limitierende Faktor ist.

--------
This is the first day of my life

insolence
Schwammkopf


07.11.2012 08:43
RE: BlackFly gesucht antworten

Geschwindigkeit ist selten der limitierende Faktor, schon richtig, aber ganz ohne - wenn ein Boot so überhaupt nicht vorwärts fährt - kann das auch gefährlich werden wenn man schnell einem Hindernis ausweichen oder die Linie ändern muss.

Was da optimal ist, muss jeder für sich selbst rausfinden, aber wenn es dem strawanski so geht wie mir, hat er früher oder später eine ganze Sammlung Boote, zumindest zwei

ach felix, jetzt memm mal nicht rum, dass ich dich ein- oder zweimal überfahren hab. Damals hatte ich doch nur nen kleinen C1! Warte mal, bis ich dich mit dem Prelude auf die Hörner nehme. Da das Luder auch recht schnell ist, kann ich davor ordentlich kinetische Energie aufbauen - Masse ist dann weniger wichtig, die Geschwindigkeit geht im Quadrat ein

----------------------------------
it's gettin hot
I WILL MAKE THE WATER BURN
purple orange flames
blaze where I touch with my paddle

fez
Held vom Erdbeerfeld



07.11.2012 09:27
RE: BlackFly gesucht antworten

da ist auch viel Gewöhnung im Spiel - was für den einen kreuzlahm und absolut indiskutabel ist für den anderen ok und spassig

--------
This is the first day of my life

C-Nutzer
B-Nutzer



07.11.2012 10:10
RE: BlackFly gesucht antworten

Gewöhnung ist auch ein gutes Stichwort. Du musst genau wissen wie schnell oder langsam Dein Boot (oder man selbst) ist und ob der Move damit funktionieren kann.
Was einer als Linie in einem schnellen Boot fährt ist das eine, wenn das langsamere Boot aber z.B. besser Booft oder trockener läuft (und das ist ja oft so) ergeben sich damit halt auch wieder andere Linien. Wenn vielleicht auch nur minimal...

So lang das Boot also nicht langsam ist, dabei noch nass läuft und scheisse Booft...

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

Mahyongg
Schwimmkopf



21.03.2013 22:34
RE: BlackFly gesucht antworten

Der neue Option GEN III ist durch die erhöhten Enden noch ein wenig trockener, was seinen Charakter als Creeker noch einmal unterstreicht. Ist auch ein verspieltes Boot, aber so durchgedreht wie der Ion ist er nicht..
Mit beiden Booten kann man jedenfalls ziemlich schweres Wildwasser fahren, wie immer wieder bewiesen wird. Wenn das ganze weiträumiger wird, kommt der Ion aber durch mangelnde Geschwindigkeit schon an seine Grenzen. Komm halt zur Armada und fahr Ion und Option Probe.. das sollte das einfachste sein, um das auszutesten. Mal abgesehen davon, dass dort auch andere Boote anwesend sein werden, wie Big Dog Force, L'Edge etc...

--
The hole is more than the sum of its parts.

fez
Held vom Erdbeerfeld



23.03.2013 17:40
RE: BlackFly gesucht antworten

der Octane 85 ist ja auch stark...

--------
This is the first day of my life

Mahyongg
Schwimmkopf



26.03.2013 03:19
RE: BlackFly gesucht antworten

Hehe.. ja.. bin mal gespannt ob er da 'ne Form draus macht ;D

--
The hole is more than the sum of its parts.

C-Nutzer
B-Nutzer



26.03.2013 07:17
RE: BlackFly gesucht antworten

Halte ich nicht für sinnvoll:
OCtane 92 -> 9 Fuß, 2 Personen
OCtane 85 -> 8 Fuß, 5 Personen -> Das find ich nun etwas übertrieben...

--------------------------------------------------
¡ǝɹǝɥdsıɯǝɥ uɹǝɥʇnos ǝɥʇ uı pǝddɐɹʇ ɯ,ı ¡ǝɯ dlǝɥ

fez
Held vom Erdbeerfeld



26.03.2013 08:34
BlackFly antworten

ich finde das Konzept nicht schlecht, ein voluminöser, sparsamer rotierter Riverrunner für leichtere Paddler. Könnte mir schon vorstellen dass das was wird.
Und fünf so Spargel wie ich bekommt man auf einer längeren Bank schon unter.

--------
This is the first day of my life

Mahyongg
Schwimmkopf



31.03.2013 11:24
RE: BlackFly antworten

Kleinfamilienlaster :D

--
The hole is more than the sum of its parts.

Seiten: 0 | 1 | 2
Navigation
Blackfly »»
 Sprung